Elon Musks SpaceX erhält millionenschwere Aufträge vom Pentagon

Von Witold Pryjda am 11.03.2021 17:54 Uhr
7 Kommentare
Elon Musks Raumfahrtunternehmen ist vor allem für seine zivilen Ak­ti­vi­täten bekannt, die man zumeist gemeinsam mit der NASA umsetzt. Doch SpaceX ist auch für militärische Aufgaben offen und konnte sich nun zwei millionenschwere Aufträge sichern.

Bewährte Falcon 9

SpaceX ist schon länger ein wichtiges Standbein der US-amerikanischen und auch internationalen Raumfahrt, die Hauptrolle spielen hier die Falcon 9-Raketen. Diese sind mittlerweile essentiell für die Versorgung der Internationalen Raumstation und befördern auch diverse Satelliten ins All.

Nun hat das US-amerikanische Verteidigungsministerium bekannt gegeben, dass man SpaceX zwei Aufträge erteilt hat, die zusammengerechnet 159,7 Millionen Dollar wert sind. Bei beiden geht es um zwei Missionen, die Falcon 9 betreffen, sie sollen bis Ende 2023 abgeschlossen sein. Die Kosten der einzelnen Missionen wollte das Pentagon nicht näher bekannt geben.

SpaceX: Spaceship-Landung gelingt erstmals, Explosion gab's dennoch
videoplayer
Details nannten die Militärs erwartungsgemäß keine, man teilte lediglich mit, dass ein Start auf der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien erfolgen wird und der andere auf der Cape Canaveral Air Force Station in Florida.

Neue Vulcan Centaur-Rakete

SpaceX ist nicht das einzige Raumfahrtunternehmen, das Geld von der Regierung für Raketenstarts bekommt. Die United Launch Alliance, ein Joint-Venture zwischen Boeing und Lockheed Martin, erhält 224,2 Millionen Dollar für Starts mit Vulcan Centaur. Dieses ist derzeit noch in Entwicklung, das zweistufige Raketen-System soll im vierten Quartal seinen Jungfernflug absolvieren. Die für das Militär vorgesehenen Starts mit der Rakete, die die Nachfolge von Delta IV und Atlas V antreten soll, sind allerdings erst für das Jahr 2023 geplant.

Siehe auch:
7 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Elon Musk
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies