Sony steigt bei Discord ein: Chat-Plattform kommt auf die PlayStation

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Niclas am 04.05. 09:24
+2 -
Discord an sich ist super, mit all seinen Funktionen, und funktioniert auch tadellos. Aber mit dem Datenschutz scheint es nicht weit her zu sein. Alleine die Aussage, dass man nie irgendwelche Chats usw. löscht, um den Anwendern nach einer möglichen Rückkehr wieder einen ganz einfachen Einstieg zu ermöglichen, ist schon fragwürdig. Die Anwender beschweren sich schon seit langem, dass sich die Chats nicht löschen lassen und es reagiert niemand. Ist halt schon blöde, wenn prekäre Nachrichten dabei sind, aber auch Mobbing-Chats und solche mit Kennwörtern und Zugangsdaten, die man nicht mehr teilen will - oder was auch immer. Bin mal gespannt wie da die Entwicklung so aussieht. Ich will gar nicht wissen, was da im Hintergrund mit all den Daten, Fotos und vor allem mit dem gesprochenen Wort so getrieben wird.
All dieses Framework seit Jahren für lau? Kann man sich ausmalen wie sowas finanziert wird.
[re:1] Bautz am 04.05. 10:53
+ -
@Niclas: Dafür ist es halt einfach nicht gedacht.
[o2] DerLars86 am 04.05. 10:52
+2 -
Ansich die Idee und Umsetzung ist Okay. Leider habe ich es schon ein paar mal gehabt, dass die Server so ausgelastet sind das man entweder gar nicht rein gekommen ist oder man sich anhört als wäre man ein Roboter. Dann gibt es oft Probleme mit dem Ping bzw. der Verzögerung also bei Wichtigen Spielen sollte man echt auf das gute alte TS3 oder Ventrilo umsteigen da dort diese Sachen wesentlich besser sind. Für ab und zu mal zusammen zocken ist Discord eine gute Alternative.
[o3] KarstenS am 04.05. 11:34
+2 -
Hat Sony also endlich eingesehen, dass bei Cross Plattform Multiplayern "Playstation Party" nicht wirklich hilfreich ist.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies