Google+ verzeichnet leichten Besucherrückgang

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] hhgs am 28.07. 10:50
Wenn Google weiter kräftig löscht, ist das kein Wunder ;-) ich bleib dabei, Google wird es neben Facebook extrem schwer haben. Irgendwann reicht es auch!
[re:1] D3vil am 28.07. 11:10
@hhgs: Hi, naja schwer würde ich nicht sagen. Auf FB kommen im Moment all meine Kontakte nun rein, die sich vorher auf den VZ Netzwerken rum getrieben haben.

Ausserdem ist G+ immer noch nicht für alle offen. Wenn es offen wäre, würde es sicherlich voller sein. Aber ich finde die Entwicklung, so wie sie jetzt auf G+ ist, gut. Man wird zum Glück noch nicht mit Glückskeksen genervt.
[re:1] Xerxes999 am 28.07. 11:13
@D3vil: G+ ist bislang eine Veranstaltung für Menschen mit GoogleMail-Adresse. Solange sich das nicht ändert, wird sich die Benutzerzahl auch nicht erhöhen. Und solange sich die Benutzerzahl nicht erhöhen KANN, bleibt es dort eher trostlos und langweilig.
[re:1] Slurp am 28.07. 11:27
+10 -
@Xerxes999: Stimmt doch gar nicht. Eingeladen werden kann jeder, mit oder ohne G-Mail oder Googleaccount.
[re:1] Xerxes999 am 28.07. 11:31
+5 -6
@Slurp: Einladungen kannst Du verschicken an wen Du willst, aber rein kommst Du nur mit einer GoogleMail-Adresse.
[re:2] Slurp am 28.07. 11:47
+5 -
@Xerxes999: Nö, auch das nicht. Meine Freundin beispielsweise hat ihren Mailserver auf ihrer eigenen Domain und kein Google-Konto. Sie konnte sich ohne ein Problem anmelden. Ebenso bei mir. Ich nutzte bislang auch keine Google-Tools, für die ich irgendein Konto häte anlegen müssen. Auch hier eigener Mailserver über eigene Domain und ohne Probleme direkt rein gekommen... Und das an verschiedenen Tagen zu verschiedenen Uhrzeiten, an denen mir die Site ohne Einladung anzeigte, dass momentan keine Registrierung möglich wäre.
[re:3] Xerxes999 am 28.07. 12:15
+3 -2
@Slurp: Ich hab's eben selbst getestet: Du brauchst keine GoogleMail-Adresse mehr, aber ein Google-Konto (so ähnlich wie eine Windows Live-ID). Ein Google-Konto kann man mit jeder x-beliebigen Mail-Adresse registrieren.
[re:4] nodq am 28.07. 18:14
+ -
@Slurp: Bei mir ging es nicht ohne Gmail Konto. Genauso nicht bei mienen Bekannten die ich einlud. Ist aber halt einige Tage her. Wie es im Moment ist, keine Ahnung, wir zumindest brauchten ein Gmail Konto.
[re:2] bigbasti87 am 28.07. 13:38
+2 -1
@hhgs: Warum vergleichen alle Google+ mit Facebook? Das Konzept ist völlig anders, Google+ ist eher ein Konkurrent für Twitter und nicht für Facebook.
[re:1] Michas am 28.07. 14:00
+1 -
@bigbasti87: wo siehst du denn den Unterschied zwischen Facebook und Google+
Ja klar fehlen noch die ganzen Apps (Spiele etc.) aber genau das wollen sie ja nachliefern.
Aber selbst jetzt ähnelt Google+ meiner Meinung nach eher Facebook als es Twitter ähnelt.
[re:3] my_R am 28.07. 16:54
+ -
@hhgs: Und Leute, die gekonnt FB meiden werden sich trotzdem an PLUS halten. Außerdem BETA ist BETA und kein bereits voll an den Start gegangenes vollfunktionsfähiges Internetportal.
[o2] Ludacris am 28.07. 10:50
+7 -1
Ich denke dass das interesse an google plus noch nicht so da ist. man hat facebook und mit google plus hat man im moment das selbe wie bei facebook am anfang: eine private phase. bei facebook kamst du nur mit einer harvard.edu und später mit div. anderen uni adressen rein und dann irgendwann als es schon so extrem gehypt wurde wurde es öffentlich gemacht. genau das versucht google jetzt auch aber facebook hatte etwas im gegensatz zu myspace und bebo und den ganzen anderen social networks, google plus hingegen sieht schlicht und gut aus, ist schön in die google services integriert und hat auch ein, zwei nette features - aber nichts weltbewegendes. daher kommt meiner meinung nach der benutzerrückgang
[re:1] buckliger am 28.07. 11:00
+ -
@Ludacris: nur so, aber gab noch nie privatsphäre über den elektronischen kommunikationsweg. telefon, sms, email, internet. es sei denn du verwendest sowas wie eine end-to-end verschlüsselung. aber das wird sogut wie garnicht unterstützt oder von vorhinein eingerichtet für den verbraucher.
[re:2] DataLohr am 28.07. 11:30
+2 -
@Ludacris: g+ ist nicht privat wie es bei fb war. g+ ist beta....
[re:1] Ludacris am 28.07. 15:45
+1 -
@DataLohr: schon klar aber aufgrund der einladungen wird einem exklusivität vorgegaukelt
[o3] mcbit am 28.07. 10:51
Ich wüsste jetzt auch keinen Grund zum Wechseln.
[re:1] UreshiiTora am 28.07. 11:03
+7 -7
@mcbit: Und ich freue mich über Google+ und nutze es gern. Mag evtl auch daran liegen das ich mich Facebook immer verweigert habe.
[re:1] ichmagcomputer am 28.07. 11:07
+3 -2
@UreshiiTora: Wo siehst du denn zum Beispiel Vorteile von Google+ gegenüber Facbook? Ich sehe es aktuell noch ähnlich wie mcbit, sehe auch keine Grund zu wechseln. Daher würde mich interessieren ob du vllt Sachen entdeckt hast wofür es sich lohnen würde umzusteigen :).
[re:1] Corleone am 28.07. 11:22
+5 -1
@ichmagcomputer: Lies die AGBs. Google räumt sich nur die Rechte am user-generated Content ein, die zum Betrieb des Dienstes notwendig sind. Für mich ein sehr wichtiger Unterschied, weshalb ich bei G+ angemeldet bin, bei Facebook allerdings nicht.
[re:2] mcbit am 28.07. 11:08
+7 -1
@UreshiiTora: Es geht ja ums Wechseln. Warum sollte ich von FB zu G+ wechseln? So aufregend ist das in G+ nicht, wie ich gesehen habe. Habe mich gerade mal 2x eingeloggt. Derzeitig ist keiner meiner Freunde da, keine meiner Bands, keine meiner Interessengebiete. G+ bietet mir nicht wirklich was Neues, geschweige denn außergewöhnliches. Es ist einfach nur ein weiteres Netzwerk. Aber im gegensatz Myspace VS Facebook hat G+ gegenüber FB keinen wirklichen Mehrwert. Über kurz oder lang wird man wohl zweigleisig fahren müssen, weil die einen da und die anderen da sind.
[re:2] ichmagcomputer am 28.07. 11:07
+8 -9
@mcbit: Wofür man hier Minus kassiert ist unglaublich, weil man seine eigenen Meinung schreibt...einfach unglaublich.
[re:1] taiskorgon am 28.07. 13:05
+ -
@ichmagcomputer: Ja, das ist wie im richtigen Leben. Man darf sagen, FB ist doof und G+ ist toll, ohne es begründen zu müssen. Und man darf Plus und Minus vergeben, ohne es begründen zu müssen. (Dein Minus ist übrigens nicht von mir)
[re:3] Turk_Turkleton am 28.07. 11:11
+4 -1
@mcbit: Anfangs fand ich Google+ sehr interessant, auch wegen der Testphase und der Tatsache, dass nicht jeder sofort "reingelassen" wurde (Marketing ist schon was tolles). Jetzt bin ich seit ein paar Wochen drin, hab auch schon ein paar Leute gefunden, aber so richtig was anfangen kann ich mit Google+ auch noch nix.... Facebook gefällt mir optisch doch irgendwie besser, obwohl Google+ schon sehr aufgeräumt wirkt. Der Hauptgrund ist aber wahrscheinlich der, dass Google+ so gut wie noch gar nicht verbreitet ist und man so ziemlich "alleine" ist. Und was bringt mir das beste Social Network, wenn dort fast niemand von meinen Freunden zu finden ist und ich vielleicht 2 Beiträge am Tag lese
[re:1] mcbit am 28.07. 11:13
+2 -2
@Turk_Turkleton: Die Frage ist, warum soll ich (und die anderen) wechseln? Nur des Wechselns wegen? FB erfüllt derzeitig alle Bedürfnisse. Ich kaufe mir ja auch kein neues Auto nur um ein neues Auto zu haben;)
[re:1] Turk_Turkleton am 28.07. 11:19
+3 -3
@mcbit: Stimmt, Google+ hat einfach noch keinen "USP" bzw. Mehrwert, den mir Facebook noch nicht bietet und weswegen ich wechseln würde. Der Großteil der Leute, die Google+ in den Himmel loben sind imho sowieso einfach pauschale Facebook-Gegner, die FB aus Prinzip meiden... naja, jedem seins :)
[re:1] mcbit am 28.07. 11:20
+2 -2
@Turk_Turkleton: Vor allem verstehe ich nicht, warum FB meiden und G+ hochjubeln?
[re:4] noneofthem am 28.07. 11:25
+3 -2
@mcbit: Google Plus bietet im Vergleich zu Facebook folgendes an: aufgeräumtere Oberfläche, kinderleichte Administration der Kontakte, Gruppenchat, besserer Videochat als bei Facebook, Integration einiger Google-Dienste und kein Spam durch Apps. Was mir am besten gefällt ist die Möglichkeit auf einfache Weise festzulegen, wer was lesen darf, ob veröffentlichte Texte oder Bilder von anderen weiter veröffentlicht werden dürfen und dass man sich um Fakes keine Sorgen machen muss, weil man sich nicht mit falschen Namen anmelden kann. Das sorgt für mehr Sicherheit und ich bin sehr gespannt auf die neuen Funktionen, die noch kommen werden: Spezielle Konten für Künstler und Firmen, Apps in einem seperaten Tab, damit man nicht im Haupt-"Stream" davon belästigt wird und viele weitere Dinge. Google hat Facebook einen Arschtritt verpasst und sorgt dafür, dass sich auch bei Facebook etwas tun wird. Facebook hat lange genug nichts Neues mehr gemacht und sich auf den Lorbeeren ausgeruht. Jetzt wird es wieder interessant.
[re:1] mcbit am 28.07. 11:54
+3 -3
@noneofthem: Videochat nutze ich nicht, mit der Oberfläche von FB komme ich klar, mit der Administration habe ich keine Probleme. SPAM durch Apps? Kannste auf IGNO setzen, habe ich keine Probs mit. Und nur weils keine Fantasienamen in G+ geben soll (ich bin mit einem angemeldet - LOL) heißt das nicht, dass es keine Fakes gibt. Deine Sicherheit ist also trügerisch. Selektive Auswahl der Adressaten (wer was lesen darf) ist bei FB ebenfalls ohne Probs möglich. Google hat FB nen Tritt verpasst? Wie das, wenn keine hingeht? Sicher, durch die Konkurrenz wird sich bei FB was tun, was dann weiterhin das "Warum wechseln" relativiert. FB hat lange nix neues gebracht? Also darum geht es, Du willst lediglich mit "Neuem" unterhalten werden.
[o4] pantou am 28.07. 10:51
Der Anfag von Ende!!!
[o5] noneofthem am 28.07. 10:53
+2 -2
Es ist normal, dass man zu Beginn durchschnittlich mehr Zeit mit so einer Plattform verbringt. Man muss ja schließlich erstmal alle Funktionen probieren, sein Profil einrichten, Freunde und Bekannte hinzufügen usw. Von einem Besucherrückgang würde ich da noch lange nicht reden. Vor ein paar Tagen las ich erst, dass Google Plus nun sogar schon über 20 Mio User hätte und das nach gerade mal 3 Wochen. Google muss trotzdem zusehen, dass sie neue Features bringen und ein paar kleinere Bugs ausbügeln. Insgesamt gefällt mir Google Plus aber jetzt schon zig mal besser als Facebook.
[o6] Matico am 28.07. 10:53
+2 -
da ist nix los. vielleicht ändert sich das in der nächsten generation von nutzern aber die heutigen facebook user haben sich da angemeldet und dann nichts weiter getan. jaja, ich bin wieder keine statistik aber es ist das was ich in meinem freundeskreis gesehen habe.
[re:1] Meach am 28.07. 13:14
+1 -2
@Matico: Hast du G+ schon einmal ausprobiert? Klar ist das Argument, FB is zu groß, da geht keiner weg, immer Nr. 1. Und derzeit sind die meisten G+ User die erste FB Generation. Im Q3 kommen jetzt dann die Firmenseiten, die werden wieder einige User anlocken, und schon wird auch das Online Marketing auch Richtung G+ gehen. Wirst sehen das zieht alle Generationen an, aber klar FB wird trotzdem bleiben und erstmal oben stehen.
[o7] IceSupra am 28.07. 10:54
+3 -6
Ich hab mein Passwort vergessen ^^
[o8] Smek am 28.07. 10:56
+2 -1
Ich wäre da nicht so voreilig zu sagen, dass sich die Plattform bereits in der nicht-öffentlichen Testphase auf einem absteigenden Ast befindet und damit zwangsläufig scheitern muss. Google ist ein Megakonzern, die werden ihr Baby sicher nicht so schnell fallen lassen. Ich bin sehr gespannt wie sich das Netzwerk nach der Öffnung entwickeln wird. Ich denke, eine Chance ist gegeben.
[re:1] Xerxes999 am 28.07. 11:15
+2 -5
@Smek: Google ist auch nicht allmächtig. Die haben schon haufenweise Projekte beerdigt und eingestellt. Bin gespannt, wann sie die Sache mit den Android-Tablets in die Tonne kloppen. Die will keiner haben.
[re:1] Smek am 28.07. 11:25
+ -1
@Xerxes999: Okay, das ist normal, denke ich. Ich könnte mir aber vorstellen, dass ein Social Network durchaus eine Art Prestigeobjekt sein kann, vor allem, wenn es von Google kommt. Das mit den Android Tablets bzw. den Tablets allgemein habe ich auch nie verstanden. Meine persönliche Meinung dazu ist, dass Apple in diesem neuen Segment Begehrlichkeiten geweckt hat(te) (siehe iPad) und die Mitbewerber auf der Hype-Welle mitschwimmen wollten/mussten.
[re:1] Xerxes999 am 28.07. 11:29
+1 -1
@Smek: Sicher würde ein eigenes, erfolgreiches Soziales Netzwerk für Google eine tolle Sache sein. Aber dazu muß es erstmal erfolgreich werden. Ich bin da skeptisch. Das ganze Projekt kommt um Jahre zu spät. Um FB wirklich viele Nutzer abzujagen, muss sich Google wirklich was einfallen lassen.
[o9] Ðeru am 28.07. 11:00
+1 -2
Sie sind 35 Sekunden weniger online, OMG, das löst ne WeltServerfarmKatastrophe aus !! Aber dafür haben wir jetzt viel mehr Strom für andere Sachen, wo doch jeder ne halbe Minute weniger online ist... Kommts nur mir so vor, oder häufen sich heute News wo man sich irgendwie lustig drüber machen könnte? Vielleicht hab ich auch nur einen guten Tag, der erste seit ... Jahren ... hmm, in dieser Spaghettisauce muss irgendwas drin sein o0
[10] Auras am 28.07. 11:01
+4 -2
Da so gut wie keiner meiner Freunde und Bekannten einen Sinn darin sieht von Facebook zu Google+ zu wechseln, hat sich die Nutzung meinerseits auch so ziemlich erübrigt.
[11] Sentry am 28.07. 11:26
+ -
Und ich habe immer noch keine Einladung, :(
[re:1] darkalucard am 28.07. 11:50
+ -
@Sentry: PM mich mal im Forum an <- selber Name
[re:2] Ludacris am 28.07. 15:46
+ -
@Sentry: oder mich
[13] DataLohr am 28.07. 11:41
+2 -
schaut euch die ganzen nubs hier an... G+ ist immernoch nur Beta und daher sind logischerweise kaum leute angemeldet... warum werden jetz überhaupt schon diskusionen von fb zu g+ wechsel und son kram angefangen? es hat keine sinn über etwas zu reden was es noch garnich fertig gibt... *kopfschüttel* auf der seite stehts ganz dick "Google+ befindet sich in einer frühen Testphase"
[14] Wetter am 28.07. 11:46
+ -
Kommen jetzt jede Woche neue "Besucherwerte" oder wohin soll das führen? Google wäre gut beraten die "Betasache" auch wirklich "Beta" bei Namen zu nennen und nicht so zu tun, als wäre das Interesse nur deswegen so, weil es sie gibt.
[15] asd332222 am 28.07. 11:46
+1 -1
iss das n wunder...seit der automatischen suche während der eingabe und dem wegfall der möglichkeit per pfeiltaste zu scrollen UND seit der einführung der zensur benutze ich bing! und ich rate allen anderen dazu das gleiche zu tun!
[re:1] mcbit am 28.07. 11:56
+ -
@asd332222: Was hat BING mit G+ zu tun?
[re:1] asd332222 am 28.07. 12:24
+ -1
@mcbit: achso... ich hab das + übersehen... hätt man sich auch n etwas intelligenteren namen als ein + einfallen lassen können...kreativ iss anders. irgendwie gehts mit google bergab...
[16] makaschist am 28.07. 11:51
+1 -
Warum sollt ich auch einen "Visit" dort machen, wenn es eh leer und langweilig ist? Ich habe dort 5 Freunde, welche ich auch bei Facebook habe. Aber bei BF kommen nochmal rund 200 dazu.
[re:1] Shaun am 28.07. 11:55
+2 -
@makaschist: 205 "Freunde", und von wie vielen kennst du die Namen, ohne erst irgendwo nachzuschlagen?^^
Ich frag mich immernoch, warum es unbedingt das Wort "Freunde" sein musste, mit dem Begriff "Kontakte" gäb es mmn deutlich weniger Ärger.
[re:1] makaschist am 28.07. 11:58
+ -
@Shaun: Tut mir leid, aber ich pflege meine Freundesliste schon, und dort sind auch nur echte Freunde. Wenn mir ein Musiker gefällt klick ich auch "gefällt mir". Liegt vielleicht daran dass ich einen Freundeskreis in meiner Heimat und in meiner jetzigen Region habe.
[re:1] DataLohr am 28.07. 12:03
+1 -
@makaschist: liegt vll auch an der auslegung des wortes "freundschaft"
[re:1] ichmagcomputer am 28.07. 14:51
+ -
@DataLohr: Oder daran, dass er einfach ein kommunikativer Mensch ist?
[re:2] ichmagcomputer am 28.07. 14:50
+ -
@Shaun: Was soll an ~200 Freunden unrealistisch sein? Wenn man zum Beispiel Fussball spielt im Verein und irgendwo in nem Musikclub ist oder Ähnliches, hat man doch schon 50 Freunde.
[17] makaschist am 28.07. 11:55
+1 -1
Früher war ich von meinem Freundeskreis als einer der ersten bei Facebook, also fand ich es langweilig und schloss den Account wieder. Nach einem Jahr aktivierte ich ihn wieder und schon waren x-mal mehr Bekannte dort...

So ähnlich wird es auch mit g+ laufen, erst wenn viele davon gehört haben und sich anmelden wird es erfolgreich.
[re:1] ichmagcomputer am 28.07. 14:52
+2 -
@makaschist: Glaube ich nicht. Es gab vor Facebook kein Social Network (vllt myspace) was in der Form polarisierte und die Massen anzog. Es gibt einfach keinen, für Otto-Normal-User, Grund von FB zu G+ zu wechseln.
[18] Lindheimer am 28.07. 12:00
+ -
ich kanns kaum erwarten, dass g+ endlich geöffnet wird. so langsam wird es zeit für was neues. das facebook monopol kann ich nicht mehr länger ertragen. es gibt inzwischen einfach zuviel schnickschnack und spam. die meisten leute wollen ja nur bei fb bleiben, weil ihre freunde auch dort angemeldet sind, weil deren freunde... usw. davon abgesehen: was spricht dagegen, zweigleisig zu fahren. zumindest eine zeit lang.
[re:1] DON666 am 28.07. 15:04
+ -
@Lindheimer: Das mit der Zweigleisigkeit haben doch viele von den SN-Usern sowieso schon hinter sich, die vor FB auf XYZ-VZ oder knuddels.de oder was weiß ich unterwegs waren. Ich gehe auch davon aus, dass es für eine Einschätzung des Erfolgs von Google+ noch viel zu früh ist.
[re:1] Lindheimer am 28.07. 15:33
+ -
@DON666: ja eben. nichtsdestotrotz wird auf wf wieder mal gemeckert was das zeug hält ^^
[19] CosaNostra am 28.07. 12:23
+ -
Ich glaube es fehlt an Spiele. Hab mal gelesen, das es mehr Frauen als Männer bei Facebook gibt und die meisten benutzen die Spiele. Das fehlt bei Google +, da ist es noch "elitärer" bzw. am Anfang.
[20] Lastwebpage am 28.07. 12:35
+ -
Das ist doch etwas shizofren... Auf der einen Seite verwenden wenige Leute Google+ da es dort "noch nichts gibt". Auf der anderen Seite haben viele Leute, dank Zynga und Co, einen 3. und 4. Facebook Account und hunderte von "Freunden" mit denen sie nie auch nur ein Wort gewechselt haben. Gut, dank Knebelverträgen wird es zynga wohl nicht auf G+ geben, aber ich denke schon das 25%, oder mehr, aller Facebook Nutzer nicht für das nutzen was ich mal als "Social Network" bezeichnen würde. "Social" alleine ist nett, bringt aber kaum Geld ein, das wird auch Google wissen.
[21] doubledown am 28.07. 12:44
+ -2
Ich würde es mir auch wünschen, dass G+ floppt. Nicht etwa, weil ich boshaft bin, sondern weil ich denke, dass Google schon groß genug ist und eh schon zu viele Daten sammelt. Wenn die jetzt noch das führende Soziale Netzwerk haben, dann können die noch mehr Daten sammeln und miteinander in Verbindung bringen und da es in G+ ja keine Pseudonyme zugelassen sind...

Da ist es mir lieber, so wie es jetzt ist. Facebook weiß sehr viel über die Person, Goolge weiß sehr viel über dies Suchgewohnheiten, aber keiner kennt beides und so soll es auch bleiben.
[re:1] Meach am 28.07. 13:36
+ -1
@doubledown: ;) Hast recht, der Osterhase ist echt und Google kennt NUR eine Suchgewohnheiten :P
[re:1] doubledown am 28.07. 13:56
+ -
@Meach: Da ich keinen Gmail-Account habe, ja, weiß google außer meinen Suchgewohnheiten, nichts über mich.
[re:1] Meach am 28.07. 14:06
+ -
@doubledown: Gehen wir davon aus du surfst nicht anonym. Google weiß also wo du wohnst, ob du alleine wohnst oder nicht, je nachdem was du gesucht hast kennt Google deine Freunde, was du ca arbeitest, Google kennt sogar deine unterbewusste Lieblingsfarbe, was für ein OS du hast, was für einen Browser du am häufigsten benutzt, ob du in einem Haus oder einer Wohnung wohnst, zu welcher Zeit du ca arbeitest, wo du Urlaub warst, wie lange du dorst was .. usw, klar kommt es darauf an was man suchst, aber Genanntes ist ziemlich Standard.
[re:1] ichmagcomputer am 28.07. 14:54
+2 -
@Meach: Na toll, jetzt hast du es soweit getrieben, dass er den PC aussm Fenster geworfen hat und sich NIE wieder ins Internet begibt :(.
[re:2] Meach am 28.07. 16:22
+ -
@ichmagcomputer: so true, leider wäre es echt möglich all das zu wissen, aber ma ehrlich, who cares?
[22] sylar_5 am 28.07. 12:57
+ -
Also Google ist mir im Aspekt Datensammeln deutlich sympathischer als Facebook. Immerhin behalten sie diese für sich.

Dass Menschen nur so kurz ihre Zeit auf der Plattform verbringen liegt wahrscheinlich daran, dass es einfach noch zu wenige nutzer gibt, weshalb man dort nicht allzu viel zu lesen hat.

@makaschist: Genau so gings mir mit FB anfangs auch, und mit G+ ist es, wie bereits erwähng, auch nicht viel anders...
[re:1] ichmagcomputer am 28.07. 14:56
+ -
@sylar_5: Ich meine mich erinnern zu können, vor kurzem irgendwo gelesen zu haben dass Goggle plant Nutzerdaten zu verkaufen.
Woher hast du die Information dass sie diese für sich behalten?
[23] Speedball am 28.07. 13:27
+ -
Also ich bin jetzt schon ein paar Tage dabei und gedenke auch zu bleiben. Schön langsam wechseln auch die Bekannten rüber und dann wird das schon. Schön ist dass man nicht mehr mit sämtlichem Gedöns zugemüllt wird. Zudem ist es sehr praktisch wenn man sich dann igoogle als Startseite festlegt hat man direkt per Leiste Zugriff auf G+, GMail, ist auf youtube eingeloggt, hat den persönlichen Kalender zur Verfügung etc etc. Ich spare mir zukünftig auch Outlook (privat) da ich das nun alles über GMail laufen lasse. Bin sehr zufrieden mit dem was Google da zusammenbastelt :-)
[24] Ice-Tee am 28.07. 13:40
+1 -1
Facebook ist halt die "Kinderkrabbekstube" der SNs. Bei G+ werden kaum die ganzen Kiddies Ihren Dummschwatz verbreiten können - "pinkel" - "dito" - "tooollll" - "rülpss.." und damit wird hier das Niveau und damit auch das Alter automatisch höher sein. Ich freue mich, das endlich etwas vernünftiges auf die Beine gestellt wird/wurde. Alles wird gut ;-)
[re:1] mcbit am 28.07. 14:15
+ -
@Ice-Tee: Und warum soll das bei G+nicht gehen? Warum wird G+ in der Beta-Phase so dermaßen glorifiziert und für dermaßen "seriös" befunden? Es ist doch ncihtmal für alle freigegeben. Was macht Dich so sicher?
[re:1] Ice-Tee am 28.07. 14:29
+ -
@mcbit: Weil das Konzept der Circles ganz anders greift. In der letzten c't wurde das neue Prinzip sehr gut erklärt. Im Grunde ist G+ das beste aus FB, Twitter & Co, und hat das Schlecht von denen weggelassen. Das macht mich so sicher.
[re:1] mcbit am 28.07. 14:31
+ -
@Ice-Tee: Und das verhindert, dass Kids (oder unreife Erwachsene) Müll posten?
[re:1] Ice-Tee am 28.07. 14:39
+ -
@mcbit: Genau - eben durch diese Circles. Bei G+ siehst du wirklich nur das, was du möchtest. Von dem Gebrabbel bekommst du nichts mehr auf deinem Schirm zu sehen.
[re:2] mcbit am 28.07. 17:02
+ -
@Ice-Tee: Ähm, ich sehe bei FB auch nur das, was ich möchte. Was hat das mit den "Cirkles" zu tun? Und Gebrabbel habe ich auch keines bei FB. Was genau meinst Du? Hast Du evtl Trolle in der F-Liste bei FB, die Dir die Pinwand vollspammen? Irgendwie kapier ich nicht, was Du meinst.
[re:2] ichmagcomputer am 28.07. 14:38
+1 -
@Ice-Tee: Also bei solchen Aussagen frage ich mich IMMER wieder, wen ihr alles so in eurer Freundesliste habt. Keiner meiner Bekannten bei Facebook schreibt "pinkel" oder "toll" oder "rülps" als Statusmeldung...
[re:1] Ice-Tee am 28.07. 14:42
+ -
@ichmagcomputer: Das sind doch nur Synonyme - die Sinnhaftigkeit ist oft die selbe.
[25] timbowrockt am 28.07. 13:41
+ -1
Wer eine Einladung braucht - schreibt!
[26] Rikibu am 28.07. 13:45
+1 -
Jeztt tut nich so überrascht. war doch mit zu rechnen. erst wollen alle guggen was das is, dann merken viele, "och lohnt nich" und sind wieder weg. nach jedem Hoch folgt ein Tief - ewiges Wachstum ist idiotische Utopie.
[27] citrix am 28.07. 13:56
+4 -3
War 5 Minuten bei Google+... jetzt bin ich wieder bei Facebook...
[re:1] Ice-Tee am 28.07. 14:44
+1 -2
@citrix: Ich war gerade auf der Toilette... jetzt bin ich wieder auf dem Sofa *kopfschüttel*
[28] L510Cardinal am 28.07. 13:57
+ -1
Guter START? Es ist doch noch nicht für alle freigegeben, oder?
[30] skybeater am 28.07. 14:50
+ -
Es gibt nicht wenige, die wie ich mehrere accounts bei facebook haben - ich habe mindestens 5. Bildet man eine Analogie zwischen facebook und google+, so ist facebook mit der Reeperbahn oder dem Hasenbergl zu vergleichen, während google+ Blankenese und Bogenhausen entspricht.
[re:3] ichmagcomputer am 28.07. 14:58
+ -1
@skybeater: Wofür braucht man denn 5 Accounts?!
[re:1] skybeater am 28.07. 15:03
+ -
@ichmagcomputer: Wofür braucht man die Reeperbahn?
[re:1] ichmagcomputer am 28.07. 15:10
+1 -
@skybeater: Zum Amüsieren, mit Freunden losziehen, oder wenn man den Beischlaf praktizieren möchte. So, wofür braucht man 5 Accounts?
[32] skybeater am 28.07. 15:05
+1 -3
Wie leicht ist es heute für eine soontobeex, dem zukünftigen soontobeex Suchanfragen, Bilder und Videos unterzuschieben, die ihn in die Bredouille bringen. Dann muß die Ex nur behaupten, der Ex hätte sich an ihr vergriffen, der Ex wird aufgriffen und sein Rechner durchstöbert (Datenschutz - ROFL). Heute ist es sehr einfach, den Lebensweg
einer Person "abzuändern", ohne daß diese etwas getan hat.
[re:1] Xerxes999 am 28.07. 22:02
+ -
@skybeater: Ach klar... Mädel hat Zugriff auf den Rechner von ihrem Freund. In welcher Welt lebst Du denn?
[re:1] DON666 am 28.07. 22:52
+ -
@Xerxes999: Der Typ lebt in seiner eigenen Welt. Eigentlich etwas schade, dass WinFuture die Hälfte der ursprünglichen Posts in diesem Thread wegzensiert hat, sonst wüßtest du, wie dieser Kaputte tickt. @WinFuture: trotzdem Danke, das artete ja aus ;)
[33] mrhell am 31.07. 15:22
+ -
einladungen bekommt ihr nach wie vor schnell und garantiert ohne spam von einem offenen team unter http://g00gleplusinvite.blogspot.com/
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies