Blitz-Schach: Großmeister trat gegen Roboter an

Von Christian Kahle am 22.11.2010 11:50 Uhr
56 Kommentare
Auf der Blitz World Championship in Moskau ist der ehemalige Schach-Weltmeister und Großmeister Vladimir Kramnik gegen einen Roboter angetreten.

Im Gegensatz zu den bisher bei solchen Begegnungen eingesetzten Schach-Computern war der Rechner nicht nur für die Planung der Züge zuständig. Über einen Roboter-Arm wurden auch die Figuren auf dem Brett bewegt und die Uhr bedient.

Blitz-Schach: Großmeister gegen Roboter
(Quelle: 'Chess in Translation')

Unter den Augen des Norwegers Magnus Carlsen, der als bislang jüngster Schachspieler die FIDE-Weltrangliste anführte, zeigte sich, dass Kramnik sich nicht gegen die schnellen Züge des Computers durchsetzen konnte. Allerdings gab es keinen klaren Sieger.

Die Partie wurde beendet, nachdem beide Seiten faktisch nur noch in der Lage waren, unnütze Züge auszuführen. Der Roboter war zwar quasi in einer besseren Position, konnte aus dieser heraus aber letztlich keinen eindeutigen Sieg erzwingen.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
56 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Roboter
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz