OnePlus 9 Pro: Kamera meldet Überhitzung, Hersteller will nachbessern

Von Roland Quandt am 08.04.2021 09:42 Uhr
5 Kommentare
Wer sich ein OnePlus 9 zugelegt hat, genauer gesagt das Pro-Modell, muss sich offenbar darauf einstellen, dass die Kamera sich immer Mal wieder mit Hitzeproblemen verabschiedet. Offenbar kann das neue Top-Smartphone recht schnell überhitzen.

Wie ausgerechnet der Betreiber eines der größten Android-Portale der Welt, Artem Russakovskii von Android Police, jüngst feststellen musste, kann es beim OnePlus 9 Pro zu einer Überhitzung kommen. Das Problem tritt wohl vor allem dann auf, wenn man in kurzer Abfolge Fotos oder Videos aufnimmt oder einen längeren Clip aufzeichnen will.

Überhitzende Kamera ist kein Einzelfall

Russakovskii ist mit seinem Problem allerdings nicht allein, denn auch in Indien und bei anderen Testern des neuen Top-Smartphones der chinesischen Marke OnePlus traten die Hitzeprobleme auf. Offenbar muss man die Kamera noch nicht einmal sonderlich belasten, denn in manchen Fällen soll sie schon bei der Aufnahme von nur einigen wenigen Fotos über einen Zeitraum von mehreren Minuten unter Verweis auf eine zu hohe Gerätetemperatur den Dienst verweigern.

OnePlus 9 Pro: Hersteller bewirbt die Kamera agressiv

Die Nutzer berichten, dass sowhl die Kamera-App eine entsprechende Nachricht anzeigen, als auch über die Systembenachrichtigungen eine Warnung ausgegeben werden kann. Verlässt man die Kamera-App wieder und legt das Smartphone für eine kleine Weile zur Seite, normalisiert sich das Verhalten des Geräts wieder und es sind auch wieder Fotos möglich.

Der Fehler tritt offenbar auch bei normaler Zimmertemperatur auf und stört vor allem deshalb, weil die Kamera bei Erscheinen der Hitzewarnungen keine Aufnahmen mehr machen kann. OnePlus hat mittlerweile bestätigt, dass das Hitzeproblem der Kameraeinheit des OnePlus 9 Pro ein bekannter Fehler ist. Man wolle in den kommenden Wochen Software-Updates ausliefern, die die Ursachen beseitigen sollen, so dass die Kamera des Geräts künftig einwandfrei ihren Dienst tun kann.

Tatsächlich scheint es sich um einen Bug zu handeln, da einige Tester bemerkten, dass das Smartphone zwar eine Überhitzung meldet, tatsächlich aber in Systemüberwachungs-Apps von den eingebauten Hardware-Sensoren eine "normale" Temperatur angegeben wird. Möglicherweise hat man also einen Schwellwert für die Hitzemeldung zu niedrig angesetzt oder es besteht ein anderer Software-Fehler.
5 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies