Windows 10 21H2: Insider entdecken neue "Floating Design"-Menüs

Von Stefan Trunzik am 26.04.2021 07:55 Uhr
13 Kommentare
Neben abgerundeten Ecken scheint ein so genanntes "Floating Design" für die Start- und Taskleisten-Menüs unter Windows 10 21H2 (Sun Val­ley) Realität zu werden. Nach ersten Mockups zeigen sich die schwe­ben­den Menüs jetzt in den aktuellen Insider Previews des Updates.

Mit dem nächsten großen Windows 10-Patch im Herbst will Microsoft eine systemweite, "op­ti­sche Verjüngung" anbieten, um seinem Betriebssystem einen frischen Anstrich zu ver­lei­hen. Dass man hierbei auf ein abgerundetes Design setzen wird, konnten bereits diverse Kon­zept-Screenshots und neue Symbole innerhalb erster Alpha- und Beta-Tests belegen. Wie der Software-Ingenieur TheXamIGuy (via Windows Latest) jetzt herausfand, werden auch die angedachten Floating-Menüs bereits getestet.

Windows 10 21H2
Das Kontextmenü von Programmen ist nicht mehr länger an der Taskleiste angeheftet

Mockups bestätigt: Microsoft testet schwebende Kontextmenüs

In einem ersten Schritt wurden neue Kontextmenüs (Jumplist) freigeschaltet, die sich bei einem Rechtsklick auf Programme in der Taskleiste öffnen. Diese sind nicht wie üblich an die Leiste angedockt, sondern befinden sich freischwebend oberhalb dieser. Eine De­sign­än­de­rung, die zwar vorab bereits auf ersten Mockup-Bildern zu sehen war, jetzt jedoch das erste Mal in freier Wildbahn auftritt. Für die Sichtbarkeit der neuen Menüs ist bisher allerdings ein Umweg nötig. Per Visual Studio muss in der "ShellExperienceHost.exe" der experimentelle Flag "JumpListRestyledAcrylic" aktiviert werden.

Es wird erwartet, dass Microsoft im Zuge des Windows 10 21H2-Updates (Sun Valley) sein neues Floating-Design auch auf das Info-Center, den Bereich für Uhrzeit und Kalender und auf die Sound- sowie Netzwerk-Ein­stel­lun­gen innerhalb der Taskleiste ausweiten wird. Zusätzlich bringt der große Patch im Herbst Neuerungen für den Task-Manager und die Aero-Shake-Funktion nebst vielen Design-Änderungen mit sich. Ein genauer Release-Termin steht bislang noch nicht fest. Zudem wird Microsoft im Vorfeld das deutlich kleinere Windows 10 21H1-Update veröffentlichen.

Siehe auch:
13 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies