PowerToys 0.35.0-Update: Microsoft verbessert FancyZones und mehr

Von Nadine Juliana Dressler am 02.04.2021 10:33 Uhr
Microsoft hat ein großes Update für die Windows 10-Tool-Sammlung PowerToys veröffentlicht. Neben einer Reihe von Verbesserungen für FancyZones und PowerToys Run steht dieses Mal noch das Support-Ende für ältere Windows 10-Versionen an.

Die neue PowerToys-Version trägt die Nummer 0.35 und wurde als "Stable" Version veröffentlicht. Nutzer der Tool-Sammlung können dabei ab sofort eine Neuerung für die FancyZones ausprobieren. Dabei hat das Entwickler-Team nun Hotkeys und Quick-Swap-Funktionen für benutzerdefinierte Layouts hinzugefügt. PowerToys-Nutzer können damit jetzt im Editor einen Hotkey zuweisen und diesen verwenden, um die Zonen eines Desktops schnell mit der Tastenkombination Strg + Win + Alt + NUMMER einzustellen, oder durch Drücken des Hotkeys beim Ziehen eines Fensters wählen.

PowerToys für Windows 10

Videokonferenz-Tool verschoben

Außerdem hat das Team angekündigt, dass die nächste experimentelle Version 0.36 schon in der kommenden Woche veröffentlicht werden soll. Erst mit der Version 0.36 sollen dann im Übrigen die bereits angekündigten Hilfstools für Videokonferenzen kommen. Angedacht ist zum Beispiel eine Stummschaltung. Mit dem neuen Update werden die Tools nur noch ab Windows 10 Version 1903 oder höher laufen. Das neue Update findet ihr wie gewohnt bei uns im Download-Bereich und verlinkt am Ende dieses Beitrags.

Neben diesen neuen Features gibt es auch eine Reihe von kleinen Verbesserungen und Fehlerbehebungen. Wir haben die Relase-Notes für euch mithilfe von deepl.com übersetzt.

Highlights aus v0.35 Stable/0.36 Experimental

  • Allgemein: PowerToys wird ab der Version 0.35.x Windows 10 v1903 oder höher voraussetzen. Die v1-Einstellungen, die ältere Windows-Versionen unterstützen, werden in 0.37 entfernt werden.
  • Hinweis: Möglicherweise können wir die Unterstützung zurückbringen, wenn wir auf WinUI3 migrieren, aber ab sofort werden wir die Mindestversion von Windows auf 1903 oder höher erhöhen.
  • Korrekturen der Lokalisierung: Verbesserte GitHub-Berichtsvorlage für Fehler.
  • Update .NET Core auf 3.1.13
  • Regression des Installers 'run as user' behoben
  • Farbwähler: UX-Anpassungen am Editor.
  • Esc kann nun zum Verlassen des Editors verwendet werden.
  • FancyZones: Hotkeys und Quick-Swap-Funktionalität für benutzerdefinierte Layouts hinzugefügt! Benutzer können nun im Editor einen Hotkey zuweisen und diesen verwenden, um die Zonen eines Desktops schnell mit der Tastenkombination Strg + Win + Alt + NUMMER zu setzen, oder durch Drücken des Hotkeys beim Ziehen eines Fensters.
  • UX-Aktualisierungen: Korrigierter Algorithmus für die Zonenplatzierung, wenn die Taskleiste vertikal ist
  • Fehlerbehebungen
  • PowerToys Run: Benutzer können festlegen, wo das Startfenster angezeigt werden soll.
  • Neues Plugin hinzugefügt, um das Öffnen von zuvor verwendeten Visual Studio Code-Arbeitsbereichen, entfernten Maschinen (SSH oder Codespaces) und Containern zu unterstützen. Das Plugin ist standardmäßig ausgeschaltet.
  • Die Shell-Historie speichert nun den rohen Befehl anstelle des aufgelösten Befehls. Ein Befehl wie %appdata% wird nun im Shell-Verlauf als solcher gespeichert und nicht mehr unter C:\Benutzer\IhrBenutzername\AppData\Roaming.
  • Bessere Protokollierung, um einige Bugs aufzuspüren
  • Fehlerbehebungen
  • Videokonferenz-Stummschaltung (Experimentell): Ziel ist es, die experimentelle Version 0.36 in der Woche vom 5. April zu veröffentlichen

Fancy Zones: Windows mit den Powertoys ordentlich sortieren
videoplayer
Download PowerToys - Microsofts Tool-Sammlung
Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies