FritzBox 6591 Cable: Unitymedia-Kunden bekommen schon FritzOS 7.22

Von Nadine Juliana Dressler am 10.03.2021 19:28 Uhr
11 Kommentare
Kabel-Kunden im ehemaligen Verbreitungsgebiet von Unitymedia be­kom­men ab sofort bereits das Update auf FritzOS 7.22 für den AVM-Kabel­router 6591 ausgeliefert. Dass dieses Update schon jetzt bei den Nutzern ankommt, dürfte viele freuen, da es einige Neuerungen enthält.

Der Kabelanbieter Vodafone startet für alle Kabel-Kunden, die im Verbreitungsgebiet von Unitymedia ansässig sind und eine FritzBox 6591 Cable nutzen, ein neues Funktions-Update. Vodafone hatte schon vor Kurzem das Update auf FritzOS 7.21 für den Rest ihres Kabel-Gebietes veröffentlicht, doch nun gibt es schon die Nachfolger-Version. Die FritzBox 6591 Cable wird von Vodafone an Vertragskunden herausgegeben, entsprechend erfolgt auch das Update für das Betriebssystem der Router über den Anbieter. Der Router-Hersteller AVM selbst hatte die Aktualisierung auf 7.22 bereits Anfang Dezember vergangenen Jahres veröffentlicht.

FritzBox: So baut man einen VPN-Tunnel zu Smartphone & Co. auf
videoplayer

Update 7.22 mit neuen Funktionen startet

Unitymedia-Kunden können das Update ganz einfach beziehen. Die Freigaben erfolgen in Wellen, in denen Unitymedia die Updates automatisch auf die Kunden-Router bringt. Wer also nicht gleich das Update erhält, muss sich nur etwas gedulden.

Neuerungen und Verbesserungen

Zu den Update-Inhalten für die Version 7.22 listet AVM nun auch das DVB-C Streaming/Live-TV Feature. Die Option kann ab sofort aktiviert und deaktiviert werden, um die Kanäle alter­nativ für den Internetzugang zu verwenden. Hinzu kommen Fehlerbehebungen für Probleme. Dazu gehören zum Beispiel Probleme mit sporadisch scheiternden Telefonieverbindungen über IPv6. Zudem wurde die Interoperabilität gegenüber bestimmten Netzgegenstellen erhöht.

Neuerungen und Verbesserungen in FritzOS 7.22

  • Mehr WLAN-Sicherheit mit dem neuen Verschlüsselungsstandard WPA3
  • Gästen einen offenen WLAN-Hotspot anbieten, der Daten sicher verschlüsselt überträgt (OWE)
  • Mehr WLAN-Performance mit Mesh Steering und dem Mesh-Autokanal
  • Internetzugang für einzelne Geräte komfortabel aus- und wieder einschalten (Gerätesperre)
  • Übertragungstempo von VPN-Verbindungen fast verdreifacht
  • Sicheres Telefonieren am Telekom-Anschluss durch Sprach-Verschlüsselung
  • Mehr Komfort für Online-Telefonbücher, Anrufbeantworter, Faxfunktion
  • Smartes Telefonbuch zeigt am FritzFon passende Vorschläge bereits während der Nummerneingabe
  • Neue Produkte unterstützt: LED-Lampe FritzDECT 500 und Vierfach-Taster FritzDECT 440
  • Mehrsprachig: Sprachauswahl für die gesamte Benutzeroberfläche und FRITZ!Fon
  • Schnelleres FritzNAS über ein Netzlaufwerk (\fritz.nas) und mit neuer SMB-Version
  • Unterstützung für DVB-C (Sat>IP) Streaming

Download Who is on my Wifi - Eindringlinge im WLAN aufspüren
11 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
FritzBox
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies