Leider ungewöhnlich: Entwicklung großer Spiele geht ohne Ausbeutung

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] James8349 am 10.06. 18:02
+5 -
Möglich ist vieles. Dauert halt länger. Und Zeit ist Geld. Und kann ja auch nicht sein das die Manager und Aktionäre ihr Geld erst Wochen bis Monate später kriegen, nur weil niemand ein paar 80-100 Stunden Wochen einlegen möchte...
[re:1] ibecf am 10.06. 19:44
+1 -
@James8349: Das ist doch nicht das Problem der Angestellten, wenn das Management eine zu kurze Entwicklungsdauer plant und diese gegenüber den Aktionären so kommuniziert.

Ich meine was wollen die machen, wenn das komplette Entwicklerteam sich verweigert würde solche enorme Überstunden zu machen?

Alle feuern :D :D

Das verzögert das Projekt noch weiter und kostet noch mehr
[re:1] James8349 am 10.06. 21:07
+ -
@ibecf: Ja. Und wenn darüberhinaus bekannt wird das du nicht zu Crunch bereit bist, wirds auch schwer damit in der Spieleindustrie einen neuen Job zu bekommen.

Kommt natürlich drauf an wo du arbeitest, aber in Amerika kannst dir das z.B. nicht leisten. Keine Überstundenbereitschaft? Kein Teamplayer, bye bye.
[o2] Fropen am 10.06. 19:05
+1 -
Soll wohl ohne Ausbeutung heißen im Titel nicht ohne Ausbeute.
Sonst heißt es, sie verdienen nichts am Spiel.
[re:1] John Woll am 10.06. 19:46
+ -
@Fropen: Hast du natürlich völlig recht :) Danke für den Hinweis!
[o3] mil0 am 10.06. 21:56
+1 -
Feiern wir gerade echt Jobs mit 40h/Woche und nur einige Male Überstunden bis in die Nacht? Es ist 2021 und mit den Arbeitsbedingungen geht es bergab. Sogar bei "neuen Jobs" wie Spieleentwickler. Über ein halbes Jahrhundert ist vergangen, wir haben seit guten 20 Jahren Informationen auf Knopfdruck, seit über 10 Jahren quasi noch dazu an jedem Ort. Trotzdem niemand der sich ernsthaft mit den Arbeitsbedingungen seiner Mitbürger auseinandersetzt und Druck ausübt, so wie man es in den 50ern und 60ern noch gemacht hat.
[re:1] upLinK|noW am 10.06. 22:15
+1 -
@mil0: Wirtschaft first, Bedenken second...

Wird sich auch nie ändern. Der Zug ist schon lange abgefahren.
[re:1] RoyLorin am 11.06. 10:30
+ -
@upLinK|noW: Da hast du leider Recht, traurig ist und bleibt es aber allemal.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies