Samsung unterbreitet Apple ein Vergleichsangebot

Von Sebastian Gruber am 01.10.2011 11:37 Uhr
204 Kommentare
Geraume Zeit dauert der internationale Rechtsstreit zwischen Apple und Samsung schon an. Der südkoreanische Elektronikhersteller hat Apple jetzt ein Vergleichsangebot unterbreitet.

Auf diese Weise möchte man die Markteinführung des Galaxy Tablets in Australien ermöglichen. Im Hause Apple will man dieses Angebot, über das keine Einzelheiten bekannt sind, genau unter die Lupe nehmen. Wann mit einer Entscheidung zu rechnen ist, scheint gegenwärtig noch ungewiss zu sein.

Laut einem Bericht des 'Wall Street Journals' hat sich die zuständige Richterin bereits zu diesem Vorfall geäußert. In ihren Augen dürfte das Verfahren zwischen den beiden Unternehmen auch dann nicht sofort zu einem Ende kommen, wenn Apple das Angebot akzeptiert. Grundsätzlich sei es aber möglich, dass dann die Markteinführung des Tablet-PCs in Australien in der kommenden Woche erfolgen könnte.

Wegen des andauernden Rechtsstreits musste Samsung die Markteinführung des Galaxy Tab 10.1 in Australien auf Eis legen. Mit dieser Angelegenheit beschäftigt sich ein australisches Bundesgericht näher. Apple wirft dem Elektronikhersteller diesbezüglich vor, mit dem Tablet-PC eine Reihe von Patenten zu verletzen, die unter anderem das "Look and Feel" sowie die Touchscreentechnologie des Apple iPad abdecken.

Apple hat sich hierbei das Ziel gesetzt, den Verkauf des Samsung-Tablets in Australien und einigen anderen Ländern zu verhindern.
204 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Apple
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies