Netflix sichert sich Knives Out-Fortsetzungen für 450 Millionen Dollar

Von Stefan Trunzik am 01.04.2021 10:21 Uhr
3 Kommentare
In einem Bieterwettstreit um zwei Fortsetzungen des Kriminalfilms Knives Out mit Daniel Craig unterliegen Apple und Amazon dem Konkurrenten Netflix. Aktuellen Berichten zufolge konnte sich der Video-Streaming-Dienst die Filmrechte für stolze 450 Millionen US-Dollar sichern.

Wie die Branchenmagazine Variety und Deadline übereinstimmend berichten, werden mindestens zwei Fortsetzungen des 2019 erschienenen Mystery-Krimis Knives Out (dt. Zusatz: Mord ist Familiensache) exklusiv auf Netflix ausgestrahlt. Dafür nimmt der weltweit größte Streaming-Dienst für Filme und Serien mit über 200 Millionen Abonnenten eine Sum­me zwischen 400 bis 450 Millionen US-Dollar in die Hand. Das lassen die oft gut in­for­mier­ten Quellen der beiden US-amerikanischen Medien verlauten, die mit den Ver­hand­lun­gen ver­traut sein sollen. Eine offizielle Bestätigung steht bisher noch aus.



James Bond-Darsteller Daniel Craig wieder mit an Bord

Für die beiden Fortsetzungen des auf altmodisch getrimmten Kriminalfilms im Agatha Chris­tie-Stil konnten erneut der Hauptdarsteller Daniel Craig (u.a. James Bond) und Dreh­buch­au­tor sowie Regisseur Rian Johnson gewonnen werden. Vor Knives Out übernahm Johnson die Positionen unter anderem in Filmen wie Looper (2012) und Star Wars: Die letzten Jedi (2017). Ebenso war er an Regiearbeiten von Breaking Bad beteiligt. Für den ersten Film der Knives Out-Reihe erhielt Johnson eine Oscar-Nominierung für das beste Originaldrehbuch.

Die Dreharbeiten zu "Knives Out 2" sollen am 28. Juni 2021 in Griechenland starten. Ob Netflix die Fortsetzungen des Krimis in die Kinos bringen oder sich ausschließlich auf das Streaming konzentrieren wird, ist bislang nicht bekannt. Der erfolgreiche erste Teil des Franchise kann aktuell beim Konkurrenten Amazon Prime Video gestreamt werden. Die Produktion des starbesetzten Blockbusters (u.a. Chris Evans, Ana de Armas und Jamie Lee Curtis) soll "nur" 40 Millionen US-Dollar in Anspruch genommen haben, während sich die Einnahmen an den Kinokassen laut Box Office Mojo auf 311 Millionen US-Dollar belaufen.

Siehe auch:
3 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Netflix Amazon
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies