Diese CPUs sollen AMD schlagen: Intel Rocket Lake Line-up zeigt sich

Von John Woll am 01.03.2021 17:08 Uhr
19 Kommentare
AMD hat mit Zen 3 vorgelegt, Intel will bald mit Rocket Lake im optimierten 14-nm-Verfahren nachziehen. Jetzt taucht das kommende Core i7 und i9 Line-up inklusive Spezifikationen im Netz auf. Die Leistungsdaten lassen auf eine echte Aufholjagd hoffen.

Intel macht den größten Architektur-Sprung seit über sechs Jahren

7-nm-Architektur, PCIe 4.0-Support & Co: Aktuell hat AMD bei Zen 3 in vielerlei Hinsicht die Nase vor Intel. Schon seit Ende letzten Jahres ist Team blau darum bemüht zu betonen, dass man mit neuen Rocket Lake-Prozessoren Anfang 2021 eine Antwort geben will. Jetzt hat WCCFTech von seinen für gewöhnlich zuverlässigen Quellen eine komplette Übersicht der i7 und i9 Prozessoren der kommenden Rocket-Lake-Familie inklusive vieler Spezifikationen erhalten.

Intel Rocket Lake-S
Das Rocket-Lake-Angebot laut WCCFTech

Während Intel seit 2015 auf Varianten der Skylake-Microarchitektur setzt, kündigt sich mit Rocket Lake und Cypress Cove tatsächlich das erste große Architektur-Upgrade seit sechs Jahren an. Das macht die Nutzung von PCIe 4.0 jetzt endlich auch auf Intel-Maschinen möglich. Beim Fertigungsprozess ist das Unternehmen mittlerweile bei der Bezeichnung "14++++ nm" angekommen, hier sind die nächsten Schritte mit "Alder Lake" und "10 nm Super Fin" geplant.

Intel Rocket Lake-S

Wie WCCFTech betont zeigen die jetzt enthüllten Modelle sogenannte "QS Samples", die meist sehr nah an den finalen Versionen liegen. Die finalen Varianten könnten hier noch mehr Leistung bieten, unter die hier genannten Schwellenwerte dürften die zum Kauf verfügbaren Prozessoren aber nicht sinken.

Der Core i9 könnte die Spitze werden

Große Aufmerksamkeit gilt dabei natürlich vor allem der Leistungsspitze. Intels kommendes Vorzeigemodell, der Core i9 11900K, wird laut dem Datenblatt einen Kern im Boost mit bis zu 5,3 GHz betreiben, alle Kerne können gemeinsam auf 4,8 GHz hochtakten. Darüber hinaus soll Cypress Cove auch die Leistung pro Takt deutlich steigern können, inoffizielle Zahlen sagen hier einen Unterschied von 10 Prozent zu Skylake voraus. In Kombination sollte sich ein deutliches Leistungsplus ergeben - ob das reicht, um das Zen 3-Angebot von AMD unter Druck zu setzten, muss sich zeigen.
19 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Intel AMD
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies