Aptera Sol: Pleitefirma nimmt mit 1600-Kilometer-E-Auto neuen Anlauf

Von John Woll am 10.06.2021 20:06 Uhr
8 Kommentare
1600 Kilometer Reichweite: Alleine diese Zahl sorgt im Markt für E-Autos definitiv für Aufmerksamkeit. Das Unternehmen Aptera will mit dem Modell Sol genau das bieten können und liefert zur Vorstellung des Vorserienmodells noch so einige andere vollmundige Versprechen.

Richtig futuristisch mit echten Spitzenwerten

Ein Blick auf die Geschichte von Aptera könnte definitiv Zweifel wecken, ob das Unternehmen mit Sitz in San Diego, Kalifornien sich hier nicht doch wieder an seinen eigenen Ambitionen übernimmt. Aptera Motors hatte sich nach der Gründung im Jahr 2005 sechs Jahre an der Vermarktung von Fahrzeugen mit extrem niedrigem Energiebedarf bemüht, war 2011 wegen ausbleibendem Erfolg aber abgewickelt worden. 2019 wurde dieser Faden von den ursprünglichen Gründern mit einer Crowdfunding-Kampagne für den Neustart der Entwicklung wieder aufgenommen. Ausgerufenes Ziel: das effizienteste Straßenfahrzeug der Welt.

Aptera Sol: E-Auto mit 1600 km Reichweite
videoplayer
Mittlerweile hat Aptera laut aktuellem Bericht von heise seine Unternehmung auf eine festere Basis gestellt und konnte 4 Millionen US-Dollar in einer ersten Finanzierungsrunde einsammeln - ein Anfang, aber in der Autoindustrie fast schon eine verschwindend geringen Summe. Trotzdem will man mit diesem leichten Rückenwind jetzt im zweiten Anlauf den großen Erfolg für die eigenwillige Fahrzeugklasse schaffen. Die Hoffnungen liegen dabei auf dem Elektro-Modell Sol, das mit seinem ungewöhnlichen dreirädrigen Aufbau und einer 100-kWh-Batterie konkurrenzlose Möglichkeiten bieten soll.

"Sol bietet einen leichten Aufbau, einen rekordverdächtig niedrigen Luftwiderstand und eine Reichweite von 1000 Meilen (ca. 1.609 km)." Danach folgt das zweite große Argument: "Sol wurde entwickelt, um Sonnenlicht effizient und effektiv zu nutzen - für die meisten täglichen Anwendungen ist kein Aufladen erforderlich", so das vollmundige Versprechen. Mit den integrierten Solarzellen soll Strom für rund 46 Meilen (ca. 74 km) pro Tag gewonnen werden können - gute Bedingungen vorausgesetzt. Aptera will damit das aktuell fortschrittlichste "Never Charge Solar Electric Vehicle", kurz sEVs, bieten können.

Aptera Sol

Hoffentlich strahlender Erfolg

Kann Aptera dieses Angebot so auf die Straße bringen, hat man auf jeden Fall ein wirklich interessantes Produkt zu bieten. Das Unternehmen selbst gibt an, dass man aktuell schon auf rund 10.000 Vorbestellungen verweisen kann und erste Kunden ihr Fahrzeug noch in diesem Jahr erhalten sollen. 2022 soll dann die Produktion deutlich hochgefahren werden. Hilfe bekommt man dabei auch vom amerikanischen Automobilunternehmen Roush, das Know-how in der Fertigungstechnik mit einbringt.

Und was soll das gute Stück futuristische Autotechnik kosten? Das Spitzenmodell mit 1600 km Reichweite wird für 44.900 US-Dollar angeboten. Wer in Sachen Reichweite mit deutlich niedrigeren Werten zufrieden ist, bekommt für 26.000 US-Dollar ein 400-km-Modell.

Aptera Sol
8 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies