YouTube-Stars täuschen Banküberfall vor - nun folgt die Strafe

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Bullz am 04.04. 13:07
+23 -
Die Aktion hat sich voll ausgezahlt. Kannte die Zwillinge vorher nicht. Nach arbeiten ihrer Strafe dürfen sie sich wahrscheindlich über eine ver x Fachungen ihrer Einnahmen und haben damit vielleicht sogar bis zum Rest ihres Leben ausgesorgt. Also an alle die mit ihrer youtube Karriere durchstarten wollen. Macht es gleich und freut euch über neue Abos. Unser System ist zu dämmlich solche Aktionen richtig zu bestrafen. Schliesen von Sozial Media Kanälen und Verbot auf Lebenszeit auf diesen Gewinn zu erwischtaften wäre die einzig passende Strafe bei so einer Aktion
[re:1] bigspid am 04.04. 13:23
+19 -
@Bullz: Ganz einfach, hier sollte Youtube den Kanal demonetarisieren, da sie sich strafbar gemacht haben. Dann bringen ihnen die ganzen Abonnenten auch nichts mehr.
[re:1] floerido am 04.04. 13:43
+1 -
@bigspid: Man könnte auch Sponsoren-Werbung einbauen, da stört die demonetarisierung dann weniger.
[re:1] bigspid am 04.04. 14:10
+11 -
@floerido: Oh das geht extrem schnell, dass ein Sponsor sich von so einem trennt, weil sie mit kriminellen Aktivitäten nicht in Verbindung gebracht werden wollen.
[re:2] GTX1060User am 05.04. 15:04
+ -
@bigspid: Einfach Kanal löschen und gut ist.
[re:1] bigspid am 05.04. 17:54
+ -
@GTX1060User: Da sie sich strafbar gemacht haben wäre das sogar angebracht.
[re:1] GTX1060User am 05.04. 18:18
+1 -
@bigspid: Wird aber nicht passieren, da YouTube(Google) ja selbst an ihnen verdient. Da wären die ja schon dumm.
[re:2] sunrunner am 06.04. 08:57
+1 -
@GTX1060User: Ist halt leider genau wie bei Twitch und den "Twitch-Thots" die da halb nackt sitzen und sich mit Spenden zuschütten lassen. Eig auch gegen die AGB, aber weil es gut Geld bringt drückt Twitch (Amazon) mal beide Augen zu.
[re:3] GTX1060User am 06.04. 11:17
+ -
@sunrunner: Melden kann man sowas ja trotzdem ;-)
[o2] Sky Walker am 04.04. 13:29
+22 -
Wir nähern uns mit großen Schritten den aufgezeigten Auswüchsen im Film "Idiocracy" an!
[re:1] Bullz am 04.04. 13:47
+2 -
@Sky Walker: Ne gar nicht. Sie sind einfach sehr Klug und machen das richtige für ihren Erfolg. Idiocracy sind nur die Verantwortlichen die soetwas nicht gescheit abstrafen.
[re:1] Eagle02 am 04.04. 15:08
+2 -
@Bullz: naja letztendlich könnten wir selbst (die Zuschauer) es abstrafen. Stellt sich die Frage was hier das größere Problem ist. Ich persönlich sehe es darin das so viele sowas sehen wollen und deswegen sowas gemacht wird.
Schade das es immer heißt der Staat, die Politik, die Gerichte, der Konzern, die Plattform, usw. ist Verantwortlich.
Die bräuchte es bei sowas gar nicht. Würde nach so einer Aktion einfach keiner mehr deren Stream ansehen erledigt sich das Problem von selbst und der nächste versucht es erst gar nicht. Die Erfolgsquote dürfte deutlich höher liegen wie eine Strafaktion irgend einer Organisation, Institution oder ähnlichem....
[re:1] upLinK|noW am 04.04. 15:33
+ -
@Eagle02: Bezugnehmend auf deinen letzten Absatz, wird das in unserer senstionsgetriebenen Gesellschaft tendentiell nicht passieren.
[re:2] Bullz am 04.04. 16:35
+4 -
@Eagle02: Sry du lebst in einer idealisierten Traumwelt die mit der Realität wenig gemeinsam hat. Hast du mal angeschaut was auf youtube für ein Schei* im Trend landet oder was den ganzen Tag auf RTL und co läuft ? Absolute Verblödung. Und von diesen Zuschauern willst du sowas wie Verantwortung erwarten ? Der war gut ... es wäre schön wenn so wäre. Man könnte auch alle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf den Straßen aufheben und auf den " Vernunft eines jeden Autofahreres appellieren nicht schneller zu fahren wie es die Gegebenheiten zulassen. Bringt nichts und deswegen gibst dafür Strafen. Das Problem ist das währendem eine Bußgeld nicht dazu animiert weiterhin schnell zu fahren macht es der gesagte Beitrag hingegeben schon. Mehr Reichweite für eine kurzzeitige Dummheit wo mit Unglück auch Leute sterben hätte können und die 2 Jungs profitieren davon. Deswegen demonetarisieren des Accounts und ein verbot lebenslang online Geld zu verdienen. Das wäre eine Strafe die Nachahmer abschrecken könnte sowas nicht mehr zu tun.
[re:1] Eagle02 am 04.04. 20:58
+1 -
@Bullz: Ich sagte ja schon: "stellt sich die frage was das größere Problem ist"
Ich stimme dir ja zu.
[re:2] DerTigga am 04.04. 16:57
+1 -
@Bullz: Sehr mangelhafte Sozialkompetenz und im Zweifelsfall vor dem Gericht herbeigefakte Reue und Selbstkritik ist tatsächlich mit dem Wort klug zu bezeichnen ? Sehe ich zu sehr hohen Prozentsätzen deutlich anders.
[re:1] Bullz am 04.04. 18:17
+ -2
@DerTigga: ich verstehe dich aber ich glaube die Antwort ist komplex und ist vielleicht eine sehr subjektive Geschichte. Hat man studiert eine gute Ausbildung hat seinen Traumjob verdient viel Geld, hat als Ziel eine Familie mit 1,2 Kindern und paar Wochen im Urlaub im Jahr dann könnte man so denken. Hat man diese Ausbildung nicht und den Wunsch die Welt zu bereisen und währenddessen dafür bezahlt zu bekommen das man ( ich nenne es mal ) bullshit Videos produziert dann sieht man das ein wenig anderes. Auf youtube sieht man einen sehr kleinen Teil von Menschen der das aber geschafft entweder durch guten Content ( eher weniger ) oder durch Aktionen wie die beiden das sie medial irgendwie auf sich aufmerksam gemacht haben. Ich hätte nichts dagegen wie eine Crypto Gurus jetzt auf Bali zu hocken in meinem Baumhaus und jeden Tag fein essen zu gehen, die köstlichen Speisen der internationalen Küche zu genießen, und ein Traumleben zu führen wie subjektiv ich mir das vorstellen würde. Da spricht dann auch der Neid aus mir raus und dein Traumleben mag anderes aussehen. Ist eben alles sehr subjektiv was aber sicher ist das die 2 vl diesem Traum ein gutes Stück dadurch näher gekommen sind und warum sollte man das dann als Dumm bezeichnen. Auch wenns hart klingt, für mich sind die die größten Verlierer die wenig verdienen und die Arbeit die sie machen nicht mal mögen und dann davon nicht mal vernünftig davon leben können. Das sind meiner Meinung die wirklichen Verlierer. Wenn ich ne Bank gespielt ausrauben muss das mir dieses Schicksaal erspart bleibt .. -> in 5 min liest von einem verrückten Nachahmungstäter hier die nächste Nachricht. ;))
[re:1] DerTigga am 04.04. 18:54
+3 -
@Bullz: Die Kernfrage dahinter ist für mich: wieviele Menschen müssen bzw tun es: unter mir leiden, weil ich so nen Bali LuxusLeben führen möchte bzw das meine auf Teufel komm raus und ohne nennenswerte Rücksicht auf Verluste und Kollateralschäden hinkriegen zu dürfen.
Ich hab jedenfalls generell sehr viel mehr Respekt vor jenen, die nen ungeliebten Job und nen permanent sparsam bleiben müssendes Leben absolvieren.

Ich hab nur irgendwann und vor langem verinnerlicht, das es jeeeede Menge Menschen gibt, die jenes sich auf Kosten und Gesundheit anderer Mitmenschen / Umwelt bereichern als sowas von deutlichen Beweis vorhandener Intelligenz und sonst noch was sehen und als so dermaßen fortsetzungswürdig angesehen kriegen, das einem schlecht werden kann..

In meinen Augen ist das auch genau das, was bei jenen 2 YT Hampelmännern passiert ist. Das die den Boden unter den Füßen verloren haben und sich selbst Scheibchen für Scheibchen radikalisiert haben, was sie (als nächstes) "Dürfen", genauer gesagt: einfach dürfen müssen, da ja sonst evt der gewohnte "Geldzufluß" abreißen könnte. Oder sich 'gemeinerweise' nicht weiter steigert, da muss man halt 'einfach was für tun dürfen' ?
Nen passender Spruch dazu ist sicher: die haben den Hals einfach nicht vollgekriegt und nun brauchte es sogar nen echten Richter, um sie zu stoppen, weil sie selber 'nix mehr merken / merkten', wie sehr sie sich zum negativen entwickelt haben und immernoch weiter und weiter entwickeln..
Mal hart gesagt: sich über das radikalisieren von Islamisch Gläubigen aufregen, das geht..aber es selber tun, wenn auch leicht abgewandelt, dann ist das kein Problem bzw das "darf" einfach nicht auch "so" gesehen werden ?
[re:2] fieserfisch am 05.04. 16:24
+2 -
@Sky Walker: Jap, Leute mit einer Handykamera und viel Langeweile und ausschließlich Scheiße im Schädel die nicht mehr wissen womit sie ihre Follower noch beeindrucken sollen...Das alles müsste unter viel drastischere Strafen gestellt werden, da es aus reinem Blödsinn abgezogen wird. Ich würde solche Leute auch die Einsätze die sie auslösen ob nun bei Polizei oder Rettungskräften nicht nur bezahlen lassen, ich würde auch einen Faktor x10 für die grobe Dummheit einberechnen, wenn die Rechnung gestellt wird. Außerdem Sperrung für jegliche Social Media Plattformen, da sie eindrücklich bewiesen haben, da sie für solche Plattformen nicht genug Verantwortung haben.
[re:3] va!n am 06.04. 00:05
+2 -
@Sky Walker:
Vielen Dank für den Hinweis zu diesem Film! Ich muss gestehen, dass ich diesen bisher noch nicht kannte. Habe mir gerade mal einen Trailer angeschaut - und dieser Film trifft es sowas von passend; dass wirklich alles gesagt ist! Man könnte schon fast meinen, es wäre eine Doku. ^^ Diesen Film muss ich mir mal ansehen.
[o4] tacheles_76 am 04.04. 16:39
+3 -
wer soll das sein?
[re:1] DerTigga am 04.04. 17:03
+3 -
@tacheles_76: haben die garnicht verdient, das man sie kennt.
[o5] Arhey am 04.04. 16:47
+3 -
Dumm ist der, der dummes tut...
Habe diese ganzen "Pranks" nie verstanden.
[o6] MarcelP am 04.04. 19:28
+5 -
Für mich haben solche Leute keine Gnade verdient. Also Pranks an sich mag ja die eine Sache sein aber feige abzuhauen und Leute in Gefahr zu bringen geht mal garnich. Knast wünsch ich denen jetzt nicht aber ne sperre auf allen Streamingportalen wäre schon was
[o7] va!n am 04.04. 23:06
+5 -
Schon verrückt und unglaublich, dass man heute mit solch einen Mist (Influencer/Youtuber) teils Millionen verdient, welches meiner Meinung nach in keinem Verältniss zu normal arbeitenden Menschen steht.

Und nein, ich bin nicht neidisch oder so... ich finde diese Summen und das was diese Leute angeblich für die Gesellschaft leisten einfach nur krank in unserer Gesellschaft.
[re:1] floerido am 05.04. 13:38
+2 -
@va!n: Du musst einen Schritt weiter denken, die Investitionen der Werbefirmen scheinen sich zu lohnen. Für den Werbepartner wird also eine entsprechend ausreichende Leistung erbracht.

Traurig ist dann nur, dass trotz Zielmarkt "Deutschland", zur Steuervermeidung nach Dubai oder so ausgewandert wird.
[o8] buckliger am 05.04. 09:31
+ -
Die meisten Fakes, Lügen fallen nicht auf. Es ist wirklich sehr schwer, diese zu enttarnen. Wer kennt die Videos wo Hunde, Katzen, Seehunde etc. aus lebensbedrohlichen Situationen "gerettet" werden? Wie sich herrausgestellt hat sind viele Kanäle kriminelle Banden die absichtlich Tiere in Gefahr bringen und dann die Rettungsaktion filmen. Aufgefallen ist das nur, da einige aufmerksame Zuschauer Hunde in mehreren Videos wiedererkannt haben. Nur schliesst man den einen Kanal, werden 10 neue Kanäle eröffnet. Was bzw wie will man gegen soetwas vorgehenen können. Pro Sekunde werden 100 Stunden Videomaterial hochgeladen.
[re:1] tacheles_76 am 05.04. 12:16
+2 -
@buckliger: stimmt, die meisten menschen sind inzwischen so verblödet, die glauben einfach ALLES, was sie auf solchen plattformen sehen/ hören/ lesen! traurig....
am 31.3. lief ne sondersendung im zdf von aktenzeichen xy ungelöst, da hat ein typ per chat frauen angeschrieben, sie sollen sich doch mit elektroschocks aus der steckdose unter strom setzen. über 100 sind drauf reingefallen....was will man dazu noch sagen!!!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies