Mini-Laptops finden weltweit reißenden Absatz

Von Markus Pytlik am 02.08.2008 11:58 Uhr
46 Kommentare
Mit dem Eee PC hat ASUS eine Marktlücke erschlossen, in die nun immer mehr Hersteller drängen. Fast im Wochenrhythmus präsentieren die Hersteller inzwischen ihre neuen Mini-Laptops der Öffentlichkeit.

Wie die Marktforscher vom Taiwan Market Intelligent Center (MIC) nun erklärten, sollen allein in diesem Jahr weltweit rund acht Millionen Mini-Notebooks verkauft werden. Bereits im nächsten Jahr sollen sich die Verkaufszahlen den Marktforschern zufolge dann auf 18,3 Millionen Stück mehr als verdoppeln.

Wie der Branchendienst DigiTimes meldet, können vor allem taiwanische Hardware-Hersteller wie Acer, ASUS und MSI von der starken Nachfrage nach Mini-Laptops profitieren. US-Konkurrenten wie Dell und Hewlett-Packard befinden sich laut DigiTimes jedoch auf Aufholjagd.

Die immer größer werdende Zahl von Mini-Notebooks ist dabei in erster Linie für die Kunden von Vorteil. Wie die Marktforscher von MIC erklären, wird der Konkurrenzkampf die Preise für entsprechende Geräte auch künftig auf einem niedrigen Niveau halten.
46 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies