Windows 10 21H1 ist fertig: Microsoft startet Feature-Update im Mai

Von Stefan Trunzik am 29.04.2021 07:45 Uhr
Microsoft hat die Arbeiten an Windows 10 21H1 beinahe abgeschlossen und kündigt den Patch als "Mai 2021 Update" offiziell an. Damit steht der Release-Zeitraum des vergleichsweise kleinen Feature-Updates fest, wel­ches derzeit als Insider-Release-Preview getestet wird.

In einem neuen Blog-Beitrag bestätigen die Redmonder, dass der am 13. April ver­öf­fent­lich­te Build 19043.928 und der seit gestern bereitgestellte Patch KB5001391 aller Vor­aus­sicht nach die finale Version des Windows 10 Mai 2021-Updates (21H1) darstellen werden. Bis die Aktualisierung im Laufe des kommenden Monats ausgerollt wird, stellt Microsoft weitere kleine, kumulative Updates in Aussicht, um das 21H1-Build mit dem letzten Fein­schliff zu versorgen. Ein genauer Release-Termin steht bisher noch nicht fest. Insider können das finale Mai 2021-Update jetzt über den Release-Preview-Channel beziehen.

Windows 10 21H1
Das Windows 10 21H1-Update wird im Laufe des Mai 2021 erscheinen

Bereits im Vorfeld war bekannt, dass die Neuheiten innerhalb von Windows 10 21H1 ver­gleichs­wei­se klein ausfallen werden, obwohl der Patch als Feature-Update bezeichnet wird. Zu den Verbesserungen zählen der Multi-Kamera-Support für die Entsperrung des PCs und die Nutzung passwortgesicherter Bereiche sowie Services per Windows Hello, die Un­ter­stüt­zung des neuen Microsoft Edge für den Windows 10-Kiosk-Modus und schnellere Startzeiten für Apps mit Roaming-Einstellungen. Die Neuerungen am Windows Defender Application Guard (WDAG), der Management Instrumentation (WMI) und an weiteren kleineren Features richten sich hingegen nur an Enterprise-Nutzer.

Die bekannten Neuerungen in der Übersicht:

Windows 21H2: Großes Update erst im Herbst 2021 erwartet

Im Gegensatz zum Windows 10 Mai 2021-Update wird mit der Version 21H2 (Sun Valley) im Herbst ein deutlich größerer Patch den Weg auf PCs von Windows-Nutzer finden. Dabei soll die Benutzeroberfläche mit abgerundeten Ecken und System-Icons verjüngt werden und ein Floating-Design zum Einsatz kommen. Neben dem Re-Design zeigen die Insider-Builds des Herbst-Updates schon jetzt diverse zusätzliche Features im Bereich des Task-Managers und einen konsistenteren Dunkelmodus (Dark Mode). Die vorab für Windows 10 21H2 geplante "News and Interests"-Funktion innerhalb der Taskleiste wird hingegen schon jetzt für beinahe alle Windows 10-Versionen ausgerollt.

Siehe auch:
Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies