Google lässt Dienste per Kommandozeile nutzen

Von Michael Diestelberg am 20.06.2010 12:49 Uhr
17 Kommentare
Der Suchmaschinenbetreiber Google lässt einige seiner bekannten Dienste jetzt per Kommandozeile nutzen. So kann man beispielsweise Bilder bei Picasa über die Eingabeaufforderung hochladen.

Das dafür benötigte Tool wurde jetzt veröffentlicht und trägt den Namen GoogleCL. Es ermöglicht den Zugriff auf einige Google-Dienste. So kann man beispielsweise einen Blog-Eintrag veröffentlichen, Aufgaben zum Kalender hinzufügen und Dokumente in Google Text & Tabellen editieren.

Zwar sind diese Aufgaben über die Kommandozeile deutlich umständlicher zu erledigen, doch dafür bietet sich der Vorteil der Automatisierung. Man kann sich beispielsweise ein Script schreiben, das automatisch aufgerufen wird und eine bestimmte Aktion bei Google durchführt, beispielsweise aktuelle Status-Informationen eines Servers in einen Blog schreiben.

Um einen Ordner voller Bilder bei Picasa über die Kommandozeile hochzuladen, muss folgender Befehl eingegeben werden:

google picasa create --title "My album" ~/Photos/vacation/*.jpg

Die vollständige Dokumentation sowie Hinweise, wie man die Google-Kommandozeile in ein System integriert, findet man auf der offiziellen Website. Bei GoogleCL handelt es sich um eine in Python geschriebene Anwendung, die von den Python gdata Bibliotheken Gebrauch macht, um die Google Data API anzusprechen.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
17 Kommentare lesen & antworten
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2019 WinFuture Impressum Datenschutz