"Notebooksbilliger.de": Eigenmarke ist in Planung

Von Sebastian Gruber am 04.07.2010 08:41 Uhr
47 Kommentare
Die Firma Notebooksbilliger.de will in absehbarer Zeit eine eigene PC-Linie auf den Markt bringen. Ein Name für die Marke wurde noch nicht festgelegt. Die Mitglieder von Sozialen Netzwerken sollen sich an der Namensfindung beteiligen.

Vorschläge können über die Kommentar-Funktion des 'Blogs' oder über Twitter und Facebook eingereicht werden. Das Angebot wird zum Startschuss der Eigenmarke etwa fünf bis zehn Systeme umfassen. Vorrangig will man das Einsteigersegment bedienen.

In Zukunft will das Unternehmen dann das Sortiment weiter ausbauen und neue Modelle aufnehmen. Diese sollen dann auch den Anforderungen von PC-Spielern genügen. Notebooksbilliger.de hat es sich zum Ziel gesetzt, Geräte mit hochwertigen Komponenten zu verkaufen. Trotzdem will man mit einem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.

Die Geräte werden sodann über den Online-Shop und die Filiale in München zum Verkauf angeboten. Wann mit dem Verkaufsstart zu rechnen ist, teilte das Unternehmen nicht näher mit.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
47 Kommentare lesen & antworten
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz