FPS-Drops, Abstürze & BSOD: Windows 10-Patch sorgt für Probleme

Von Stefan Trunzik am 16.04.2021 08:01 Uhr
22 Kommentare
Die Windows 10-Updates zum Patch Day im April 2021 brachten nicht nur Verbesserungen, sondern auch diverse Probleme mit sich. Unter anderem berichten Nutzer über Framedrops, Ab­stür­ze und Bluescreens (BSOD) in Verbindung mit Spielen. Nur eine Deinstallation scheint zu helfen.

Wie auf Reddit zu lesen ist, häufen sich die Stimmen zu Fehlern im jüngsten Windows 10-Patch, der in Form des KB5001330-Updates am 13. April 2021 erschienen ist. Dieser steht weiter für die Microsoft Windows-Versionen 20H2 und 2004 zum Download bereit und sorgt vor allem in der Gaming-Community für (leichte) Aufregung. Nach der Installation des Up­dates kommt es bei einigen Nutzern zu einer drastischen Reduzierung der Bilder pro Se­kun­de (FPS). Ebenso ist von Lags und einer stockende Bildwiedergabe die Rede. Die Probleme scheinen sich bereits seit Ende März zu häufen.

Age of Empires 4: Microsoft zeigt 6 sehenswerte Minuten Gameplay
videoplayer

Windows-Probleme mit VSync und Nvidia-Grafiktreibern

Laut Ghacks könnten die Fehler auf mehrere Ursachen zurückzuführen sein. So sollen die veröffentlichten Windows 10-Updates, angefangen beim KB5000842 (29. März), weiterhin Bugs bei der vertikalen Synchronisation (VSync) aufweisen. Der Patch Day im April dürfte die Zahl der betroffenen Nutzer nur erweitert haben. Ebenso sind Kompatibilitätsprobleme zwi­schen der KB5001330-Aktualisierung und dem aktuellen Nvidia Game Ready-Treiber in der Version 466.11 nicht auszuschließen. Vor allem dann, wenn dieser direkt über die Trei­ber­ins­tal­la­tion des Windows-Update-Dienstes bezogen wird und GeForce GTX / RTX-Gra­fik­kar­ten der 2000er- und 3000er-Baureihen zum Einsatz kommen.

Bei einer starken FPS-Reduzierung, Abstürzen oder gar Bluescreens (BSOD) während der Ausführung von Spielen scheint derzeit nur eine Deinstallation des KB5001330 zu helfen. Diese kann über den Updateverlauf von Windows 10 angestoßen werden. Spieler, die das jüngste Update noch nicht durchgeführt haben, sollten vorerst Abstand halten. In vielen Fällen schlägt die Installation des Patches derzeit sowieso fehl, da diese mit den ungelösten Fehlercodes 0x800f081f, 0x800f0984 oder 0x800f0922 vorzeitig abgebrochen wird. Weitere Infos findet ihr in unserer Patch-Day-Übersicht.

Siehe auch:
22 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 10 Nvidia
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies