Neues Labor-Update testet verbesserten Ausfallschutz für FritzBoxen

Von Nadine Juliana Dressler am 19.02.2021 18:51 Uhr
Der Berliner Netzwerk-Spezialist AVM hat nach dem ersten Release-Kandidaten für das neue FritzOS nun ein Update für weitere Router-Modelle veröffentlicht. Dabei gibt es nun wieder neue Features zum Ausprobieren.

Adressiert werden die FritzBox 7490, 7530 sowie die Kabel-Router 6490 und 6590. Damit startet jetzt noch einmal eine neue Runde in den Labor-Updates mit weiteren Ver­besse­rungen und neuen Optionen. So erhält zum Beispiel die FritzBox 7490 eine Funktion für den erweiterten Ausfallschutz über die Mobilfunkleitung. Zudem gibt es verbesserte Hinweise auf eine aktive Einstellungsübernahme für eine FritzBox, die als Mesh Repeater genutzt wird.

AVM behebt eine Reihe von Problemen, wie eine fehlerhafte Rücksetz-Funktion beim Internet-Online-Zähler. Die Betasteter hatten viele kleine Fehler gemeldet, die nun angegangen werden. Zudem gibt es eine Vielzahl an Verbesserungen und Optimierungen, auch bei der Stabilität.

Neue Beta zum Testen

Details zu den Aktualisierungen für die vier Modelle gibt es auf der AVM-Webseite für das Labor-Programm beziehungsweise in den Beta-Paketen, die dort heruntergeladen werden können. Dort findet ihr auch nützliche Tipps für die Nutzung der Beta-Versionen. Die Liste der Neuerungen ist recht kurz. Wir haben exemplarisch einmal die Release-Notes für das FritzBox-Modell 7490 veröffentlicht.

Änderungen FritzOS 7.24-86449/86493

  • Mesh: Verbesserung - Verbesserte Hinweise auf eine aktive Einstellungsübernahme für eine FritzBox als Mesh Repeater
  • Behoben -Einstellungen zur WLAN-Zeitschaltung konnten unter Umständen nicht geändert werden, wenn die Einstellung "FritzBox als Mesh Repeater" genutzt wurde
  • Behoben - Bei einer FritzBox, die als Mesh Master, aber nicht als Router (DHCP-Server) eingestellt ist, ließen sich Name und IP-Adresse des Routers nicht ändern
  • Mobilfunk:
  • Verbesserung - Detailoptimierungen für den Erweiterten Ausfallschutz
  • Weitere Verbesserungen im FritzOS 7.24-86449/86493
  • Internet:
  • Behoben - Aktualisierung der Links für FTP-Zugriff korrigiert
  • Behoben - Anzeige des MyFritz-Internetzugang war zu kurz dargestellt
  • Behoben - Kindersicherung: Zuordnung eines Heimnetzgerätes zu einem anderen Zugangsprofil war nicht möglich
  • Behoben - Nach Ersteinrichtiung war die Einstellung "kein Update durchführen" per Default gesetzt
  • Behoben - Online-Zähler konnte nicht zurückgesetzt werden
  • Behoben - Teilweise waren VPN-Verbindungen nach Import einer VPN-Konfigurationsdatei erst nach Neustart möglich
  • WLAN:
  • Verbesserung - Stabilität bei Verwendung von WLAN-Geräten mit Realtek-Chipsätzen verbessert
  • Behoben - Auf der Seite "WLAN / Mesh Repeater" wurden ungeeignete benachbarte Funknetze (u. a. mit versteckter SSID) zur Auswahl angeboten
  • Mesh:
  • Behoben - FritzPowerline-Adapter ohne individuell vergebenen Namen wurden in der Mesh-Übersicht ohne Namen und IP-Adresse angezeigt
  • Heimnetz:
  • Behoben - Änderungen von Geräte-Details wurden abgelehnt, wenn der Mesh Master nicht auch der DHCP-Server war
  • Behoben - mögliche unnötige Fehlermeldung zur festen IP beim Speichern von Gerätedetails beseitigt

Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
FritzBox
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies