Office 2021: Microsoft stellt ab sofort die erste Preview zur Verfügung

Von Witold Pryjda am 23.04.2021 09:11 Uhr
27 Kommentare
Microsoft konzentriert sich nicht erst seit gestern auf Office 365, die Online-Version der beliebten Büro-Software ist aber nach wie vor nicht ohne Offline-Alternative. Denn auch die klassische Standalone-Variante wird (noch) angeboten. Ab sofort gibt es die Preview zu Office 2021.

Neben Windows ist und bleibt Office das Paradeprodukt des Redmonder Konzerns und das wird es auch bleiben. Dennoch hat sich das Wie in den letzten Jahren stark verschoben, denn Microsoft möchte Nutzer und Firmen zum Abschließen eines Office 365-Abonnements bewegen, die herkömmliche Variante der Suite ist in der Kommunikation des Unternehmens allenfalls nur noch eine Randerscheinung. Microsoft hat aber versprochen, dass man grundsätzlich nichts an der Verfügbarkeit des "alten" Office ändern wird.

Aktuell bedeutet das, dass im Herbst eine neue Version veröffentlicht wird, und diese kann man bereits jetzt testen (wie ist hier zu erfahren). Denn Microsoft hat den Office Long Term Servicing Channel (LTSC) für Windows Office 2021 für Mac als öffentliche Preview freigegeben. In einem Blogbeitrag zur Preview schreibt Microsoft, dass Office LTSC über alle Funktionen des Vorgängers verfügt, dazu kommt eine "Anteil an neuen Funktionen, die bereits in Microsoft 365-Apps für Unternehmen verfügbar sind".

Office 2021 und Office LTSC bringen den Dark Mode mit
Office 2021 und Office LTSC bringen den Dark Mode mit

Der Verweis auf "Microsoft 365-Apps für Unternehmen" ist natürlich kein Zufall: Denn "kommerzielle Preview" bedeutet nicht, dass diese für End- bzw. Privatkunden gedacht ist, offiziell geht es hier eben um den Einsatz in Firmen bzw. dessen Test.

Offline-Office

Microsoft möchte aber trotz Office 2021 Unternehmenskunden zum Umstieg auf die Online-Suite bewegen, weshalb die Offline-Variante auch explizit für Szenarien bestimmt ist, in denen man ohne Internet auskommen muss. Der Preis von Office 2021 wird außerdem etwas erhöht, der Support-Zeitraum beträgt - wie bei Windows 10 LTSC - fünf Jahre (früher waren es sieben).

Welche neuen Features die aktualisierte Version konkret bietet, schreibt Microsoft nicht. Bereits zuvor wurde aber angekündigt, dass Office 2021 dynamische Arrays und XLOOKUP in Excel, Unterstützung des dunklen Modus in mehreren Anwendungen und Leistungsverbesserungen in Word, Excel, Outlook und PowerPoint mitbringen wird.

Siehe auch: Details zu Office 2021 - Microsoft kündigt Release an und kürzt Support
27 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Office Cloud
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies