Revolution für Google: Android bekommt Windows-Standard-Funktion

Von John Woll am 19.04.2021 17:42 Uhr
4 Kommentare
Was in der Welt der Computer-Betriebssysteme seit Jahrzehnten Stan­dard ist, könnte mit der kommenden Android-Version 12 auch bei Googles mobilem OS Einzug halten. In der Entwickler-Vorschau finden sich Anzeichen für eine für den Nutzer zugängliche Papierkorb-Funktion.

In den Einstellungen taucht mit Android 12 ein Papierkorb auf

Bisher verfügt Android nicht über einen zugänglichen Papierkorb, in dem Daten vor der endgültigen Löschung verwaltet werden können. Allerdings gibt es bei dem Konzern schon länger Bestre­bungen, eine solche Funktion für Nutzer zugänglich zu machen. Mit Android 10 hatte man mit "Scoped Storage" das gesamte Speichersystem auf eine neue Basis gestellt. Mit Android 11 hatte man dann einen versteckten Papierkorb für Fotos und Videos implementiert. Statt direktem Zugriff durch Nutzer ist hier aber nur eine Zusammenarbeit mit Apps mit Bearbei­tungszugriff vorgesehen. Jetzt deutet sich an, dass man mit Android 12 den nächsten Schritt gehen will.

Papierkorb in Android 12 (XDA)
XDA entdeckt eindeutige Hinweise...


Papierkorb in Android 12 (XDA)
... auf zugänglichen Papierkorb

XDA Developers entdeckt bei einer Untersuchung der beiden verfügbaren Entwickler-Previews und der damit zusammenhängenden Frameworks und System-Apps Hinweise darauf, dass Google mit der nächsten Version seines Betriebssystems die bisher versteckte Papier­korb-Funktion für Nutzer zugänglich macht. Das Unternehmen verfolgt aktuell die Absicht, den entsprechenden Eintrag in den Speichereinstellungen zu platzieren. XDA-Mitarbeiter Zachary Wander konnte auch schon erst Dialoge zutage fördern, die auf den "Papierkorb" verweisen.

Android 12

Flickenteppich deutet sich an

Aktuell erwarten die Experten, dass man Zugriff auf den vollen Funktionsumfang, den die Änderung mit sich bringt, wohl mit einem Update der App Files by Google erwarten kann - hier hatte es schon Ende letzten Jahres erste Hinweise zu einem tiefer verzahnten Papierkorb gegeben.

Allerdings deutet sich jetzt schon an, dass Google hier nicht für ein einheitliches Verhalten in Android sorgen wird: Entwickler müssen die MediaStore API nutzen, um Daten in den Papierkorb verschieben zu können, es steht ihnen aber prinzipiell aber weiter offen, wie sie mit dem Löschen von Daten umgehen. Das Anzeigen und Wiederherstellen aller gelöschten Dateien an einem leicht zugänglichen Ort bleibt also auch mit Android 12 wohl ein unerfüllter Wunsch.
4 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies