Tesla Grünheide: Keine Masken, kein Abstand, keine Baugenehmigung

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Frankenheimer am 04.05. 10:43
Laut Recherchen von ZDF Frontal....etwa das gleiche Team das so hervorragend die Doku über die Gigafactory gemacht hat? Das wir quasi einen Naturwald haben statt einer Monokultur? Das das Wasser wohl bald knapp wird ohne das mit Fakten zu benennen? Das man Twitter-Meldungen von Musk so kürzt dass der Sinn entstellt wird? Das man Mitarbeiter interviewt die behaupten man muss die Sitze mit Rückenschmerzen einbauen obwohl man bereits seit Jahren Roboter dafür einsetzt? Oder das die Menschen dort unter unwürdigen Löhnen schuften werden obwohl selbst ungelernte Arbeiter über 2500€ Brutto bekommen? Sry, aber deren Recherchen kann man glaube ich ganz gut ignorieren. Wer einmal lügt dem glaubt man nicht.
[re:1] vumsi am 04.05. 10:58
+3 -2
@Frankenheimer: genau die!
[re:2] Link am 04.05. 11:30
@Frankenheimer: Frontal hat sich spätestens durch die besonders neutrale Berichterstattung zum Thema "Killerspiele" als seriöse Quelle für Infos erledigt.
[re:3] Sl!mo am 04.05. 11:38
@Frankenheimer: Frontal21 ist absoluter Sensations Journalismus...auch immer wieder geil der Counterstrike Bericht damals.Kompletter Schwachsinn.
[re:1] diogen am 04.05. 12:32
+10 -
@Sl!mo: Hieß es da nicht auch, dass WOW ein Killerspiel sei, und man spiele dort einen General. Das war der hochseriöse Pfeiffer oder wie der heißt.
[re:5] Black._.Sheep am 04.05. 19:09
+ -
@Frankenheimer: Massengeschmack TV? :)
Jap, hab ich auch gesehen.
Frontal21 immer wieder gut ^^
[re:6] 0711 am 04.05. 20:06
+ -
@Frankenheimer: 90% unserer Wälder sind kein naturwald, trotzdem sind diese vom artenreichtum vergleichbar, manchmal auch vielfältiger als vergleichbare naturwälder.

Aber ja, frontal, der Name gibt schon das Programm vor, es darf gar nicht anders sein
[re:7] devastator am 05.05. 08:29
+2 -
@Frankenheimer: Ich weiß nicht ob das stimmt, was Du behauptest. Aber eines kann ich schon sagen. Das in meiner Firma über 30 polnische Mitarbeiter arbeiten, die auf Maskenpflicht in der Firma oder Abstand halten ganz gut verzichten. Da es angeblich bei ihnen kein Corona gibt. Wenn man selbst eine Maske trägt, wird man von den besagten Mitarbeitern gefragt, wieso man sie trägt? Oder wenn man eine trägt, ist man krank. Und wird als Coronamensch abgestempelt.
[re:8] Fropen am 05.05. 09:41
+ -
@Frankenheimer: Falls sie Beweise haben, ist der Schwachsinn von vorher erst mal egal.
[o2] topsi.kret am 04.05. 10:48
Wenn die Arbeiter im Hostel ohne Maske und Abstand Party feiern, ist das deren privates Unvermögen. Was zum Geier hat das mit Tesla zu tun?

ich glaube auch kaum, das Tesla die Baustelle selber betreibt, sondern hier Bauunternehmen tätig sind, für deren Mitarbeiter ist die Baufirma verantwortlich und nicht Tesla.
[re:2] legalxpuser am 04.05. 18:06
+3 -
@topsi.kret: nun ja Tesla ist aber indirekt mit verantwortlich weil es ja die externen Bauunternehmen beauftragt und bezahlt. und logo sucht sich hier Herr Musk das günstigste heraus.....
[re:1] topsi.kret am 04.05. 19:08
+3 -3
@legalxpuser: Echt jetzt? Tesla ist dafür verantwortlich, was Mitarbeiter einer Baufirma in ihrer Freizeit machen? Wenn Du einen Klempner rufst, bist du dann auch verantwortlich, wenn er danach in seiner Freizeit seine Frau haut?

Und woher willst du denn wissen, dass es nicht lokale Baufirmen sind, die Subunternehmer beauftragt haben?
[re:1] legalxpuser am 04.05. 20:12
+4 -1
@topsi.kret: naja bei den vielen Subunternehmen blickt ja keiner mehr durch.... aber ich denke schon dass Tesla hier gewisse Richtlinien vorgeben könnte wie Mitarbeiter entlohnt werden sollen, wie sie behandelt werden usw... und dann nur solche Unternehmen beauftragt werden.
Den Erfolg von Tesla in allen ehren...das bedeutet aber kein Freifahrtsschein nun alles in den Himmel zu loben. Das tun sowieso die Fanboys schon zur genüge....
[re:1] Asathor am 05.05. 09:34
+ -
@legalxpuser: Was die Richtlinien angeht, gebe ich dir Recht. Ich hab mich zwar nicht weiter damit befasst, aber es könnte durchaus sein, daß solche Richtlinien existieren, diese aber von den beauftragten Unternehmen und Sub-Unternehmen nicht eingehalten werden. Dann könnte man Tesla höchstens (berechtigterweise) ankreiden, daß diese Richtlinien nicht kontrolliert werden.
[re:2] topsi.kret am 05.05. 10:25
+ -
@legalxpuser: Tesla kann aber nicht die Mitarbeiter in ihrer Freizeit überwachen, warum sollte tasla das auch tun?
[re:3] topsi.kret am 05.05. 10:28
+ -
@legalxpuser: Und wer sagt, dass Tesla da keine Vorgaben gemacht haben, die von Subunternehmen der Subunternehmen nicht eingehalten werden? Wie tief soll Tesla denn für alles verantwortlich sein? Irgendwo muss es auch mal gut sein.
[re:3] 0711 am 04.05. 20:08
+2 -1
@topsi.kret: bei solchen "wanderarbeitern" sorgt der Auftraggeber oft für die Unterkunft, das wird zwar nicht Tesla sein ist aber von der kritikfähigkeit ähnlich zu z.B. den Zuständen bei auftragsfertigern von Apple und Co
[re:1] topsi.kret am 05.05. 10:27
+ -
@0711: Tesla als auch Apple und Co sind nicht dafür verantwortlich, was diese "Wanderarbeiter" in ihrer Freizeit machen.
[o3] Link am 04.05. 10:49
"Keine Masken, kein Abstand"
Ich bin ständig auf Baustellen und habe da noch nie eine Maske oder Abstand gesehen, hier braucht man also nicht die Schuld bei Tesla (oder eigentlich dem für Tesla tätigen Bauunternehmen) suchen, sondern bei Behörden, die Baustellen noch nie auch nur ansatzweise ausreichend kontrolliert haben und es auch jetzt nicht tun. Baustellen könnten sowieso dicht sein bis alle anderen Beschränkungen auch abgeschafft werden, da wird nichts gemacht, mit was die Meschen auch während der Pandemie unbedingt versorgt werden müssen. Aber wir leben halt in einem Arbeitslager: schuften ja, Spaß nein.
[re:1] DON666 am 04.05. 10:54
+8 -1
@Link: Also ich arbeite quasi direkt neben einer Großbaustelle (unsere Klinik wird erweitert), und die rennen da tatsächlich mit Masken auf dem Bau rum.
[re:1] Link am 04.05. 11:02
+4 -7
@DON666: Echt? Hab ich noch nicht gesehen... außer Besuch aus den Büros (Architekten und so), die haben manchmal Masken auf. Naja, gut ich wohne auch in Schweden, hier darf man generell etwas mehr Spaß haben als in Deutschland, aber die Wirtschaft wird gar nicht eingeschränkt.
[re:1] DON666 am 04.05. 12:05
+4 -1
@Link: Ich meinte hier nicht "Spaß" oder "Wirtschaft einschränken", sondern ganz einfach Leute vom Bau, die da arbeiten, in diesem Fall halt mit Masken.
[re:2] lurchie am 05.05. 03:34
+2 -
@DON666: wir mussten unsere Haushandwerker (Schreiner, Installateur usw.) nach der Maskenpflicht auch erst mal darauf hinweisen, den die standen auch ganz ungeniert ohne Maske vor dir und haben kein Abstand gehalten. Selbst Lebensmittellieferanten standen ohne Maske vor dir.

Nach beherzten Anrufen in den Firmen, wir waren wohl nicht die einzigen, tragen sie jetzt alle braf eine Maske, so wie es sein soll. Lediglich ein Lieferant hat sich geweigert, der durfte seine Ware dann aber wieder mitnehmen und das seinem Chef erklären. Seit dem war er nicht mehr gesehen ;)

Wenn es bei euch klappt ist es doch gut, aber leider gibt es auch genug die es nicht interessiert.
[re:1] Deep4 am 05.05. 09:34
+ -
@lurchie: Jenes. Bei uns im Haus wurde auch kürzlich saniert, da liefen teilweise 9 Leute von 3 Gewerken (= 3 Firmen) gleichzeitig in einer 67qm-Wohnung rum. Maske hat da keiner getragen.

Ich musste vor ein paar Wochen auch mal die Handwerker rufen, Maske haben die auch erst nach Aufforderung meinerseits aufgesetzt. Ich hatte die natürlich auch auf, wenn ich mit ihnen gesprochen habe.
[re:2] vumsi am 04.05. 11:01
+4 -3
@Link: wir haben vor kurzem haus gebaut und da waren zeitgleich 3 bis 4 gewerke im haus und masken waren fehlanzeige, richtig erwäht: tesla hat damit prinzipiell nichts zu tun aber das verkauft sich halt besser
[re:1] robs80 am 04.05. 12:14
+3 -1
@vumsi: Als Bauherr, kann Tesla da schon Einfluss nehmen. Daher sind sie nicht ganz unschuldig, aber es gibt ja bislang noch nicht mal eine abschließende Baugenehmigung. Also von was für einer Baustelle reden wir eigentlich?
[re:1] vumsi am 04.05. 12:16
+1 -
@robs80: eine MetaBaustelle, die existiert aber eigentlich doch nicht!
[o4] tacheles_76 am 04.05. 11:16
+3 -3
macht sich das zdf um MEINE arbeitsbedingungen so viele sorgen? glaub ich kaum...
[re:1] topsi.kret am 04.05. 11:42
+5 -2
@tacheles_76: Wenn diese gegen Gesetze verstoßen, kannst Du gerne versuchen, das öffentlich zu thematisieren ... was hindert Dich?
[re:1] XiRoT am 05.05. 08:42
+ -
@topsi.kret: Keine Maske während der Arbeit ohne Kundenkontakt verstößt aber nicht gegen Gesetze
[re:1] Fropen am 05.05. 09:41
+ -
@XiRoT: auch bei Kontakt mit Kollegen gilt AHA-L
[re:2] topsi.kret am 05.05. 10:29
+ -
@XiRoT: Was genau hat Deine Aussage mit meiner Antwort auf den Kommentar von tacheles_76 zu tun?
[re:2] diogen am 04.05. 12:35
+ -
@tacheles_76: Naja...wenn du krank wirst kannst du vielleicht keine Beiträge mehr zahlen.
[re:3] Drachen am 04.05. 16:02
+ -1
@tacheles_76: oh, eine Neiddebatte hat ja bisher noch gefehlt.
[re:1] tacheles_76 am 04.05. 16:14
+ -1
@Drachen: hier ist eben alles dabei: spannung, spiel und schokolade.
[re:4] 0711 am 04.05. 20:12
+ -
@tacheles_76: schreib ihnen doch, die suchen immer
[o5] Gordon-1979 am 04.05. 11:58
+7 -1
In den Ort wo ich wohne gibt es die gleichen Bedingungen.
Die werden morgens mit Bussen abgeholt und wieder zurückgebracht
Wir schlafen da teilweise mit bis zu 4 - 5 Männern im Zimmer. max 35 QM
Nur die Arbeiter sind aus Bulgarien, Rumänien und Slowenien.
Diese Arbeiten in einer Geflügel-Mast-Anlage und einer Bau Firma.
Abstand FAIL
Masken FAIL
Ordnung FAIL
Sauberkeit FAIL ....................
Das Ordnungsamt + Polizei + Bürgermeister = FAIL oder nicht zuständig.
Die machen nichts, selbst wenn die mit 20 Personen in 40 qm Party feiern. (live erlebt )
Die sind Laut , regelmäßig ist die Polizei da wegen Massenschlägerei.
Die schmeißen ihren Müll rum, wir haben seit dem Mäuse- und Waschbären-Plage.
Klauen Sachen aus den Herz-Container und dann werden die Verkauft (gibt Zeugen) .
Der Ort ist kurz vor dem eskalieren.
[re:1] 4ndroid am 04.05. 22:41
+1 -2
@Gordon-1979: klingt wie eine ganz normale Nacht in Berlin, nur lese ich nichts von Döner. Wo ist das Problem?
[o6] c[A]rm[A] am 04.05. 12:12
+7 -
Wie bei unserer Autoindustrie. Wie letzt auf einem Transparent passend formuliert "Der Virus geht tagsüber arbeiten und nicht nachts spazieren."
[o7] Bratwurstdealer am 04.05. 12:39
+1 -
Also ich habe viele Baustellen gesehen aber ganz wenige mit Maske...

Zudem muss man sagen das Max Bögl die den zuschlag bekommen hat für Projekt ein sehr angesehener Arbeitergeber ist und sich viele Bauarbeiter sich freuen würden in solch einer Firma zu arbeiten.

Wirklich fragwürdig...
[o8] The Grinch am 04.05. 12:41
+3 -1
Als wenn auf anderen Baustelle das Paradies für Arbeiter herrschen würde!
Aber hier geht es ja um TESLA, dem muss man ja unbedingt einen rein würgen.

Aber diesen bescheuerten Scheuer (ich weiß, Wortspiel), den läßt man in Amt und Würden!
Miese Doppelmoral.
[o9] johndenver am 04.05. 12:46
+4 -5
mal wieder ne grundlose tesla hate news. Statt positiven Berichten damit auch andere Firmen in Deutschland Arbeitsstellen schaffen und hier die Wirtschaft ankurbeln, muss man sich mal wieder ins eigene Bein schießen und alle mit deutscher Bürokratie und Negativpresse vergraulen.
[re:1] topsi.kret am 04.05. 15:54
+ -1
@johndenver: Die Deutschen lassen lieber arbeiten. damals im eigenen Land, heute lieber im Ausland. natürlich darf dabei der Wohlstand nicht zu kurz kommen. Wie das aber funktionieren soll, da ist sich der Stammtisch noch uneinig.
[re:2] Black._.Sheep am 04.05. 19:13
+ -1
@johndenver: Aber wenn dann auch nur positiv berichten wenn es da auch was gibt.
Auf der anderen Seite sollte man das negative deswegen nicht weglassen nur damit Firmen hierher kommen.
Mindeststandards für Arbeitsbedingungen, Lohn und Co. sollten deswegen nicht unter den Tisch fallen.
[10] Haggi20 am 04.05. 15:55
+1 -1
Fazit: keine Masken und keinen Mindestabstand gibt es anderswo auch, aber ohne Baugenehmigung zu bauen ist strafrechtlich relevant und der Baustopp ist nicht mehr weit.
[re:1] PakebuschR am 04.05. 16:38
+1 -
@Haggi20: Gab doch im März einen Baustopp wegen der Rohre, seit April laufen die arbeiten wieder und inzwischen hat man die Genehmigung. Die endgültige Baugenehmigung steht natürlich noch aus, da will man nun wohl auch die Akkufabrik mit rein nehmen und nochmals auslegen.
[11] jackii am 04.05. 17:48
+1 -
"…vor Ort herrscht aber gute Laune bei den Arbeitern."
"…sind mit dem Gehalt zufrieden. Auch Beschwerden über die Unterbringung hört man nicht."
Ohman so ein Scheiß aber auch!! Ich hör die Reporter schon bis hier darüber fluchen.
Gemeinsame Unterbringungen und Transport ist auch in Sachen Coroni sinnvoll. Und als ob andere Bauherren den Bauarbeitern 350 einzelne Wohnungen und Dienstwägen gestellt hätten, weil kostenlose Busse ja Menschenverachtend sind…
Wie häufig bei so sehr gewollten Recherchen und Dokus, das aller Meiste komplett normal und harmlos, so dass die ach so ausgebeuteten, zusammengepferchten Sklaven nicht ein Mal was von ihren eigenen eklatanten Missständen mitbekommen haben.
[12] legalxpuser am 04.05. 18:04
+ -
tut mir leid...aber es ist immer wieder das gleiche. Wirklich genau das Gleiche wie mein EX-Chef aus der Gastro. Tricksen und Vorschriften umgehen wo es nur geht, Ob es beim Urlaub, Arbeitszeiten oder halt beim Lohn ist... nur um Kohle zu sparen.
Es zeigt sich halt immer wieder bzw. nennt sich auch Kapitalismus. Für mich kommt daher nur noch der ÖD in Frage. :)
[re:1] robs80 am 04.05. 19:21
+ -
@legalxpuser: ihr Sinn für Ironie ist sehr gut.^^
[13] iCheefy am 04.05. 21:53
+ -
Das Bashing gegen Tesla in Deutschland ist wirklich nicht mehr normal. Was genau hat die Firma denn verbrochen? Schlimmer als VW und Co. kann keine Firma auf der Welt sein. Da wurden Millionen Betrogen und in Deutschland gibts von der Regierung noch Hilfen in Milliardenhöhe. Die Korruption in Deutschland ist auf einem Allzeithoch. Lasst Tesla in Ruhe.
[re:1] Fropen am 05.05. 09:43
+ -
@iCheefy: Es geht wohl eher um Musks bisherige Einstellung zu Corona
[14] 4ndroid am 04.05. 22:45
+1 -1
Tesla wird hier das erste und letzte Werk bauen. Was für ein Zirkus, geführt von Hofnarren, verwaltet von pedantischen Faultieren, gestürzt von Meckerziegen und Breitmaulfröschen.
[re:1] iCheefy am 05.05. 06:30
+ -
@4ndroid: Wäre ich Musk, wäre ich eh direkt nach Polen gegangen. Da hätte er diesen ganzen Zirkus nicht.
[re:2] tacheles_76 am 05.05. 17:37
+ -
@4ndroid: richtig! und wenn alle subventionen abgeschöpft sind, sind die eh wieder weg von dort!!!
[15] Warhead am 05.05. 07:14
+ -
ohjemine die haben es aber schlecht...so ein Unsinn! Schaut euch normale Menschen abseits Teels aetc an, die auf Montage fahren und bei ganz normalen dt Firmen angestellt sind, da hat man auch eher seltenst mal ein Hotel für Übernachtungen, gerade auch wenn man dort wochenlang auf der gleichen Baustelle ist.
Da hat man oft Hostels, Pensionen oder auch christliche Arbeiterwohnheime dafür und wen juckt es dort? Richtig, keinen, weil man dort zum Arbeiten ist und nicht um zu feiern etc!

35qm für 5 Leute ist völlig ausreichend zum Schlafen...wer sich über sowas beschwert, hat keine Ahnung von der realen Welt und lebt in seiner eigenen kleinen Blase

Und meine Güte, keine Maske...ehrlich? Wenn man den ganzen Tag zusammen arbeitet und da schon nix trägt, dann nutzt einem das auch nix die paar Stunden abends noch mit Maske rumzusitzen, wer sowas erwartet, der lebt leider ebenfalls in seiner eigenen Traumwelt
[re:1] legalxpuser am 05.05. 17:11
+ -
@Warhead: ...ja…nur so was geht aber auch nur solange gut, so lang diese Unternehmen noch Mitarbeiter finden die den Zirkus mitmachen.
Während andere in ihrem 90 qm Appartement gemütlich von 9 to 5 home office machen schuften Bauarbeiter die ganze Woche lang und müssen sich dann zu 5 ein 35 qm Zimmer teilen.... schon irgendwie nicht gerecht oder?
Wie gesagt wenn es keiner mehr machen würde müssten sie was ändern...aber das ist ja noch nicht der Fall.
[16] crashpat am 05.05. 10:16
+ -
Man muss sich langsam schämen in diesem Land zu wohnen. Hier gehts von einer Lachnummer in die nächste. Aber so sorgt man wenigstens für gute Stimmung auf dem Planeten.
Irgendwer muss den Hofnarr spielen. In diesem Sinne: Der Becher mit dem Fächer.......
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies