Schmidt lobt Jobs als besten CEO der letzten 50 Jahre

Von Michael Diestelberg am 02.09.2011 11:44 Uhr
30 Kommentare
Die jährliche Dreamforce-Konferenz des Cloud-Computing-Anbieters Salesforce konnte in diesem Jahr einen interessanten Gesprächspartner vorweisen. Eric Schmidt, ehemaliger Google-Chef und aktueller Chairman des Suchmaschinenbetreibers, sprach über einige aktuelle Themen.

So lobte er den in der letzten Woche von seinem Chefposten zurückgetretenen Steve Jobs als den wohl besten CEO der letzten 50 oder sogar 100 Jahre. "Er hat Apple nicht nur ein Mal aufgebaut, sondern zwei Mal", sagte Schmidt. Die beiden Männer kennen sich gut, schließlich saß Schmidt einige Jahre im Aufsichtsrat von Apple. Als man durch Android zu direkten Konkurrenten wurde, musste er den Sitz aufgrund möglicher Interessenskonflikte aufgeben. Er zeigte sich jedoch stolz, in dieser Position bei Apple gewesen zu sein.

Steve Jobs und Eric Schmidt
Steve Jobs und Eric Schmidt (Archivaufnahme)

Schmidt erzählte auf der Dreamforce-Konferenz über seine Anfänge bei Google. Demnach hatte er damals nicht sehr viel Ahnung von den Dingen, die das Unternehmen mit der Suche bewerkstelligen wollte, doch er mochte die Menschen, die dort arbeiteten. "Das Leben ist kurz, arbeite mit den Leuten, die du magst", gab er seinen Zuhörern als Tipp mit auf den Weg.

Natürlich kam Schmidt auch auf das Thema Cloud Computing zu sprechen. In diesem Bereich spielt Google eine führende Rolle. Die Google Apps, die man Unternehmen als Web-basierte Office-Lösung anbietet, weisen inzwischen 40 Millionen Nutzer auf. Jeden Tag kommen im Durchschnitt 5.000 Unternehmen hinzu.
30 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz