Zwangsinstallation zieht: Microsoft pusht Windows 10 20H2 deutlich

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] DerTigga am 29.03. 21:02
+3 -5
Dolle Sache, Microsoft beweihräuchert sich also für selbst herbeierzwungene Windows Nutzer bzw Buildzahlen ? Wie hieß das entsprechendes Dingens bzw jener absolute Ewig-Selbstläufer nochma' ? Perpetuum Mobile näh ?
[re:1] 0711 am 29.03. 23:52
+5 -
@DerTigga: Ist ansich ne gute sache, ob erzwungenes glück oder nicht...anders machens die leute ja nicht und so richtig erzwungen isses auch nicht, kommt halt nun als update ohne extra bestätigung

Nebenbei, wo beweihräuchert sich hier ms? Das sind zahlen von "sonstwem"
[re:1] DerTigga am 30.03. 00:01
+ -6
@0711: Reiner Zufall, könnten auch genauso gut von MS stammen oder von denen beauftragt gesammelt zu werden sein..
[re:1] 0711 am 30.03. 00:04
+3 -
@DerTigga: macht adduplex quasi dauerhaft für alle systeme...könnte deren geschäftsmodell sein solche daten zu sammeln aber nur eine idee ;)
[re:1] DerTigga am 30.03. 00:06
+ -5
@0711: Wieso eigentlich update ? Ich finde das Wort Zwangsupgrade triffts weit eher.
[re:2] 0711 am 30.03. 00:09
+4 -
@DerTigga: weil die Featureupdates zur Fortwärenden pflege von Windows 10 gehören - vielfach gewünscht, Microsoft hat geliefert. Manche mögens, andere nicht...aber fixed release ist für MS im Endkundenmarkt eben beendet, wer das will muss sich anderswo umschauen. Eigentlich auch im Enterprise Markt aber da gibts noch eine Hintertür von der aktiv abgeraten wird.
[re:3] DerTigga am 30.03. 00:14
+ -6
@0711: Manchmal und in kleinen Winkelgraden verstehe ich gewisse Querdenkerformen bzw aktive Widerstände gegen zuviel still halten sollen erstaunlich gut. Nicht nur gut, sondern durchaus besser als dein obig propagiertes 'gut'.
[re:2] rallef am 30.03. 11:56
+2 -
@DerTigga: Ich sehen nicht, wo MS sich selbst beweihräuchert... die Zahlen stammen von dritter Seite (AdDuplex).
[o2] Zombiez am 29.03. 21:18
+1 -6
Bei uns wird gerade von 16H1 auf 18H2 geupdated, weil alle späteren Versionen fehlerhaftes VPN haben...
[re:1] 0711 am 29.03. 23:50
+4 -
@Zombiez: inwiefern fehlerhaftes vpn? updated halt mal eure direct access server dann fluppt das auch
[o3] Bambus am 30.03. 00:04
+ -2
LOL was ist das wieder für eine irreführende Überschrift. Oh man immer der gleiche Mist das update will keiner, aber irgendwann startet dein rechner neu und du bekommst es. Ich bekonmme immer wieder anfragen warum man die update funktion nicht ausschalten kann, im besonderen da das updaten ja in letzter zeit so gut funktioniert.
[re:1] DerTigga am 30.03. 00:15
+ -
@Bambus: ausschalten geht nicht ? Aber sie zerstören geht bestimmt.
[re:2] Hanni&Nanni am 30.03. 04:17
+ -1
@Bambus: Abschalten geht sogar sehr gut. Ne gute Firewall drauf, und Windows Update dicht machen. Dann hat man wieder volle Kontrolle darüber. Aber aufgepasst... Der Defender bekommt auch über den Windows-Update-Dienst seine Daten.
[re:3] wunidso am 30.03. 08:17
+2 -
Man kann das Update schon deaktivieren, gibt sogar tools dafür in denen man nur ein Häckchen setzen muss. Würde ich aber wirklich nicht empfehlen, auch wenn es ab und zu mal klemmt ist ein aktueller Patchstand aus Sicherheitsgründen zu bevorzugen.

Und warum denkst Du will keiner die Updates? Ich z.B. kann es kaum erwarten die nächste Version zu bekommen, wegen Verbesserung im Bereich WMR und WSL2.
[re:4] Nunk-Junge am 30.03. 09:24
+2 -
@Bambus: Ein Rechner der nicht aktualisert wird ist eine Gefahr für das gesamte Netzwerk. In Firmennetzwerken ist das ein No-Go und praktisch in allen Firmen auch zurecht untersagt. Wer seinen Rechner nicht aktualisert, muss ihn halt aus dem Netz nehmen.
[re:5] DON666 am 31.03. 14:03
+ -
@Bambus: Ich will das Update. Ich weiß aber auch, wann diese Updates erscheinen, und deswegen "startet nicht irgendwann mein Rechner neu", sondern ich guck mal eben in Windows Update und lass das dann installieren, fertig.
[o4] starship am 30.03. 13:20
+1 -1
Nach wie vor sorgt diese ungewollte Zwangsbeglückung bei vollverschlüsselten Systemlaufwerken für Probleme, wenn es sich dabei um diese "Feature Upgrades" handelt. Und nach wie vor ist MS nicht willens oder fähig, diesen Fall in der ganzen Zwangsupdate-Geschichte adäquat zu berücksichtigen.

Das kracht hier jedesmal auf's neue auf 4 verschiedenen Rechnern. Oh ick freu mir...
[o5] shemfucu am 04.04. 00:04
+ -1
weiß jemand, wieviele rechner und tablets mit windows 10 ausgestattet sind? ab 1909
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies