Steam möglicherweise bald mit USK-18-Spielen

Von Michael Diestelberg am 14.02.2011 15:29 Uhr
55 Kommentare
Der Chef des Unternehmens Valve, das die Spieleplattform Steam betreibt, möchte zukünftig in Deutschland die Originalfassung von Spielen verkaufen, wenn der Titel in Deutschland das "Ab 18"-Logo erhalten hat.

Im Steamcast-Interview erklärte Valve-Chef Gabe Newell, dass es im Entwickler-Team einen deutschen Mitarbeiter namens Torsten gibt, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, regelmäßig auf die Umstände in seinem Heimatland hinzuweisen. Newell ist sich sicher, dass man früher oder später die Möglichkeit haben wird, Inhalte für Erwachsene herunterzuladen, wenn man zuvor das Alter bestätigt hat.

Zunächst müssen jedoch noch einige rechtliche Fragen geklärt werden. Zudem ist noch unklar, wie die Altersverifikation ablaufen könnte. Denkbar wäre das Postident-Verfahren. Hinzu kommt, dass auch die Publisher ihr Einverständnis für die Veröffentlichung der ungeschnittenen Originalversionen geben müssen.

Ein prominentes Beispiel stellt der Ego-Shooter "Call of Duty: Black Ops" dar. Hierzulande kann er via Steam lediglich in einer gekürzten Fassung erworben werden. Die ungeschnittene Fassung, die in den USA via Steam angeboten wird, kann man in Deutschland auch als Erwachsener nicht herunterladen.
55 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Steam
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies