Stille Anpassung gegen Mining: Nvidia legt RTX-3000-GPU neu auf

Von John Woll am 28.04.2021 19:21 Uhr
27 Kommentare
Nach gescheiterten Versuchen, Kryptomining mit GeForce-Grafikkarten per Software zu unterbinden, legt Nvidia jetzt auf der Hardware-Ebene nach. Partner werden schon bald mit angepassten "Lite Hash Rate"-Chips versorgt, in die ein Kryptomining-Limiter integriert ist.

"Lite Hash Rate"-Chips werden ab Juni die 3000-Serie antreiben

Über den Einfluss von Kryptomining auf die anhaltend schlechte Verfügbarkeit von Grafik­karten wird lang und vor allem heiß diskutiert. Da hilft es natürlich nicht, dass Nvidia im Februar vollmundig per Software eine Kryptomining-Sperre verspricht, sich dann aber weniger später mit einem groben Fehler wieder selbst aushebelt. Wie Videocardz berichtet nimmt man jetzt aber erneut Anlauf auf der Hardware-Ebene: Nvidia hat demnach seine Partner mit einem Update zu neuen Chips für die RTX-3000-Serie versorgt. Die neuen GPUs sollen auch mit einer frischen Begrenzung für das Schürfen von Kryptowährung ausgerüstet sein.

Nvidia Ampere: GeForce RTX 3080 verspricht großen Leistungssprung
videoplayer
Wie Videocardz von seinen Quellen erfahren haben will, plant Nvidia dabei nicht, die Grafikkarten mit neuen Chips von den bisher verfügbaren Modellen zu unterscheiden. Demnach werden die Karten weiterhin unverändert ihre Modellnamen tragen, die Unterscheidung ist vorerst also nur mit einem Blick auf die GPU-Bezeichnung möglich. Da die GAxx2-GPUs aber angepasste PCI Device IDs und auch neue Treiber mitbringen, dürften Monitoring-Werkzeuge hier nach Updates auch eine Erkennung leisten können.

Nvidia GeForce RTX 3000-Serie

Gegenüber seinen Partnern nutzt Nvidia in seinem Update die Zusatzbezeichnung "Lite Hash Rate", kurz LHR. Das Unternehmen ist dabei sehr bemüht darum zu betonen, dass diese Chips "die exakt gleiche Performance" wie ihre Nicht-LHR-Kollegen bieten, bisher hält man sich mit Angaben zur Funktionsweise der neuen Mining-Sperre aber noch sehr zurück.

Start im Mai

Aktuell soll Nvidia seine Partner darüber informiert haben, dass man Mitte Mai mit den ersten Lieferungen beginnen werde. Damit dürften erste Karten, die mit den neuen Chips ausgerüstet sind, wohl im Juni bei den Kunden landen. Die einzige Karte, die hier ausgenommen bleibt, ist das Top-Modell RTX 3090 - der hohe Preis der Karte macht sie für Mining eher uninteressant.

Unser Nvidia Special Alles News zum GPU-Hersteller und Treiber
Günstiger Einstieg? Auf der weltweit größten Kryptowährungen-Plattform Binance ganz einfach BitCoin per Überweisung oder Kreditkarte kaufen & über diesen Link 5% Gebühren sparen: Binance.com/de/register?ref=62070746 (Anzeige)

Siehe auch:

27 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Nvidia Bitcoin
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies