DOOM auf Microsoft Multimedia-Player Zune portiert

Von Roland Quandt am 21.04.2010 15:58 Uhr
26 Kommentare
Wenige Tage nach der Veröffentlichung eines freien Entwickler-Kits für Microsofts Multimedia-Player Zune HD ist es findigen Entwicklern mit dessen Hilfe gelungen, den bekannten Shooter "DOOM" auf das Gerät zu portieren.

Das Spiel kann auf dem Zune HD über dessen Touchscreen und mit Hilfe des eingebauten Beschleunigungsmesser gesteuert werden. Dazu werden diverse Soft-Buttons zusätzlich zum eigentlichen Spiel eingeblendet, mit denen der Nutzer die Spielfigur lenken kann. Auch das Speichern von Spielständen ist problemlos möglich.

DOOM auf dem Zune HD
Die für den Zune HD portierte Ausgabe von DOOM wird zusammen mit dem vom Original bekannten Shareware-Kartenpaket ausgeliefert. Die darin enthaltenen WAD-Dateien können auf Wunsch durch die Kartendaten der Vollversion oder jüngerer Ausgaben ausgetauscht werden, um so andere Karten nutzen zu können.

Noch gibt es allerdings kleinere Probleme mit der DOOM-Version für den Zune HD. So fällt die Bedienung über den Touchscreen noch etwas schwerfällig aus und bei unfreiwilligem Drücken des Media-Buttons an der Seite des Zune HD werden keine weiteren Touchscreen-Eingaben mehr erkannt. Erst nach einem Neustart des Spiels funktioniert die Eingabe wieder.

Außerdem sind DRM-geschützte Musikdateien sowie offizielle XNA-Spiele und -Anwendungen nach dem Spielen von DOOM nicht mehr zugänglich. Auch hier ist erst ein Neustart notwendig. Außerdem rät der Entwickler vom Drücken des Home-Buttons ab, da das Spiel auf diesem Weg nicht ordnungsgemäß beendet wird und der Eindruck entstehen könnte, der Zune HD sei beschädigt worden.

Uns würde auch eure Meinung zu diesem Thema interessieren. Wie denkt ihr darüber, habt ihr Erfahrungen damit? Schreibt es uns doch einfach in die Kommentare unten, wir würden uns sehr freuen!

Weitere Informationen: Zune Boards
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
26 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Doom
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz