Fuchsia: Google startet nun überraschend sein neues Betriebssystem

Von Witold Pryjda am 25.05.2021 17:00 Uhr
19 Kommentare
Google arbeitet schon seit Jahren am Android-"Nachfolger" Fuchsia, doch bisher war das Betriebssystem in vielerlei Hinsicht mysteriös. Doch nun haben die Kalifornier das OS überraschend veröffentlicht, zumindest für ein spezielles Gerät, nämlich Nest Hub (erste Generation).

Fuchsia begleitet die Technik-Welt seit bereits rund fünf Jahren und seit den allerersten Berichten ist das Betriebssystem ein mehr oder weniger großes Mysterium. Zwar tauchten mit der Zeit Screenshots sowie erste Versionen und auch offizielle Informationen auf, doch so richtig wusste kaum jemand, was man von Fuchsia halten soll bzw. wann es für welche Geräte kommt.

Nun kann diese Frage aber erstmals konkret beantwortet werden: Denn wie 9to5Google berichtet, hat der Suchmaschinenriese aus Mountain View Fuchsia OS für das Nest Hub der ersten Generation freigegeben. Dort ersetzt das Betriebssystem das bisherige Linux-basierte Cast OS. Besitzer des Smart-Displays werden davon aber kaum etwas merken, denn die Oberfläche des Nest Hub bleibt unverändert. Die Änderungen betreffen also nur die Bereiche "unter der Haube".

Google "Fuchsia"

Oberflächlich nichts Neues

Allzu aufregend ist die Veröffentlichung in dieser ersten "Stufe" also nicht, zumindest nicht für Nutzer, die sich eine frische Optik oder neue Funktionalitäten erhoffen. Zwar ist es durchaus denkbar, dass Fuchsia irgendwann einmal auch in Laptops and Smartphones zum Einsatz kommt, Google hat aber mehrfach mitgeteilt, dass das OS kein Ersatz für Android oder Chrome OS ist und sein soll.

Petr Hosek, Technical Lead bei Fuchsia, hat den Release auch bestätigt, denn er schrieb in einem Tweet: "Man bringt nicht jeden Tag ein neues Betriebssystem auf den Markt, aber heute ist so ein Tag." Die Veröffentlichung für das anfangs Google Home Hub genannte Nest Hub startet zwar jetzt, der gesamte Release-Prozess wird aber mehrere Monate dauern. Zunächst sind Nutzer im Preview-Programm an der Reihe, danach kommt es zu einer breiteren Freigabe.
19 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies