Neo QLED 2021: Samsungs erster Mini-LED-TV im Test "überragend"

Von Stefan Trunzik am 22.02.2021 12:51 Uhr
52 Kommentare
In den nächsten Monaten plant Samsung die Markteinführung seiner ers­ten Mini-LED Fernseher der Neo QLED-Familie. Eines der Spitzen­modelle mit 8K-Auflösung und 75-Zoll-Diagonale wurde jetzt vorab vom deut­schen "Video"-Magazin getestet. Die Bewertung: "Überragend".

Neben Samsung werden in diesem Jahr auch LG und Philips ihre neuen Smart-TVs mit der zeitgemäßen Mini-LED-Technik ausstatten, welche die vielen Vorteile aus der OLED-Welt, aber nicht deren Nachteile übernehmen will. Es werden helle, kontraststarke Fernseher er­war­tet, deren Lineups sich zumindest 2021 vorrangig im Premium-Bereich ansiedeln dürf­ten. Am 18. März starten unter anderem die Samsung Neo QLED-Modelle mit ihren Mini-LEDs in den USA und auch die deutsche Markteinführung scheint nicht allzu weit entfernt zu sein. Darauf deutet jetzt ein erster Testbericht hin.

Samsung Smart-TVs 2021
Samsungs neue Neo QLED-TVs ziehen 2021 in die ersten Wohnzimmer ein

Die Kollegen der Fachzeitschrift "Video" konnten sich den Samsung GQ75QN900A im Test genauer ansehen und bewerten den Mini-LED-Fernseher mit 94 von 100 Prozent. Im Fazit heißt es: "Diese Mini-LEDs im Backlight haben Samsung zum perfekten TV-Glück gefehlt. Es ist jetzt nahezu unmöglich, noch Haare in der Bildsuppe der Neo QLED-Technik zu finden. Was andere Aspekte wie Smart-TV, Gaming, Bedienung und Sound angeht, wird ebenfalls absolute Spitzenklasse geboten - von unserer neuen 8K-Referenz." Die Tester bezeichnen den Fernseher und vor allem seine Bildqualität als "Überragend".

Samsung Smart-TVs 2021

Viele Vorteile und eine nur kurze Mängelliste

Untersucht wurde eines der Topmodelle aus dem neuen Samsung Neo QLED-Lineup 2021. Hinter der Produktbezeichnung GQ75QN900A steckt ein 75 Zoll großer Mini-LED-TV mit einer hohen 8K-Auflösung und Features wie HDMI 2.1, HDR10+ und einer Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz (4K) respektive 60 Hz (8K) inklusive VRR. Beeindrucken konnte der Fernseher im Test vor allem mit seinem 1920 Dimmingzonen, einer dynamischen Helligkeit von über 2000 Nits und einem Spitzenwert von 5100 Nits im HDR-Modus. Bemängelt werden hingegen das Fehlen von Dolby Vision und eine verbesserungswürdige Ausleuchtung.

Offizielle Preise und die Verfügbarkeit für Deutschland gab Samsung noch nicht bekannt. Das vom "Video"-Magazin getestete Modell wird in den USA jedoch für etwa 7000 US-Dollar erscheinen. Man kann also davon ausgehen, dass auch hierzulande um die 7000 Euro fällig werden könnten. Der Einstieg in Samsungs Mini-LED-Welt mit 4K- und 8K-Auflösung soll bei 1600 US-Dollar respektive 3500 US-Dollar liegen.

Siehe auch:
52 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Samsung Electronics
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies