Thunderbolt 4-Hub: Lenovo stellt 40-Zoll-Monitor ThinkVision P40w vor

Von John Woll am 23.02.2021 19:15 Uhr
1 Kommentare
Im Rahmen der Runderneuerung seiner ThinkPad-Familie hat Lenovo einen 40 Zoll-Monitor vorgestellt, der dank Thunderbolt 4 zur zentralen Dockingstation für alle Desktop-Belange werden soll. Insgesamt bleiben bei 12 Anschlüssen wohl wenig Wünsche offen.

P40w soll für den perfekten Workstation-Monitor stehen

ThinkPads werden als Notebook-Arbeitstiere vermarktet, Lenovo verpasst den Markennamen aber auch gerne Zubehör, das man für Homeoffice & Büro und Co. anpreist. Mit dem ThinkVision P40w bietet man ab jetzt auf dem Blatt zunächst einen gekrümmten 39,7-Zoll-Bildschirm mit 21:9-Seitenverhältnis und 5120 x 2160 WUHD-Auflösung. Dazu kommen Features wie vom TÜV Rheinland zertifizierte Augenschonung durch reduzierte Blaulicht-Werte. Wirklich spannend wird es bei dem Gerät aber auf der Rückseite. Der Monitor ist mit 12 Ports ausgerüstet, erstmals bei Lenovo mit dabei: Zwei vollwertige Thunderbolt 4-Anschlüsse.

Lenovo ThinkVision P40w
ThinkVision P40w will zum Scheibtisch-Hub werden

Und genau um diese Anschlüsse drehen sich dann auch Lenovos Ideen für das perfekte Einsatzgebiet. So können beispielsweise Notebooks mit einem USB-Kabel angeschlossen werden, das neben Daten-, Video- und Netzwerk-Passthrough auch eine gleichzeitige Ladung mit bis zu 100 Watt ermöglicht. Und damit nicht genug: Dank integriertem KVM-Switch ist der Wechsel zwischen den beiden Thunderbolt-4-Quellen auch anderen Bildeingängen ohne Umstecken mit einem Knopfdruck möglich. Dank der Funktion "Tru Split" können zwei Quellen auch parallel auf dem Monitor dargestellt werden. Zu guter Letzt kann der zweite Thunderbolt-Anschluss auch zur Verbindung eines weiteren 5K-Monitors genutzt werden.

Lenovo ThinkVision P40w
Auf der Rückseite mit reichlich Ports bestückt

Leichter zu managen

Die RJ-45-Steckverbindung macht den P40w dann auch zum Netzwerkhub, der Wake-On-LAN, PXE und MAC-Pass-Through unterstützt. Als erster Thunderbolt-4-Monitor mit Intel Active Management Technology verspricht man im Zusammenspiel mit Intels Büroumfeld vPro in ThinkPads erweiterte Verwaltungs- und Fernzugriff-Funktionen. Der ThinkVision P40w wird ab Juni für 1699 US-Dollar zunächst in den USA starten, in Deutschland visiert man das dritte Quartal an, Euro-Preise liegen noch nicht vor.

Technische Daten zum Lenovo ThinkVision P40w
Display 39,7 Zoll, IPS, 5120 x 2160 Pixel, 21:9, Krümmung 2550R,
Farbraum 99% sRGB, 98% DCI-P3, 300nit, HDR
Anschlüsse 2 x Thunderbolt 4, 1 x HDMI 2.0, 1 x DisplayPort 1.4, 1 x 3.5mm Audio, RJ-45 Gigabit Ethernet, 4 x USB 3.2 Gen. 1 Typ A, 1 x USB 3.2 Gen. 1 Typ B, 1 x USB 3.2 Gen. 1 Typ C
Weitere Features KVM-Switch, TÜV Rheinland Eyesafe Display-Zertifizierung,
Power Delivery, Intel AMT Integration
Preis und Verfügbarkeit 1699 US-Dollar, Europreis steht aus,
USA im Juni, Q3 in der EU
1 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Lenovo
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies