Xbox Game Pass: Sorgt Microsoft für den Battlefield 6-Hammer?

Von Stefan Trunzik am 06.04.2021 15:04 Uhr
6 Kommentare
Neuen Berichten zufolge soll sich Microsoft die Rechte an einem kom­menden AAA-Shooter für den Xbox Game Pass gesichert haben. Insider sprechen davon, dass die Redmonder ein Auge auf Battlefield 6 werfen, das direkt zu Release als Teil der Spiele-Flatrate starten soll.

Microsoft und Sony arbeiten weiterhin mit (finanziellem) Hochdruck daran, Third-Party-Studios davon zu überzeugen, ihre Titel vorab zeitweilig konsolenexklusiv für die Xbox Series X oder PlayStation 5 anzubieten. So geschehen erst jetzt mit den beiden Spielen Outriders (Game Pass) und Oddworld: Soulstorm (PS Plus). Im XboxEra-Podcast spricht der Bran­chen­ken­ner Nick Baker nun über den nächsten Streich, der in Redmond seit geraumer Zeit geplant sein soll. Demnach will sich Microsoft in der Herbst- und Winter-Saison abseits von Halo: Infinite einen AAA-Shooter für den eigenen Xbox Game Pass sichern.

Microsoft heißt Bethesda in der Xbox-Familie willkommen
videoplayer

Alles spricht für Battlefield 6 als neuen Game Pass-Hit

Obwohl Baker (aka Shpeshal Ed) den Titel nicht offiziell bestätigen kann, spricht alles für die Aufnahme von Battlefield 6. Bisher treffen die Kriterien eines Third-Party-Titels in AAA-Manier und die Wahl eines First-Person-Shooters nur auf zwei namhafte Spiele zu, die in diesem Jahr ihren Weg in den Markt finden sollen - Call of Duty (2021) und Battlefield 6. Da Activision einen exklusiven Deal mit Sony und dem PlayStation-Netzwerk eingegangen sein dürfte, käme in diesem Fall nur Electronic Arts (EA) als potenzieller Partner in Frage. Dem­nach könnte Battlefield 6 bereits direkt zum Release im Herbst 2021 über das Xbox Game Pass-Abo erhältlich sein.

Nach der Aufnahme von Outriders und der Übernahme der Bethesda-Mutter ZeniMax wäre der Battlefield 6-Deal zwischen Microsoft und EA der nächste große Coup, um die hauseigene Gaming-Flatrate erneut zu stärken. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass die Redmonder Xbox-Spielern den Weg in den Game Pass aufzwingen wollen. Von daher sollte der nächste Battlefield-Titel auch abseits davon im Microsoft Store und über viele Kanäle auf dem Win­dows-PC erhältlich sein (z.B. Steam, Origin, etc.). Dennoch dürfte man den Kun­den­stamm deutlich erweitern können. Mittlerweile nähert sich der Game Pass der Marke von 20 Mil­lio­nen aktiven Nutzern.

6 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Battlefield Xbox Series X
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies