Jetzt auch mobil Kommentieren!

Bericht: Neue Microsoft- & Sony-Konsolen erst 2014

Von Roland Quandt am 21.04.2011 09:49 Uhr
36 Kommentare
Microsoft und Sony planen derzeit, mit der Einführung der nächsten Generation ihrer Spielekonsolen jeweils noch bis mindestens zum Jahr 2014 zu warten, berichtet das Spieleportal 'Kotaku'.

Die beiden Hersteller wollen angeblich möglichst viel Geld mit den aktuellen Ausgaben von Xbox und PlayStation verdienen und dazu zunächst sämtliche Optionen ausschöpfen, bevor sie neue Varianten der Plattformen auf den Markt bringen, wird eine Quelle aus der Industrie zitiert.

Auch andere Quellen sollen bestätigt haben, dass Sony und Microsoft erst frühestens 2014 neue stationäre Spielekonsolen einführen wollen. Sollte durch den Konkurrenten Nintendo und ein Update von dessen Konsole ausreichender Druck entstehen, halten die Quellen auch einen verfrühten Start der neuen Microsoft- und Sony-Geräte im Jahr 2013 für möglich.

Aktuell soll Microsoft noch nicht einmal wissen, welche Komponenten seine nächste Konsole verwenden wird. Derzeit werde intern diskutiert, ob man nicht künftig schon ab dem ersten Tag der Verfügbarkeit Gewinn einfahren will. Bisher war der Launch einer neuen Konsole stets ein Verlustgeschäft.

Nintendo bereitet unterdessen angeblich die Einführung der nächsten Konsolengeneration im kommenden Jahr vor. Der Nachfolger der Wii soll demnach bereits im Juni erstmals vor Pressevertretern gezeigt werden und auf einer Hardware basieren, die der der aktuellen Xbox 360 ähnlich ist. Zusätzlich ist angeblich ein Wii-kompatibler neuer Controller mit 6-Zoll-Touchscreen geplant.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
36 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Xbox 360
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz