Microsoft veröffentlicht Workaround für Windows 10-Aktivierungsfehler

Von Nadine Juliana Dressler am 23.03.2021 21:03 Uhr
Microsoft hat einen Workaround bereitgestellt, mit dem Betroffene jetzt den Aktivierungsfehler "0xC004C003" von Windows-10-Geräten beheben können. Der Fehler trat vereinzelt nach dem monatlichen "C"-Update im Januar 2021 auf.

Betroffen waren davon nur wenige Anwender, die sich das Vorschau-Update KB4598298 installiert hatten und die eine der neuen Windows 10-Versionen 2004 oder 20H2 nutzen. Der Aktivierungsfehler "0xC004C003" gehört zu den bekannten Problemen des damaligen Patches. Microsoft hat laut dem Online-Magazin Bleeping Computer jetzt auf die Probleme reagiert und nach Wochen eine Erklärung und Hilfe auf den Windows-Support-Webseiten bereitgestellt.

Fehlercode 0xc004c003

Da heißt es: "Dieses Problem kann auftreten, wenn Sie versuchen, das Betriebssystem mit einem digitalen Produktschlüssel (DPK) für die OEM-Aktivierung 3.0 (OA3) zu aktivieren", so Microsoft. Bei den Fehlermeldungen gab es dazu folgende Erläuterung: "Wir können Windows auf diesem Gerät nicht aktivieren, da Sie keine gültige digitale Lizenz oder keinen Produktschlüssel haben. Wenn Sie glauben, dass Sie eine gültige Lizenz oder einen gültigen Schlüssel haben, wählen Sie unten die Option Fehlerbehebung. Fehlercode 0xc004c003." Die Fehlerbehebung allein schlägt aber fehl.

"Der Fehler 0xC004C003 tritt auf, wenn eine Lizenzierungscode-Komponente versucht, auf eine Registry-Hive zuzugreifen, auf die kein ordnungsgemäßer Zugriff besteht. Ein daraus resultierender Fehler ‚Zugriff verweigert' führt dazu, dass der Produktschlüssel nicht korrekt extrahiert werden kann." Vorrangig trat das Problem bei Nutzer einer EDU-Version auf, aber auch bei anderen Versionen.

Betroffene Windows 10 Versionen und Editionen sind:


Um dieses Problem zu umgehen und Windows 10 erfolgreich zu aktivieren, rät Microsoft davon ab, das problematische Update KB4598291 zu installieren. Betroffene, die fälschlicherweise mit der Deaktivierung ihres Windows-Keys zu kämpfen hatten, sollen das Update deinstallieren: "Dieses Problem tritt nicht auf Geräten auf, auf denen die Sicherheitsversion vom Januar 2021 oder eine frühere Version ausgeführt wird", so Microsoft.

Siehe auch: Alle Infos zum Microsoft Dezember Patch-Day für Windows 10

Interessante Artikel und Links rund um die halbjährlichen Windows 10-Updates:
Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies