Prognose: Windows 8 bleibt hinter iOS & Android

Von Roland Quandt am 26.09.2011 22:13 Uhr
83 Kommentare
Microsoft wird nach Einschätzung der Marktbeobachter von Gartner Schwierigkeiten haben, in den kommenden Jahren mit Windows 8 ein bedeutsames Gegengewicht zu Apples iOS und Google Android im Bereich der Tablets zu schaffen.

Die jüngsten Prognosen des Marktforschungsunternehmens Gartner gehen nach Angaben von 'Redmond Mag' davon aus, dass iOS und Android bei Tablets in den kommenden Jahren ihre Spitzenpositionen halten werden, während Windows 8 in diesem Marktsegment mit großem Abstand auf dem dritten Platz landen soll.

Für 2012 erwarten die Analysten von Gartner Verkäufe von Tablets mit Windows 8 in Höhe von nur 4,3 Millionen Einheiten, womit Microsofts neues Betriebssystem hinter den Plattformen von Research In Motion (RIM) mit 6,3 Millionen, Googles Android mit 22,9 Millionen und Apples iOS mit ganzen 69 Millionen Einheiten zurückbleiben würde. 2015 soll Microsoft dann abgeschlagen den dritten Platz einnehmen.

Während Android dann auf rund 116,4 Millionen Tablets und iOS sogar auf 148,7 Millionen Geräten im Einsatz sein sollen, erwartet Gartner für Windows 8 nur rund 34,4 Millionen verkaufte Tablets. Dies würde einem Anteil von nur 11 Prozent an der Gesamtzahl der für 2015 erwarteten Verkäufe entsprechen. Apple und Android kämen hingegen jeweils auf 46 beziehungsweise 36 Prozent.


Bis mindestens 2014 wird Apple nach Einschätzung von Gartner mindestens 50 Prozent Marktanteil bei Tablets haben. Auch später werde iOS wohl dominant bleiben, weil Apple nicht nur eine Vorreiterrolle übernommen hat, sondern auch weil es dem Unternehmen gelingt, ein besseres und vor allem einheitliches Nutzungserlebnis über seine verschiedenen Produktkategorien hinweg zu bieten.

Im Fall von Android ist man bei Gartner eher vorsichtig, was die Zukunftsaussichten angeht. Wegen der hohen Preise, einer begrenzten Vielseitigkeit der Android-Tablets und einem schwächelnden Nutzungserlebnis habe man die Verkaufsprognosen gesenkt. Einzig eine vergleichsweise hohe Nachfrage in Asien und die Gerüchte rum um Pläne für ein hauseigenes Tablet des weltgrößten Online-Händlers Amazon hätten weitere Abwärtkorrekturen verhindert.
83 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 8
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies