SpaceX baut die neue US-Mondrakete - der drei Milliarden Dollar-Auftrag

Von Nadine Juliana Dressler am 17.04.2021 19:57 Uhr
19 Kommentare
Jetzt steht fest, mit welcher Rakete die NASA die nächste Mondlandung angehen wird: Den Zuschlag hat SpaceX erhalten, das Unternehmen von Tesla-Gründer Elon Musk. Beworben hatte sich unter anderem auch Blue Origin, ein Unternehmen von Amazon-Gründer Jeff Bezos.

Die NASA bereitet sich nun laut einer Pressemeldung darauf vor, im Rahmen des Artemis-Programms Astronauten zur Erkundung weiterer Teile des Mondes zu schicken. Die Behörde hat SpaceX ausgewählt, um die Entwicklung des ersten kommerziellen Lande-Moduls für Menschen fortzusetzen, das die nächsten beiden amerikanischen Astronauten sicher auf die Mondoberfläche bringen wird. Es soll die erste bemannte Mond-Mission seit 1972 werden und die Erste, bei der die eingesetzte Technik eben nicht staatlich, sondern von einem Unternehmen entwickelt wurde.

NASA Artemis
Illustration des SpaceX-Starship-Designs, das die ersten NASA-Astronauten im Rahmen des Artemis-Programms auf die Mondoberfläche bringen wird

So sieht die geplante Mond-Mission aus:

Die leistungsstarke Space Launch System-Rakete wird vier Astronauten an Bord des Orion-Raumschiffs für ihre mehrtägige Reise in die Mondumlaufbahn starten. Dort werden zwei Besatzungsmitglieder in das SpaceX Human Landing System (HLS) umsteigen, um die letzte Etappe ihrer Reise zur Mondoberfläche anzutreten. Nach etwa einer Woche Erkundung der Oberfläche werden sie an Bord des Lande-Moduls gehen, um ihre kurze Reise zurück in den Orbit anzutreten, wo sie zu Orion und ihren Kollegen zurückkehren werden, bevor sie zur Erde zurückkehren.

NASA Artemis

Kosten und Ziele der Mission

Der Gesamtwert des Auftrags beträgt 2,89 Milliarden US-Dollar. Mindestens einer dieser Astronauten wird als erste Frau auf dem Mond in die Geschichte eingehen. Ein weiteres Ziel des Artemis-Programms ist die Landung der ersten farbigen Person auf der Mondoberfläche.

"Mit diesem Zuschlag werden die NASA und unsere Partner die erste bemannte Demon­stra­tions­mission zur Mondoberfläche im 21. Jahr­hundert abschließen, während die Agentur einen Schritt vorwärts für die Gleich­berechtigung von Frauen und die lang­fristige Erforschung des Welt­raums macht", sagte Kathy Lueders, NASAs Associate Administrator für Human Explorations and Operations Mission Directorate. "Dieser kritische Schritt bringt die Menschheit auf einen Pfad zur nach­haltigen Erforschung des Mondes und hält unsere Augen auf Missionen weiter im Sonnen­system, einschließlich des Mars."

Siehe auch:
19 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Elon Musk NASA
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies