Gamescom in Köln endet mit neuem Besucherrekord

Von Michael Diestelberg am 22.08.2011 10:05 Uhr
64 Kommentare
Die Gamescom in Köln ging gestern Abend mit einem Besucher- und Ausstellerrekord zu Ende. Bis Sonntag präsentierten 557 Aussteller (2010: 505) aus knapp 40 Ländern (2010: 33) der internationalen Gamescommunity weit mehr als 300 Spiele, darunter Welt-, Europa- und Deutschlandpremieren (2010: 200).

Die Trendthemen interaktiver Unterhaltung sind mobile Spiele, Online- und Browser-Games sowie die nächste Generation der Bewegungsspiele und das Gaming in 3D. Mehr als 5.000 Medienvertreter aus mehr als 50 Ländern (2010: 4400/49) wurden akkreditiert. Berechnungen für den letzten Messetag einbezogen, besuchten insgesamt 275.000 Besucher (+8 Prozent, 2010: 254.000) - davon 21.400 Fachbesucher (+ 13 Prozent, 2010: 18.900) aus mehr als 70 Ländern die Gamescom 2011.

Überfüllung auf der GamesCom 2011 in Köln
"Wir haben die Vorjahresergebnisse erneut sowohl auf Aussteller- als auch auf Besucherseite gesteigert und ein neues Level erreicht. Dabei konnten wir durch die temporäre Einlassregulierung sicherstellen, dass zu keinem Zeitpunkt eine Überfüllung der Hallen gegeben und die Sicherheit der Gamescommunity garantiert war", erklärte Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH. "Wir haben mit einem Besucherwachstum von 8 Prozent die Erfolgsgeschichte der weltweit größten Games-Messe fortschreiben können. Zugleich hat die Messe mit dem Partnerland UK und vielen neuen Länderrepräsentanzen, darunter der erste Gamescom-Auftritt der Volksrepublik China, ihr internationales Profil deutlich schärfen können", resümiert Olaf Wolters, Geschäftsführer des Bundesverbandes Interaktiver Unterhaltungssoftware (BIU).

"Wir schauen bereits jetzt mit großer Vorfreude der nächsten Gamescom 2012 in Köln entgegen!", so Wolters weiter. Die Gamescom 2012 findet vom 15. - 19. August 2012 in Köln statt.

Mehr zur Gamescom 2011:
64 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Gamescom
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz