Windows Sun Valley: Microsoft leakt Hinweise zum neuen Namen

Von Stefan Trunzik am 10.06.2021 07:55 Uhr
21 Kommentare
Windows 10, Windows 11 oder einfach nur Windows? Die Spekulationen zum Namen der nächsten Generation des Microsoft-Betriebssystems nehmen neuen Züge an. Laut einem Support-Dokument dürften sich die Redmonder einfach für den internen Codenamen Sun Valley entscheiden.

In genau zwei Wochen soll der Schleier rund um die nächste Windows-Generation gelüftet werden, die vorab von Microsoft-CEO Satya Nadella als eine der wichtigsten Updates der letzten Dekade bezeichnet wurde. Vor allem ein aufgefrischtes, betriebssystemweit einheitliches Design soll die neue Ära von Windows einläuten. Was neben der Ankündigung neuer Funktionen jedoch weiterhin fehlt, ist ein passender Name für das Betriebssystem. Während Windows 10 21H2 für wenig Aufsehen sorgen sollte, waren im Vorfeld bereits Windows 11 oder ein simples Windows im Gespräch.

Windows 10 21H2
Der nächsten Hinweis zur Namenswahl: Microsoft Windows Sun Valley

Aus einem scheinbar versehentlich veröffentlichten und mittlerweile bereits gelöschten Support-Dokument geht hervor, dass sich Microsoft voraussichtlich für den aktuell noch internen Codenamen "Sun Valley" entscheiden wird. Dass es sich dabei um eine vom klassischen Windows 10 getrennte Version handelt, darauf deuten erste Textzeilen der Redmonder hin: "Erfahren Sie mehr über die Verwaltung von Anwendungen in Windows 10 und Windows Sun Valley." Somit würde Microsoft nicht nur auf eine Versionsnummer verzichten, sondern auch die internen Arbeitstitel erstmals nach außen tragen.

Apple als Vorbild bei der Namenswahl?

Ein ähnliches Prinzip verfolgt Apple bereits seit mehr als vier Jahren. Mit dem Erscheinen von macOS Sierra im Jahr 2016 ließ das Unternehmen zuletzt sogar das bekannte "X" hinter sich, obwohl die Version 10.xx noch bis zum Erscheinen des letztjährigen macOS Big Sur (Version 11) im Hintergrund weitergetragen wurde. Von Cheetah und Snow Leopard über Mountain Lion und Sierra bis hin zu Catalina und dem neuen Monterey stand für Apple macOS jedoch immer ein an die Natur angelehnter Name im Mittelpunkt, der vorrangig für die Vermarktung des Betriebssystems genutzt wurde.

Es bleibt abzuwarten für welchen Weg sich Microsoft entscheidet. Spätestens das Windows-Event am 24. Juni 2021 dürfte die bisherigen Wissenslücken zu Windows 10, Windows 11 oder Windows Sun Valley füllen.

Siehe auch:
21 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 10 Windows 11
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies