Xbox Series X: Viele EA-Spiele erhalten jetzt einen 120-FPS-Boost

Von Stefan Trunzik am 23.04.2021 09:55 Uhr
10 Kommentare
Microsoft erweitert die Abwärtskompatibilität der Xbox Series X und bringt einen FPS-Boost mit bis zu 120 Hz in viele Spiele des Publishers Electronic Arts. Dabei profitieren vor allem Titel der Battlefield-, Titanfall- und Star Wars-Reihen innerhalb des Game Pass und EA Play.

Der im Februar vorgestellte FPS-Boost für Microsofts Next-Gen-Konsolen Xbox Series X und Series S wird ab sofort für 13 weitere EA-Spiele angeboten. Frameraten mit bis zu 120 Bil­dern pro Sekunde sollen jetzt auch von beliebten Titeln wie Battlefield 5, Titanfall 2, Star Wars: Battlefront 2 und Plants vs. Zombies: Battle for Neighborville erzielt werden. Aufgrund höherer Grafikanforderungen geht der FPS-Boost in den genannten, aktuelleren EA-Games jedoch einher mit einer Reduzierung der maximalen Auflösung. Daher muss die Funktion in diesen Titeln auf Wunsch manuell hinzugeschaltet werden.

Xbox Game Pass
Von Battlefield bis Unravel erhalten 13 Games die FPS-Erhöhung

Übersicht der "neuen" EA-Spiele mit 120 FPS-Boost

Microsoft konzentriert sich vorrangig auf Game Pass-Spiele

Die oben aufgelisteten Spiele von Electronic Arts können über den Xbox Game Pass Ultimate bezogen werden, der das dazu notwendige EA Play-Abo enthält. Ebenso steht der FPS-Boost allen Besitzern der Xbox Series X zur Verfügung, welche sich die Spiele vorab über den Mi­cro­soft Store oder einst in physischer Disc-Form zugelegt haben. Abseits der 13 Titel bieten die Redmonder erhöhte 120-Hz-Raten für Game Pass-Titel wie Fallout 4 und Fallout 76 sowie für The Elder Scrolls V: Skyrim, Prey, Dishonored und New Super Lucky's Tale an.

Außerhalb der Gaming-Flatrate profitieren Spiele wie UFC 4, Watch Dogs 2, Far Cry 4 und Sniper Elite 4 von mehr Bildern pro Sekunde, wenn auch in vielen Fällen nur mit 60 FPS.

Siehe auch:
10 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Xbox Series X
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies