Anonymous veröffentlicht Daten von FBI-Partner

Von Christian Kahle am 23.08.2011 11:11 Uhr
24 Kommentare
In den USA ist es Anhängern des Anonymous-Netzwerkes gelungen, ein weiteres Unternehmen, dass eng mit der Bundespolizei FBI zusammenarbeitet, zu kompromittieren. Dabei kamen die Angreifer an rund 1 Gigabyte Daten, die anschließend veröffentlicht wurden.

Der Angriff erfolgte im Rahmen der "Operation AntiSec", die ursprünglich von der inzwischen aufgelösten Gruppe Lulz Security gestartet wurde. Auch Anonymous-Anhänger kündigten damals ihre Beteiligung an. Ziel ist es, möglichst viele Daten von Regierungsorganisationen und ihren Partnern in der Privatwirtschaft öffentlich zu machen.

Nun hat es mit Vanguard Defense Industries eine Firma getroffen, von der die ShadowHawk-Drohnen hergestellt werden. Die unbemannten Fluggeräte kommen in sowohl im zivilen, polizeilichen als auch im militärischen Bereich zum Einsatz und dienen hauptsächlich Überwachungszwecken.

Bei den veröffentlichten Daten handelt es sich um E-Mails des privaten E-Mail-Accounts von Richard Garcia. Dieser war selbst 25 Jahre lang Angehöriger des FBI und arbeitet heute im Top-Management von Vanguard. Weiterhin sitzt er im Aufsichtsrat von InfraGard, einer Firma, die Kontakte zwischen dem FBI und der Privatwirtschaft koordiniert.

InfraGard war selbst bereits einmal Opfer einer AntiSec-Aktion. Im Juni wurde ein Server der Niederlassung des Unternehmens in Atlanta geknackt. Anschließend landeten Passwörter und andere sensible Informationen im Netz.

Laut einer Stellungnahme der beteiligten Anonymous-Aktivisten ging es bei der Aktion nicht einfach darum, Vanguard Schaden zuzufügen. Die Veröffentlichung der Daten sei vielmehr so zu verstehen, dass man fortfahren werde, militärische und polizeiliche Ziele anzugreifen - insbesondere aber Hacker, die ihr Können in den Dienst entsprechender Organisationen stellen.

Obwohl es sich bei den veröffentlichten E-Mails um Nachrichten aus dem privaten Postfach handelt, sollen sie doch verschiedene sensible Daten enthalten. Darunter Notizen, Verträge, technische Zeichnungen und persönliche Informationen über Beschäftigte von Vanguard.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
24 Kommentare lesen & antworten
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz