Google vergesslich? Argentinier kauft URL der Suchmaschine für 2 Euro

Von Roland Quandt am 26.04.2021 13:47 Uhr
15 Kommentare
Ein argentinischer Webdesigner hat in der letzten Woche für rund zwei Stunden die Kontrolle über die dortige Google-Home­page übernommen. Durch einen Fehler war die Domain Google.com.ar kurzfristig zum Kauf freigegeben worden. Noch ist unklar, wie es dazu kam.

Der Internetkonzern Google hat am letzten Mittwoch für einen Zeitraum von rund zwei Stunden seine argentinische Domain an eine Drittperson verloren. Ein Webdesigner aus Buenos Aires war gegen 22 Uhr Ortszeit in der Lage, den Domainnamen Google.com.ar auf ganz normale Art über die zuständige Verwaltungsstelle zu kaufen.
Wie die BBC meldet, bestätigte Google, dass der Mann aus einem Vorort von Buenos Aires am Mittwoch die Adresse erwerben konnte. Allerdings habe Google sehr zeitnah die Kontrolle zurückerlangt. Der Käufer hatte zuvor rund 270 Pesos, umgerechnet nur gut zwei Euro, für den Kauf der Domain an die argentinische NIC (Network Information Center) gezahlt, um den Namen zu übernehmen.

Erst Probleme beim Aufruf, dann noch frei käuflich

Seiner Aussage zufolge hatte er am Mittwoch eine Reihe von WhatsApp-Nachrichten erhalten, laut denen Bekannte und Freunde nicht mehr auf Google zugreifen konnten. Er besuchte daraufhin die Website der argentinischen NIC und startete einfach eine Abfrage zur Domain Google.com.ar. Und siehe da, die Domain wurde als frei verfügbar angezeigt.

Aus Neugier entschied der Argentinier sich, einfach den Schritten zum Kauf der Domain zu folgen, was letztlich überraschenderweise sogar von Erfolg gekrönt war. Seit 21:52 Uhr am Mittwochabend der letzten Woche war damit ein Webdesigner aus Buenos Aires Besitzer der argentinischen Google-Homepage. Zu keinem Zeitpunkt habe er mit seinem Experiment für Probleme sorgen wollen, beteuerte der Webentwickler.

Google und das zuständige NIC untersuchen derzeit, wie es dazu kommen konnte, dass die Domain kurzzeitig zum Kauf angeboten wurde. Nach Angaben des Konzerns war die Lizenz für die Internetadresse zu keinem Zeitpunkt ausgelaufen oder nicht bezahlt, sondern erst zum Juli 2021 fällig. Dies wurde auch von unabhängigen Quellen bestätigt. Somit ist vollkommen unklar, weshalb der Domainname von Google kurzfristig freigegeben wurde.
15 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Google LLC
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies