Sony WF-1000XM4: Neuer AirPods Pro-Konkurrent offiziell vorgestellt

Von Stefan Trunzik am 09.06.2021 11:25 Uhr
Nach diversen Leaks kündigt Sony seine neuen In-Ear-Kopfhörer WF-1000XM4 mit aktiver Geräuschunterdrückung und neuem V1-Prozessor offiziell an. Die Headphones im Truly-Wireless-Stil bieten eine Akkulaufzeit von acht Stunden und sollen für 279 Euro verkauft werden.

Wie es von speziell auf das Active Noise Cancelling (ANC) fokussierten Kopfhörern zu erwarten ist, hebt Sony die Funktionen zur Geräuschminimierung seiner neuen WF-1000XM4 besonders hervor. Der auf dem bekannten QN1e-Chip aufgebaute V1-Prozessor soll diese weiter verbessern und die Leistung auch hinsichtlich einer verlängerten Akkulaufzeit optimieren. Die Japaner sprechen in ihrer Vorstellung von einem "branchenführenden" Noise Cancelling, das auf zwei Mikrofone an jedem Ohrhörer zurückgreifen kann, um die Umgebungsgeräusche zu analysieren und auszublenden.

Sony WF-1000XM4

Neue 6-mm-Treiber fördern das ANC und steigern die Klangqualität

Auch die neuen 6-mm-Treibereinheiten der Sony WF-1000XM4 sollen die Geräuschminimierung unterstützen. Die laut Hersteller mit einem 20 Prozent größeren Magnetvolumen ausgestatteten Lautsprecher samt "High-Compliance-Membran" verstärken die Leistung in tiefen Frequenzbereichen und erzeugen ein Unterdrückungssignal. Hinzu kommt die passive Abschirmung durch den In-Ear-Einsatz mit isolierenden Ohrstöpseln. Polyurethan-Schaumstoff soll hier für einen stabilen Sitz und eine gute Geräuschreduzierung sorgen. Die automatische Windgeräuschunterdrückung mit speziellen Modi hebt Sony dabei besonders hervor.

Abseits der ANC-Features der Sony WF-1000XM4 konnte man die Klangqualität weiter steigern, die unter anderem durch High-Resolution Audio Wireless inklusive der Audio-Codecs LDAC, AAC und SBC unterstützt wird. Ebenso ist die bekannte Digital Sound Enhancement Engine (DSEE Extreme) an Bord, die komprimierte digitale Musikdateien in Echtzeit optimiert. Smarte Features wurden mit Speak-to-Chat und dem Quick Attention-Modus von der Over-Ear-Alternative WH-1000XM4 übernommen, die bei aktivem Noise Cancelling kurze Gespräche oder Durchsagen erkennen und die Geräuschunterdrückung entsprechend adaptiv anpassen können.

Sony WF-1000XM4

Verbesserungen für das Freisprechen, smarte Features und Akkulaufzeit

Die Mikrofone arbeiten jetzt außerdem mit Knochenschallsensoren, die für eine noch bessere Sprachqualität sorgen sollen. Weiterhin unterstützten die nach IPX4-Schutzklasse wassergeschützten Sony WF-1000XM4 Sprachassistenten wie Amazon Alexa und den Google Assistant, bieten ein leichtes Pairing via Bluetooth 5.2 und werden mit einem passenden USB-C-Ladeetui ausgeliefert. Die Transportbox mit integrierter Batterie hält eine Kapazität von 16 Stunden bereit, was die Akkulaufzeit insgesamt auf 24 Stunden steigert. Mit einer kabellosen Ladung der In-Ear-Kopfhörer ist die Musikwiedergabe bis zu acht Stunden möglich.

Den Verkauf der Sony WF-1000XM4 starten Händler noch in diesem Monat. Der Preis für die Farbvarianten in Schwarz und Silber liegt bei je 279 Euro (UVP). Unter anderem bei Amazon können die Kopfhörer vorbestellt werden. Die Auslieferung ist für den 11. Juni geplant.

Siehe auch:
Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Apple
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies