Sofortüberweisung.de im Visier der Datenschützer

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Slurp am 30.05. 10:52
sofortüberweisung.de klingt schon so wahnsinnig seriös
[re:1] Shiranai am 30.05. 11:07
+9 -6
@Slurp: Ja entweder da schon, oder spätestens nachdem sie Kontonummer und PIN wollen, sollten die Alarmglocken schellen. Wer so blauäugig mit wichtigen Logins umgeht hat es nicht besser verdient, ich drücke ja schließlich auch keinem meine Bankkarte mit PIN in die Hand.
[re:2] Narf! am 30.05. 11:25
Jungs, das is an sich schon okay. Funktioniert nämlich nur mit Banken, die da auch mitspielen. Das dürfte mittlerweile aber der größte Teil sein. Nicht alles, wo man Daten eingeben muss, ist gleich schlecht. Oder sitzt ihr zu Hause mit Aluhüten auf den Köpfen? Dass die so viele Daten anschauen ist natürlich nicht ganz legitim und sollte eingeschränkt werden.
[re:1] karsten1 am 30.05. 12:01
+6 -6
@Narf!: Falsch.
Falls du es nicht bemerkt hast, es geht um Kontodaten. Wenn alle diese Meinung haben, dann würden Firmen wie diese aus den Boden schießen, weil sie sehen wie fahrlässig die Leute mit ihren Daten umgehen. Das wäre eine verrückte naive Welt voller Idioten. Sei froh das sich Leute um deine persönlichen Daten sorgen, wenn du es selbst nicht tust willst.

Es gibt gute Alternativen und die kommen ohne deine Pin aus (Aluhüte -> Das ist Schwarz-Weiss Denken. Entweder du bist dafür oder du bist verrückt -> falsches Dilemma)
[re:1] Magguz am 30.05. 12:09
+1 -3
@karsten1: gute alternativen? nein! Außerdem sollte man dich hier rausschmeissen wenn du dich immer so im Ton vergreifst!
[re:1] karsten1 am 30.05. 12:12
+3 -5
@Magguz: Top-Argument.. Scheinst mir ein Fanboy zu sein.
[re:2] Magguz am 30.05. 12:19
+2 -3
@karsten1: sofortüberweisung.de Fanboy xD na dann...
[re:2] Narf! am 30.05. 16:15
+ -2
@karsten1: Nochmal, dass ist ein von den Banken legitimierter Dienst. Es steht deiner Hausbank wahrscheinlich jederzeit frei, diesen Dienst zu sperren. Sicher geht es so, wie es jetzt ist, etwas zu weit, wobei ich auch sagen muss, dass es nachvollziehbar ist. Schließlich kannst du es dir als Unternehmen wohl kaum leisten, dass dann jede 2. Überweisung platzt. Noch dazu werden deine Daten weder von Menschenhand ausgelesen, noch werden sie gespeichert. Und ja, ich halte das Vorgehen für seriös. Es steht außerdem jedem frei, diesen Dienst einfach nicht zu nutzen.
[re:1] ibiza520 am 31.05. 03:26
+ -
@Narf!:

So wie du davon schwärmst muss man wohl davon ausgehen dass du da Arbeitest, was gehen die bitte schön meine Umsätze der letzen 30 Tage an, und wann ich das letzte mal mit Kreditkarte bezahlt habe. da werde ich sauer auf solche Schnüffler, aber gelernt ist wohl gelernt. es geht hier nicht um Zahlungsausfälle sondern um Datenschutz wer weiß was die mit den Gesammelten Daten anstellen, die machen die Daten dann auch noch zu Kohle. Wer das glaubt das die Daten kein Mensch zu gesicht bekommt der glaubt wohl auch noch an den Osterhasen. Die Firma soll mal Ihr Märchenbuch zumachen.
[re:3] rotti1970 am 30.05. 18:14
+ -2
@karsten1: informier dich....niemand bei sofortüberweisung will einen pin. oder bezeichnest du mit pin auch deine onlinebankinglogindaten?was anderes fragen die auch nicht ab plus einemTAN
[re:3] Magguz am 30.05. 11:47
+9 -3
@Slurp: sofortüberweisung.de ist aber in Ordnung... Habe mich auch schlau gemacht bevor ich das genutzt habe... Erstens ist da ne Sichere Verbindung, zweitens wird das mittlerweile von wirklich vielen Versandhäusern angeboten wie zb bei Mindfactory und Steam! und im Internet wirste auch keine Betrugsvorwürfe finden ;) Immer vorher erkundigen bevor man losschießt ;)
[re:1] Slurp am 30.05. 11:48
@Magguz: "Man stellte fest, dass nach der Eingabe der Kontonummer, Bankleitzahl und Online-Banking-PIN nicht nur überprüft wird, ob das Geld des Kontos ausreicht, um die Bezahlung vorzunehmen, sondern auch die Umsätze der letzten 30 Tage, der Dispokredit sowie die Stände anderer Konten bei der gleichen Bank werden in die Überprüfung einbezogen." Für mich nicht vertretbar!
[re:1] Magguz am 30.05. 11:51
+3 -9
@Slurp: das geht ja in Ordnung... Aber Die machen ja nichts weiter mit den Daten... Ist ja nicht so, dass die es an irgendwelche Händler im Ausland weitergeben, damit da jemand abbuchen kann oder so was... Naja, da ist halt die Tolleranzgrenze gefragt... Aber das hat trotzdem nichts mit unseriös zu tun... zumal sie es gleich bestätigt haben und erklärt warum... Nicht so wie Apple "neeeein sowas gibts nicht"
[re:2] sinni800 am 30.05. 16:17
+1 -1
Ich habe schon mal den Sofortüberweisungsdienst von der Telekom genutzt. Den fand ich auch okay, ist ja auch ein weit bekannteres Unternehmen dahinter ;-). Aber "Sofortüberweisung.de" klingt für mich auch etwas unseriös.
[re:1] Narf! am 30.05. 16:20
+ -1
@sinni800: Dachte ich vor ein paar Jahren auch, als ich die das erste mal gesehen hab. Aber die scheinen sich durchaus etabliert zu haben und die tun dir auch gar nich weh ;)
[re:1] sinni800 am 30.05. 16:29
+ -2
@Narf!: Ja, sobalds in Richtung Zahlungsdienstleistungen geht sind die richtig nett zu einem, vor allem wenn man selbst Geld ausgibt. Die sind aber bestimmt im Hintergrund richtige Ratten. So wie z. B. eigentlich alle Banken :P. Naja aber wenn die wirklich, wie oben gezeigt, vergangene Überweisungen anschauen... Ist das wirklich blöd.
[re:2] sebastian2 am 30.05. 17:14
+1 -1
@sinni800: Da eine offizielle Bank dahinter steckt und es sogar Banken gibt, die das ganze offiziell unterstützen, sollte sich das mit der unseriösität aber erledigt haben.

Wenn nicht, wäre giropay genauso unseriös ;).
[re:3] HenningB am 30.05. 17:39
+3 -1
@Magguz: können mal bitte die Mitarbeiter von dem Verein aufhören hier 100mal reinzuposten, wie toll der Dienst ist :P
[re:1] Magguz am 30.05. 20:07
+ -1
@HenningB: lustig...
[re:2] ibiza520 am 31.05. 03:07
+ -
@HenningB:

wollte ich auch grad schreiben hey die sind entarnt
[re:4] GibtEsNicht am 30.05. 19:03
+1 -
@Magguz: mag ja sein aber trotzdem würd ich das nie benutzen. für was gibts paypal kredikarte. ich lass doch nicht irgendeinen komischen anbieter an mein konto
[re:1] Magguz am 30.05. 20:10
+ -1
@GibtEsNicht: Ich persönlich habe eine Kreditkarte... Nur sind diese eindeutig unsicherer... Man übergibt einem Händler die Kreditkartennr und dazu noch den sicherheitspin... Wird dieses abgefangen kann man soviel geld abholen wie es nur geht... Bei onlineüberweisung.de wird ein Tan übergeben und für diesen Auftrag genutzt... Werden daten abgefangen können diese höchstens auf mein Konto zugreifen aber keine Überweisungen vornehmen! Es hat alles seine Vor- und nachteile! Das Problem ist halt auch öfters: Der eine Händler nimmt sofortüberweisung aber keine Kreditkarte und der andere Kreditkarte aber keine Sofortüberweisung...
[re:4] tookarf am 30.05. 18:05
+1 -
Das Problem mag vielleicht nicht in erster Linie die Firma sein, die müssen einem ja nix böses wollen. Aber kann man sicher sein, das da nicht ein verärgerter Mitarbeiter oder Hacken sich deine Kontodaten ziehen?
Ein Problem wird es auch, wenn Du in einem solchen Fall Deiner Bank klarmachen willst, das ein Hacker dein Geld abgebucht hat. Die werden sagen "Was? Die PIN an 3. weitergegeben?? Da übernehmen wir keine Haftung".
[re:1] sebastian2 am 30.05. 19:10
+ -1
@tookarf: Naja, dasselbe "Problem" könnte aber auch mit der OnlineBanking Software passieren.

Wer sagtn mir, dass nicht ein Mitarbeiter eine Backdoor eingebaut hat? Oder giropay?

Außerdem ist die von sofortüberweisung abgesichert, genau für solche Fälle.
[o2] Marcus75 am 30.05. 10:55
benutz das immer für steam und noch nie irgendwelche probs gehabt also seriös sindse schon! Von mir aus sollnse gucken hab nischts zu verbergen!!
[re:1] deDigge am 30.05. 10:58
+14 -
@Marcus75: hat nichts mit "nichts zu verbergen zu tun". die haben auf meinem Konto einfach nichts zu suchen. Und wenn, will ich da vorher informiert werden und mein Einverständnis geben. Ist ja Frechheit, was die treiben
[re:1] Marcus75 am 30.05. 10:59
+2 -2
@deDigge: vielleicht denk ich da n bissel naiv! hast schon recht ne Info wäre net schlecht
[re:2] spamdoggi am 30.05. 10:59
+ -1
@Marcus75: es geht ja um die mangelnde Information. Ich benutze es auch, um Pizza zu bestellen ^^ Und ja, jetzt fühle ich mich wirklich schlecht informiert, wobei es mir eigentlich auch egal ist ob die reingucken.
[re:1] ElDaRoN am 30.05. 11:38
+4 -
@Marcus75 & @spamdoggi: Und wer garantiert euch, dass auch wirklich nur der angezeigte Betrag abgebucht wird? So oder so, ihr gebt eure Login-Daten an andere und damit Online-Banking funktioniert müsst ihr auch eine TAN eingeben - wo die herkommt ist egal, solange sie valid ist, was sie ist, denn ihr wollt ja überweisen. Theoretisch könnten die also (da die ja vorher den Kontostand checken) "versteckt" den Maximalbetrag von euch abbuchen, euch aber euren Wunschbetrag anzeigen. Ihr merkt das erst, wenn ihr euch selbst bei eurer Bank einloggt und dann ist das Geschrei groß, denn die Bank haftet nicht - laut den AGBs eurer Bank.
[re:1] Octoron am 30.05. 16:24
+ -1
@ElDaRoN: Komisch. Bei meiner mTAN steht in der SMS was für ein Betrag überweisen wird und die generierte mTAN funktioniert auch nur für diesen Betrag... So, jetzt kommst du...
[re:3] ProSieben am 30.05. 11:00
+2 -3
@Marcus75: na dann kannst du mir ja deine Adresse, deine Bankdaten zzgl. Pin geben. Nebenbei hätte ich auch gerne noch deine TAN-Liste Nummern. Du hast ja nichts zu verbergen, von daher sollte dies kein Problem sein oder?
[re:1] Marcus75 am 30.05. 11:03
+ -2
@ProSieben: Woll ja eigendlich au nur sgen das es mir nichts ausmacht solnnse gucken!
Tan Liste hab ich net benutze Chip Tan Verfahren
[re:2] -adrian- am 30.05. 11:05
+ -1
@ProSieben: bist du das finanzamt oder was
[re:1] ProSieben am 30.05. 11:11
+2 -
@-adrian-: na, wie kommst du denn darauf? Ich wollte das ganze nur etwas aggressiver darstellen. Zudem man mit den Daten ganz gut Geld machen könnte...
[re:1] -adrian- am 30.05. 11:13
+ -1
@ProSieben: ja.. finanzamt brauch die sachen ja auch nicht.. duerfen sie ja auch so
[re:4] h23 am 30.05. 11:52
+1 -1
@Marcus75: woher sollen sonst auch weihnachtsmann und osterhasi wissen wie sie zu dir kommen sollen...
[o3] ProSieben am 30.05. 10:59
+6 -1
warum wollen Anbieter immer nur solche Sachen wie PayPal, Click&Buy oder Kredit Karte? Warum kann man nicht einfach eine (selbstständige) normale Überweisung machen oder das die es sich per Lastschrift abbuchen? Das ist mir alles zu Umständlich...
[re:1] brnd am 30.05. 11:04
+1 -
@ProSieben: jo is nervig sowas, vor allem für leute wie mich, die sich keine kreditkarte besorgen wollen. ich war äußerst erfreut als sich plötzlich die möglichkeit der "sofortüberweisung" auftat (bei steam). dass die allerdings nun einsicht in meine kontodaten haben, freut mich gar nicht. Ich hab zwar sicherlich auch nix zu verbergen, hierbei gehts aber ums prinzip!
[re:1] -adrian- am 30.05. 11:06
+1 -2
@brnd: achso.. ja .. wenn jemand prueft ob du wuerdig bist geld zu ueberweisen. dann ist das natuerlich nicht gerechtfertigt -.-
[re:1] brnd am 30.05. 11:08
+2 -
@-adrian-: natürlich ist es gerechtfertigt eine abfrage zu tätigen, ob die zu bezahlende summe auch vorhanden ist, dann muss aber schluss sein, 30 tage kontodaten sind dafür nicht notwendig!
[re:2] -adrian- am 30.05. 11:06
+ -
@ProSieben: sofortueberweisung kostet bei meiner bank zumindest einiges
[re:1] ProSieben am 30.05. 11:10
+ -
@-adrian-: eine Sofortüberweisung zu tätigen oder über sofortueberweisung.de? Ah OK, eine Sofortüberweisung ist wohl etwas anderes als eine Überweisung.
[re:1] -adrian- am 30.05. 11:12
+ -
@ProSieben: eine sofortueberweisung zu taetigen
[re:1] Narf! am 30.05. 11:28
+ -
@-adrian-: Eine Sofortüberweisung bei der Bank zu tätigen, oder aber diesen Dienst zu nutzen sind 2 verschiedene Paar Schuhe.
[re:2] -adrian- am 30.05. 11:30
+ -1
@Narf!: das ist mir klar. bei sofortueberweisung.de geht der dienstleister in vorkasse ... bei der sofortueberweisung von der bank nicht ..
[re:3] Magguz am 30.05. 11:57
+ -
@-adrian-: der geht bei sofortüberweisung.de NICHT in Vorkasse... sofortüberweisung.de weist eine Überweisung an und übermittelt dem Händler, hier pass auf, eine Überweisung ist unterwegs, das Konto war gedeckt, du kannst die Ware losschicken!
[re:4] -adrian- am 30.05. 12:03
+ -
@Magguz: aja.. also eine lastschrift
[re:5] Magguz am 30.05. 12:06
+ -
@-adrian-: nein eine ganz normale Überweisung die nicht du angeweisen hast, sondern Sofortüberweisung... Und da Sofortüberweisung diese Überweisung angewiesen hat und dem Händler bestätigt hat, dass das Geld unterwegs ist kann der Händler darauf vertrauen, dass sein Geld bald da ist!
[re:6] -adrian- am 30.05. 12:09
+ -
@Magguz: von ueberweisung.de ist es doch einfach eine lastschrift .. mit der weitergabe der bestaetigung dass das konto gedeckt ist.. waer doch das gleiche wenn der haendler eine lastschrift machen wuerde.. da kann man doch auch 2 unterschiedliche dinge machen .. deckung pruefen oder konto belasten ..oder nicht?
[re:7] Magguz am 30.05. 12:10
+1 -1
@-adrian-: bei lastschriften gibst du wohl öfters eine Tan ein oder?! Und wer bestätigt das bei einer Lastschrift das Konto gedeckt ist? was meinst du, warums bei so wenigen Händlern die Option "Lastschrift" gibt?
[re:8] -adrian- am 30.05. 12:14
+1 -
@Magguz: muesste ich mal paypal oder amazon fragen ob ich da eine tan eingebe -.- moment.. nein geb ich nicht.. ich glaub man musste nicht mal etwas persoenlich mit unterschrift bestaetigen, oder? nur eine bestaetigung bei paypal mit kleinbetraegen auf dem konto .. die tan gebe ich wohl nur ein wenn ich aus meinem onlinebanking heraus eine ueberweisung taetige.. hat aber nichts mit einer lastschrift zu tun.. -.- bei ec ist es wiederrum etwas anderes
edit: die meisten genannten beispiele waren gekoppelt mit einer einzugsermaechtigung
[re:9] Magguz am 30.05. 12:18
+ -1
@-adrian-: hmm... Jetzt weiss ich nicht ob du weisst was ich meine... kann ich nicht ganz aus deinem Kommentar herauslesen ^^
[re:10] -adrian- am 30.05. 12:19
+ -
@Magguz: also .. eine lastschrift funktioniert ohne tan .. beispiele genannt .. die belastung des kontos findet statt sobald die lastschrift eingeleitet wird . d.h. genau das gleiche wie bei dem genanntne dienstleister in der news.. nur gibts hier noch den zwischenschritt .. dieser gibt die transaktion einfach weiter
[re:11] Magguz am 30.05. 12:24
+ -
@-adrian-: sozusagen... Es ist wie eine Maske die über dein normales Onlinebanking gelegt wird... Und diese Maske verifiziert alle Daten und vorgänge die da passieren... somit kann der händler dir mehr vertrauen!
[re:3] sinni800 am 30.05. 16:25
+1 -
Oh Mann, Leute. Sofortüberweisung.de leitet eine _ÜBERWEISUNG_ vom eigenen Konto ein. Voran geht aber eine Überprüfung der Deckung. Das einzige was man hier macht ist Online-Banking, nur on einer anderen Seite aus, die die Bestätigung der Überweisung entgegennimmt und als Bestätigung an den Händler weitergibt. Man könnte es als eine Art Treuhandservice sehen. Es hat auch nichts mit einer Lastschrift zu tun, weil bei einer Lastschrift erst mal nicht die Deckung des Kontos überprüft wird(!). Deswegen kann man theoretisch bei einem Supermarkt, der per ELV, elektronischem Lastschriftverfahren (Unterschrift auf Zettel) die Zahlung zulässt auch einkaufen wenn das Konto nicht gedeckt ist und man keinen Dispo kriegt. Die Bank muss nicht mal deine Kontaktdaten an die aushändigen, wenn die Lastschrift platzt. Sie KANN aber. Höchstwahrscheinlich wird deine Karte aber auf einer Blacklist beim Zahlungsdienstanbieter landen. Bei EC-Kartenzahlung (Pin ins Terminal) wird die Bonität jedoch direkt überprüft.
[re:1] Magguz am 30.05. 16:40
+ -
@sinni800: Ich glaub adrian hats mittlerweile verstanden ;) Er stand aufm Schlauch oder so ;)
[re:1] sinni800 am 30.05. 16:40
+ -
@Magguz: Bin ich wohl ein bisschen spät dran gewesen. Zu viel BWL in der Schule gehabt.
[re:2] Spooky am 30.05. 16:52
+ -
@sinni800: [...]der Kontonummer, Bankleitzahl und Online-Banking-PIN[...] WARUM sollte ich auf einer Website meinen Pin eingeben. *rofl* So weit kommt das noch. KK ist schon hart an der Grenze, aber da hat man wenigstens (teilweise) einen eigenen Secure Code.
[re:1] sinni800 am 30.05. 16:53
+ -
@Spooky: Im Endeffekt tust du das auf Sofortüberweisung.de. Die Seite hängt zwischen dir und der Bank und können theoretisch alles mitschreiben.
[re:1] Spooky am 30.05. 16:58
+ -
@sinni800: Nein. Da ich den Dienst nie benutzt habe, geschweige denn werde. ;) Des weiteren kann man auch direkt eine Onlineüberweisung tätigen, ohne Zwischenhändler. Deutschland ist einfach in der Steinzeit, was EZ / ELV und sonstige Dinge anbelangt. Fakt.
[re:2] sinni800 am 30.05. 17:02
+ -
@Spooky: Was meinst du mit EZ? Ist das das "EAZY" Zeugs das in Amerika angeboten wird? Das mit der direkten Onlineüberweisung stimmt, klar. Einfach bei der Bank einloggen :P. Wir Deutschen wollens uns anscheinend einfach noch nicht zu einfach machen zu zahlen. Aber sag mir mal eine... Ich weiß nur dass die in den USA das irgendwie direkt über die Webseite des Händlers/Versicherung usw machen... So über ne Rechnungsbezahlseite.
[re:3] rotti1970 am 30.05. 18:15
+ -
@Spooky: bei dofortüberweisung bekommt aber der händler ein sofortiges OK über den zahlungseingang
[re:4] Zwerchnase am 30.05. 16:41
+ -
@ProSieben: Vollkommen richtig. Aber solange die Banken mit ihren normalen Überweisung Tage lang rumtröteln, damit sie dein Geld 2 Tage länger verwirtschaften können, wird ein Dienst wie sofortueberweisung.de die Onlinebezahlung bequem beschleunigen und den Nutzer somit schneller zu seiem Artikel bringen. Meines Erachtens sollte es nicht nötig sein dies als Dienst anbieten zu müssen, sondern eine Bank sollte in der Lage sein eine Überweisung (per Onlinbanking) just in time tätigen zu können. Wirklich verwunderlich ist es dass der Dienst das schafft, die Bank selbst aber nicht.
[o4] monte am 30.05. 11:13
+3 -2
Verstehe ich das richtig: Sofortüberweisung ist böse, weil die Banken ihrer Kunden einfach alles mögliche an Daten an Sofortüberweisung rausgeben? Sind da nicht eher die Banken Schuld? Es ist mir sowieso gänzlich neu, dass bei einer Überweisung mehr als nur gecheckt wird ob das Geld auch wirklich vorhanden ist... aber gut zu wissen dass jede x-beliebige Firma einsehen kann, was in den vergangenen Monaten auf meinem Konto passiert ist, von wem ich Geld bekommen habe und was ich gekauft habe...
[re:1] Voltolux am 30.05. 11:25
+2 -
@monte: Nein nein, nicht die anderen Banken sind böse sondern nur Sofortüberweisung.de ist böse und der Kunde der diesen Dienst nutzt selber schuld! Der Kunde gibt Sofortüberweisung.de "zwangsweise" die Mölglichkeit ins Konto zu gucken weil er sich mit den gleichen Daten einloggt wie auch beim Onlinebanking. Dagegen kann faktisch die eigene Hausbank nichts tun!
[re:1] Narf! am 30.05. 11:29
+ -
@Voltolux: Doch, für den Verein den Zugang sperren. Und ja, das ist möglich. Denn, oben schonmal erwähnt, der Dienst funktioniert nur, wenn die Bank ihn freigegeben hat. Fakt.
[re:1] Johnny Cache am 30.05. 11:42
+1 -
@Narf!: Wie das? Jeder, aber auch wirklich jeder, kann sich mit deinem Login bei der Bank einloggen. Woher soll die bitteschön wissen wer wirklich dahinter steckt? Genau deswegen ist es dir ja auch untersagt die Logininformationen an dritte weiterzugeben.
[re:2] ElDaRoN am 30.05. 11:49
+ -
@Narf!: Ja, aber meiner Meinung nach nur solange die IP von sofortueberweisung.de relativ konstant bleibt, dann sehe ich keine Möglichkeit, wie man sie aussperren sollte. Bank-Seiten sind relativ statisch, d.h. verändern sich nicht über die Zeit. Man kann also eine Software schreiben, die diese Seiten "kennt" und "weiß" wo sie was eintragen muss bzw. welchen Befehl sie ausführen muss und irgendetwas zu machen. Die Webseite der Bank hält die Software dann für einen Nutzer. Ist wie mit Captcha-Lösern. Und identifiziert werden die Banken ja über die vom Nutzer eingegebenen Daten. Sagen wir mal täglicher Server- und damit IP-Wechsel und man kann eine Woche lang absahnen. Das reicht denke ich locker für eine anständige Summe und um den Aufwand zu rechtfertigen.
[re:1] Narf! am 30.05. 16:19
+ -
@ElDaRoN: Ich versteh zwar was du meinst, aber... Selbst wenn sich jemand auf dein Konto einloggen könnte, einen TAN-Bogen hat er dann noch immer nicht. Und wenn er doch TANs von dir hat, dann warst du selber so dämlich und hast dich fischen lassen. Ich mein jetz natürlich ned expilzit dich, sollte klar sein... Und außerdem kann man hier nicht einfach die Äpfel und Tomaten zusammenwerfen. Es handelt sich hier um ein seriöses Unternehmen, welches normale Geschäfte macht. Es sind nicht die bösen. Ich mein, Paypal bucht auch nicht bei tausenden von Leuten einfach was vom Konto ab, obwohl sie es könnten...
[re:3] sinni800 am 30.05. 17:04
+ -
@Narf!: Die könnten sich doch auch einfach ins Konto einloggen (über die "originale" Homebanking-Seite oder über HBCI-Schnittstellen) und dann alles abrufen?...
[re:2] Schrammler am 30.05. 14:22
+1 -
@monte: Hat dir deine Bank je erlaubt, deinen Anmeldenamen, deine Pin und eine TAN einem Dritten in die Hand zu drücken, der für dich die komplette Überweisung tätigt? Meine nicht, warum soll sie dann Schuld haben, wenn ich der Trottel wäre, der es trotzdem tut?
Ich gehe auch nicht auf die Straße, suche mir jemanden, der so nett ist zur Bank zu gehen, um am Automaten eine Überweisung für mich zu machen. Selbst wenn der mein Konto nicht plündert, wird der den Kontostand doch sehen, sich vielleicht auch noch mehr anschauen.
[re:1] monte am 30.05. 16:36
+ -
@Schrammler: Hatte ja keine Ahnung was sofortüberweisung.de ist - dachte das wäre sowas wie paypal. Wenn die Leute da ihre Online-Banking-Anmeldedaten angeben ist doch alles "okay" ... jedem, was er verdient.
[re:2] Narf! am 30.05. 16:44
+ -
@Schrammler: Das ist kein Vergleich. Es sitzt nirgendwo einer, der deine Daten da mitliest. Und zum x. mal jetzt, deine Bank muss diesen Dienst nicht freigeben. Bei meiner Bank zum Beispiel war es vor ein paar Jahren noch nicht möglich, diesen Dienst zu nutzen. Mittlerweile gehts aber. Man kann sich auch überall eben seine Verschwörungstheorien reindichten, das is schon richtig... *rolleyes*
[o5] kroflin am 30.05. 11:24
+ -1
...als nächstes kommt dann paypal dran...obgleich es die Banken sind, die bei problematischen Geschäften einen Riegel vorschieben, zinsfreie (die geringen Zinsen, die der Kunde erhält, werden durch die Kontoführungsgebühr "ausgeglichen") Kredite von ihren Kunden erhalten, die sie dann ungefragt zusammenlegen, um eben einen großen Hebel gegenüber Kunden zu haben, die in Probleme geraten, während sie Kunden viel zu hohe Zinsen berechnen. Es ist Zeit, daß die Scheinkonkurrenz der Banken durch die Bürger gebrochen wird - zudem sollte man den Banken ohnehin nicht derart hohe Kredite überlassen (was viele "ich habe mein Geld auf der Bank" betiteln, als würde es dort nicht mißbraucht, damit Banken anderen Produkte viel zuu billig abluchsen, während sie sie dann teuer weiterverkaufen oder lieber verrotten lassen, statt sie weiterzuverkaufen, um den eigenen "Wert" künstlich aufrecht zu erhalten).
[o6] kroflin am 30.05. 11:31
+1 -
"was in den vergangenen Monaten auf meinem Konto passiert ist, von wem ich Geld bekommen habe"...und das stört sie mehr, als die Tatsache, daß ihr Geld nicht einfach gesondert "auf der Bank liegt", sondern mit dem Geld (kann man das noch so nennen, schliesslich sind es mehr und mehr reine Zahlen, die ohnehin selten mit den Leistungen übereinstimmen, die man erbracht hat - was besonders kritisch bei denen ist, die weniger bekommen, als sie leisten, während diejenigen, die anderen sogar Schaden, mehr dafür bekommen (zumal jemand, der genausoviel Leistungen in Anspruch nimmt, wie er erbringt zum gesellschaftlichen Mehrwert 0 beiträgt) anderer zusammengelegt werden - und damit kann ein jeder eine Menge anrichten, wenn er mit derart viel Geld manipulieren kann (kommt drauf an, ob andere dem Wert des Geldes eben einen bestimmbaren Anspruch zuordnen, oder sehen, daß der Wert des Geldes relativ ist - der eine zahlt für dieselbe Dienstleistung oder das Produkt weitaus mehr als der andere - der eine leistet mehr als der andere (überlastet sich, flippt aus und wird dann dafür eingesperrt oder landet in der Überlastungsanstalt, auch Klappse genannt), der den gesellschaftlichen Mehrwert sogar reduziert, obgleich er sich als Steigernder ausgibt).
[o7] mgg2000 am 30.05. 11:49
+1 -1
sofortüberweisung.de ... braucht man das. Zwischenzeitlich kann man die Laufzeit einer Überweisung in Stunden rechnen. Morgends auftrag erteilt - Nachnittags auf dem Konto gut geschrieben. Ohne zusätzliche Gebühren!
[re:1] brnd am 30.05. 13:04
+1 -
@mgg2000: also hierzulande (Ö) dauern überweisungen leider immer noch 3-4 werktage...lahm, aber so ist es nunmal. womöglich profitieren die banken ja davon (körberlgeld?), kundenfreundlich ist das nicht! Übrigens, ich zahl für sofortüberweisung keine extra gebühren! ihr etwa schon?
[re:1] Magguz am 30.05. 16:39
+ -
@brnd: Naja also ich wohne in Deutschland und hier dauern Überweisungen ebenfalls 2-4 Tage... Ich weiss nicht wo mgg2000 herkommt wo Überweisungen nur Stunden dauern... Schön wärs (ausgenommen sind Überweisungen die zur gleichen Bank gehen)
[re:1] sinni800 am 30.05. 17:05
+ -
@Magguz: Bei mir (Sparkasse) brauchen die meisten Überweisungen 1 Tag. Bei eBay bekam ich ständig Bewertungen alla "Blitzüberweiser" "Die schnellste Überweisung in der Geschichte des Online-Banking" (Ja, wirklich). Überweisungen an Sparkassenkunden im gleichen Bezirk... SOFORT. Also wirklich sofort wie in "es ist JETZT schon da"
[re:1] mgg2000 am 30.05. 19:01
+ -
nun - ich hatte vor einigen Tagen den Fall, dass mich der Kunde in Hamburg nach dem Konto fragte (vor 11 Uhr Vormittags) und um 15 Uhr Nachmittags war die Summe auf meinem Konto gut geschrieben. Verschiedene Banken und Landesbanken. Auch sonst habe ich Überweisungen meist innerhalb 24 Stunden auf dem Konto. Meine Bank: Sparkasse.
[re:2] Magguz am 30.05. 20:16
+ -
@sinni800: Das liegt ganz einfach daran, das Überweisungen innerhalb eines Kreditinstitut sofort überwiesen sind... Ich habe einen Arbeitskollegen der ebenfalls bei der Postbank ist, bei dem ist das geld in der gleichen Sekunde aufm Konto wo ich auf Überweisen geklickt habe... Sobald es aber auf eine andere Bank geht, dauert es 2-4 tage! Habt ihr euch eigentlich nie damit beschäftigt? Das ist ja schrecklich das hier so viele nicht mal grundlegendes wissen und trotzdem hier wie die Weltmeister posten...
[re:3] sinni800 am 31.05. 00:08
+ -
@Magguz: Trotzdem haben die meisten der Überweisungen von mir eher 1-2 Tage gebraucht. Das lässt sich dadurch nicht brechen.
[re:4] Magguz am 31.05. 01:23
+ -
@sinni800: naja, das sind mindestens 48std länger auf die du dein paket wartej darfst, als ich... das kann im falle eines defekten monitors zb sehr lange sein... oder halt irgendwas was du haben willst... ich zb will nicht allzu lange warten, aber auch nicht zu viel bezahlen wie es im laden um die ecke wäre...
[re:5] sinni800 am 31.05. 11:18
+ -
@Magguz: Stimmt. Der Punkt geht an dich.
[o9] Aerith am 30.05. 13:42
+1 -1
./facepalm Natürlich müssen die das verifizieren, wie soll das denn sonst ablaufen hm? Die Bezahlung landet ja instant als gebucht beim Händler der daraufhin die Ware losschickt, das geht ja schlecht wenn nedmal sicher ist ob da auf dem Konto noch knete drauf ist. ...
[10] kalt_gekocht am 30.05. 13:46
+1 -2
Ich werd das Gefühl nicht los, dass ein Großteil der Leute nicht zu Ende gelesen hat. Die Software - nicht die Leute von sofortüberweisung.de - bezieht die Daten in die Berechnung ein. Die Daten werden nicht gespeichert und sind somit für keinen nachvollziehbar. Gleiches Spiel bei der Schufa, bei Lastschriften, bei Kreditkartenzahlungen, uvm. ...
[re:1] brnd am 30.05. 14:24
+1 -1
@kalt_gekocht: kann nur für mich sprechen, aber mir war das schon klar. ich möchte aber wohl einwenden, dass es hierbei auch ums prinzip geht --> missbrauch ist hierbei vermutlich zumindest MÖGLICH und daher im endeffekt auch zu erwarten! daher ist "sorge" imho sehr wohl gerechtfertigt.
[re:1] kalt_gekocht am 30.05. 14:38
+ -
@brnd: Wenn du danach gehst was alles missbraucht werden KANN, wird die Liste endlos lang. Faktisch wird es nicht missbraucht und das ist am Ende das worauf es ankommt.
[re:1] brnd am 30.05. 14:40
+ -
@kalt_gekocht: und genau da scheiden sich die geister. wo missbrauch möglich ist wird er irgendwann auch auftreten, sry aber das is für mich ganz normaler hausverstand ^^
[re:1] kalt_gekocht am 30.05. 14:45
+ -
@brnd: Dann gehst du am Besten nicht mehr vor die Tür... =P
[re:2] brnd am 30.05. 15:40
+ -
@kalt_gekocht: ich fühle mich absichtlich missverstanden xD
[11] rAcHe kLoS am 30.05. 13:48
+3 -1
Hier reden wieder mal viele mit, ohne sich mit Sofortüberweisung.de auseinander gesetzt haben.

Sofortüberweisung.de ist in erster Linie mal ein Onlinebanking, welches es ermöglicht eine Überweisung mittels seiner Bankdaten (PIN / TAN) zu erledigen. Da alles über den Server von Sofortüberweisung.de läuft, kann Sofortüberweisung.de dem Zahlungsempfänger sehr sicher mitteilen, ob die Überweisung geklappt hat oder nicht.

Damit Sofortüberweisung.de funktioniert, muss man also so als ob man sich direkt auf die Webseite seiner Bank einwählt, oder ein Bankingprogramm (z.b. diverse HBCI Clients) nutzt, seine Kontodaten angeben und Sofortüberweisung.de wählt sich dann auf dein Konto ein. Macht man dann eine Überweisung, wird diese durch die TAN legitimiert und Sofortüberweisung macht nichts anderes als diese TAN an die Bank zu senden und wartet dann auf die Bestätigung dass die Überweisung angenommen wurde.

Da wird keine Lastschrift gemacht, welche man innerhalb von 14 Tagen im übrigen auch wieder Stornieren könnte ;)
[re:1] Magguz am 30.05. 16:44
+1 -1
@rAcHe kLoS: ich denke auch... die hälfte der kommentare könnte man löschen, wo man sieht das die Leute nicht mal wissen was Sofortüberweisung überhaupt ist!
[re:2] Spooky am 30.05. 17:03
+1 -2
@rAcHe kLoS: [...]Sofortüberweisung.de ist in erster Linie mal ein Onlinebanking, welches es ermöglicht eine Überweisung mittels seiner Bankdaten (PIN / TAN) zu erledigen.[...] Stellt sich immer noch die Frage, warum ich über einen Zwischenhändler gehen sollte - anstatt mich direkt in meinen online Bankaccount einzuklinken. Wollt ihr den Verein fördern, in dem ihr diesem Provisionen durch "Überprüfung" spendiert?
[re:1] sebastian2 am 30.05. 17:18
+3 -1
@Spooky: Warum? Weil der Händler die Waren dann sofort losschickt und du nicht erst 2 - 3 Tage warten musst, bis das Geld beim Händler ankommt...
[re:1] Magguz am 30.05. 20:26
+ -1
@sebastian2: immer wieder interessant zu sehen, wie schwer es für manche ist, einfach nur mal 2 Sekunden zu überlegen, warum man solch ein Angebot nutzt! Ich persönlich bevorzuge Händler, die mir es ermöglichen solche Angebote zu nutzen... Sei es nun paypal, Sofortüberweisungen oder KK... Wobei ich dann schaue, bei welcher Bezahlmethode ich am günstigsten weg komme...
[re:2] Pegasushunter. am 30.05. 17:22
+ -1
@Spooky: Jo ich benutze öfter mal Sofortüberweisung.de, wenn ich möchte, dass das, was ich gekauft habe, schnell bei mir ist. Vor dem ersten mal habe ich die AGBs studiert und mich gefragt: möchte ich das oder möchte ich das nicht. Ich bin ein mündiger Bürger und ich möchte diesen Service nutzen und freue mich, wenn ich Mittags um 11:45 meine Folien für mein Smartphone bestelle und am nächsten Tag sind sie gegen 12 Uhr im Briefkasten. Ist sehr vorteilhaft, wenn man in Schichten arbeitet. Wenn ich es nicht eilig habe, bestelle ich per Bankeinzug. Ich mag es auch, wenn ich ein Spiel bei Steam kaufen kann und nach 15 Minuten es gekauft habe und starten kann. Ich muss ja nicht, aber ich will, weil ich es kann. Und wenn sie die letzten 30 Tage überprüfen, ob man was gekauft hat, per Sofortüberweisung.de und nach Erhalt der Ware den Betrag zurückbuchen lassen hat, finde ich legitim und kann damit leben. Ansonsten hätten Betrüger ein leichtes Spiel. Meine Bank arbeitet mit denen zusammen, wenn ich es nicht mag brauch ich es nicht durchführen. Die Leute die das größte Geschrei machen haben eh "meist" ein generelles Problem mit ihren Finanzen :-P
[re:3] rAcHe kLoS am 30.05. 19:44
+ -1
@Spooky: Es geht hier nicht darum jemanden zu Fördern, sondern die Fakten auf den Tisch zu legen. Auch du hättest, wenn du mal lesen würdest verstanden, dass der Grund warum es über einen Mittelsmann geht die Bestätigung der Zahlung ist um die es geht.

Da bei einfachen Onlinebanking dir der Beweis fehlt, dass du wirklich überwiesen hast, dauert es eben um einiges Länger bis ein Händler dir die Ware versendet. Nämlich min. so lange, bis er das Geld auf seinem Konto hat. Je nach Bank kann das schon mal mehr als einen Tag dauern, für die typisch eiligen Besteller von heute meist also zu langsam ;)

Sofortüberweisung stellt ähnlich wie Paypal dem Verkäufer die Möglichkeit zur Verfügung, genau heraus zu bekommen ob die Zahlung wirklich erfolgreich abgeschlossen ist.
[12] sebastian2 am 30.05. 17:08
+ -1
Ich hoffe die sind Konsequent. Bei giropay wird das sicherlich nicht anders laufen...

Das die Banken sofortüberweisung am besten weg haben wollen ist ja klar. Können die das teure giropay nicht mehr verkaufen...

Und dank künstlicher Verlängerung der Überweisungsdauer, braucht man auch solche Dienste wenn es schnell gehen sollte.
[13] janeisklar am 30.05. 20:19
+ -
Danke für die Info, nie wieder. War mir eh immer schon gefühlt unseriös. Manchmal aber praktisch.
[14] Gabriel88 am 30.05. 20:19
+ -
Man sollte einfach die künstliche Verlängergung der Überweisungsdauer gesetzlich verbieten. Trading funktioniert doch auch schon im Sekunden-Takt und darunter. Unter dem Strich sollte das für fast alle Banken doch ein Nullsummenspiel sein. Wenn keine Bank mehr verzögert, ist allen Kontoinhabern geholfen..
[re:1] Magguz am 30.05. 20:29
+ -
@Gabriel88: Leider gibt es dann keine Möglichkeit, deine Bank mit dem Händler kommunizieren zu lassen... Das heißt, ein Mitarbeiter der Händlers muss doch wieder gucken ob deine Überweisung angekommen ist und die freigabe zur weiteren Versandbearbeitung erteilen...
[re:2] Joebot am 30.05. 21:14
+ -
@Gabriel88: Äh, nein. Sparkasse > Deutsche Bank zB läuft nicht direkt von A nach B, sondern erstmal über C, die dann nach B gibt. Deshalb dauert das.
[15] LaBeliby am 30.05. 20:30
+ -
als alternative könnte man auch paysafecard oder ähnliches verwenden...ist sogar an vielen Tankstellen unaufällig aufladbar und immer anonym.....damit sind kriminellen Banken alle Mittel entzogen......
[16] Feuerpferd am 30.05. 20:41
+1 -
Wer seine Daten und seine PIN an Dritte raus haut, ist doch ohnehin nicht mehr so ganz zurechnungsfähig. Bleibt nur noch die Frage, ob zum Schutz vor solchen Dummheiten nun Sofortüberweisung.de verboten werden soll und was man dann dagegen machen will, wenn die geballte Dummheit der Internet Shopping Süchtigen sich neue Wege sucht.
[re:1] sebastian2 am 30.05. 21:44
+1 -1
@Feuerpferd: Ja dummes Schubladen gerede ist natürlich immer einfach.

ICH habe mich vorher informiert, auf was ich mich einlasse. Und sehe da auch nicht das Problem, meine Daten in eine "Bankingsoftware" einzutippen, die sogar von großen Banken unterstützt wird.

Das die mehr überprüfen als den Kontostand konnte man sicherlich nicht erahnen.

Aber hauptsache man schreit unnötig "Dummheit" und "internet shopping süchtig".

Als ob es besser wäre offline PIN und Karte in ein Gerät zu stecken, was man nur oberflächlikch überprüfen kann.
[re:1] Feuerpferd am 31.05. 17:25
+ -
@sebastian2: Es würden sich wohl auch noch viele Dumme finden, die ihre Daten ebenso bedenkenlos an Sofortpishing.de raus hauen, schließlich wird die Pishing Software auch von großen Banken "unterstützt". :-)
[re:2] Pegasushunter. am 30.05. 23:29
+ -1
@Feuerpferd: Boah Junge, es wird Zeit, dass Du Dir eine richtige Arbeit suchst, damit Du ausgelastet bist. Oder bist Du noch zu jung um zu arbeiten? Das würde auf jeden Fall einiges erklären ;-)
[17] ibiza520 am 31.05. 03:18
+ -
Prüfung der Zahlungsfähikeit ist ja OK, aber meine Umsätze der letzten 30 Tage haben die einen feuchten Kehricht zu Intressieren. Ich hab mir aber sowas in der art schon gedacht, deshalb verweiger ich mich solchen diensten. Das wäre ja als ob die Kasiererin beim Aldi fragt bevor ich Ihr Geld Entgegennehme muss ich noch Die Einkäufe der Letzeten 30 Tage überprüfen Bitte weisen Sie mir an hand der Kassenquittungen nach wo und was Sie in den letzten 30 Tagen eingekauft haben, Das dient der Betrugsprävention.
[18] Fireball78 am 31.05. 10:02
+1 -1
Ich nutze den Dienst seit Jahren und habe keinerlei Probleme und wenn sie interesse an meinem Elend haben bitteschön tut euch kein zwang an. PS. Ihr lieben Datenschützer kümmert euch um Sachen wo man wirklich durch seine offenlegung von daten belästigt wird, da gibt es genug Fälle wo ich mich jedesmal Frage - was ist nur aus dem Datenschutz geworden...?
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies