Huawei bringt erstes 7-Zoll-Tablet mit Android 3.2

Von Roland Quandt am 21.06.2011 12:14 Uhr
58 Kommentare
Der chinesische Hersteller Huawei hat mit dem MediaPad das weltweit erste 7-Zoll-Tablet mit Android "Honeycomb" in der neuen Version 3.2 vorgestellt. Es ist das erste Gerät, auf dem die für kleinere Tablets angepasste kommende Android-Ausgabe zum Einsatz kommt.

Huawei zufolge entspricht Android 3.2 weitestgehend der bereits für 10-Zoll-Tablets verfügbaren Version 3.1, es wurde jedoch für die kleineren Displays modifiziert, wobei es sich vor allem um angepasste Elemente der Benutzeroberfläche handeln dürfte.

Das Huawei MediaPad basiert auf einem Qualcomm Snapdragon Dual Core ARM-Prozessor mit 1,2 Gigahertz und hat acht Gigabyte eingebauten Flash-Speicher an Bord, der sich über einen MicroSDHC-Kartenslot erweitern lässt. Das IPS-Display hat eine Pixeldichte von 217 PPI zu bieten und einen kapazitiven Touchscreen.

Huawei MediaPad

Das Gerät verfügt außerdem über N-WLAN und HSPA+ 3G-Unterstützung. Hinzu kommen GPS und zwei Kameras mit 1,3 und 5 Megapixeln Auflösung auf der Vorder- und Rückseite. Die Wiedergabe von voll aufgelösten 1080p-Videos soll ebenso möglich sein wie das Abspielen von Flash-Videos mit Flash 10.3. Es gibt zudem HMDI- und USB-2.0-Ports sowie ein Bluetooth-Modul.

Huawei MediaPad - Erstes 7-Zoll-Tablet mit Android 3.2
Huaweis MediaPad bringt bei einer Dicke von 10,5 Millimetern mit seinem Aluminiumgehäuse rund 390 Gramm auf die Waage. Der Hersteller will das Tablet primär in Kooperation mit diversen Netzbetreibern auf den Markt bringen, weshalb vorerst keine Variante geplant ist, bei der auf das 3G-Modul verzichtet wird. Die Einführung ist für den Herbst geplant, wobei Huawei mit Verweis auf seine Mobilfunkpartner noch keine Angaben zum Preis machen wollte.
58 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz