Oscar-Verleihung: 3 Jahre Haft für einen Film-Upload?

Von Michael Diestelberg am 24.02.2007 12:05 Uhr
51 Kommentare
Der 27-jährige Salvador Nunez wird beschuldigt, den Film "Flutsch und Weg" im Internet zum Herunterladen angeboten zu haben, nachdem er ihn von einem Mitglied der Oscar-Jury erhalten hat. Nun sieht er sich mit bis zu drei Jahren Gefängnis konfrontiert.

Seine Schwester ist Mitglied der Jury für den begehrten Filmpreis Oscar. Außerdem ist sie ein Mitglied der "International Animated Film Society". Die Academy bekam im Januar einen Tipp, dass jemand den Film "Flutsch und Weg" im Internet verbreitet. Das digitale Wasserzeichen deutete darauf hin, dass es sich um einen Film im Rahmen der Academy-Awards handelt.

In einem Verhör mit der amerikanischen Bundespolizei FBI gab Nunez zu, den Streifen angeboten zu haben. Zusätzlich gab er an, den Film "Happy Feet" ebenfalls hochgeladen zu haben. Allerdings konnten die Beamten lediglich den anderen Film auf seiner Festplatte finden. Die Verhandlung über seine Strafe ist für den 1. März angesetzt.
51 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies