Details zu Office 2021: Microsoft kündigt Release an und kürzt Support

Von John Woll am 19.02.2021 16:24 Uhr
43 Kommentare
Microsoft sieht im Office-Abo Microsoft 365 die Zukunft. Bei der Ent­wick­lung des Office 2019-Nachfolgers darf man auf jeden Fall überschaubare Ambitionen bescheinigen. Office 2021 bringt vor allem optische An­pas­sun­gen, der Langzeitsupport wird gekürzt.

Office 2021: Weil Microsoft es eben liefern muss

Microsoft 365 macht es Nutzern sehr leicht, für eine monatliche Gebühr auf Office Apps zugreifen zu können. Geht es nach Microsoft, würde der Konzern wohl gerne alle Nutzer auf dieses Modell umstellen. Trotzdem gibt es immer noch viele, die nicht auf eine klassische Desktop-Version von Office verzichten wollen - in Kombination mit Remote Desktop-Servern ist die Installation von Microsoft 365-Apps beispielsweise immer noch mit vielen Hürden verbunden. Genau für diese Kunden gibt es jetzt Neuigkeiten zum neuen Office 2021.

Office 2021 und Office LTSC bringen den Dark Mode mit
Office 2021 und Office LTSC bringen den Dark Mode mit

Wie The Verge in seinem Bericht schreibt, hat Microsoft den Start-Zeitraum für Office 2021 und seiner Varianten jetzt etwas eingeengt. Demnach wird die LTSC-Version (Long Term Service Channel) von Office 2021 für Business-Kunden bereits im April in einer Preview verfügbar gemacht, für den vollen Release gibt man hier "später in diesem Jahr" an. Für die Consumer-Variante von Office 2021 ist keine Preview geplant, auch hier steht der Start in der zweiten Jahreshälfte an. Microsoft wird weiterhin 32-Bit und 64-Bit-Version zur Verfügung stellen, auch Macs werden wieder bedacht.

Wie Microsoft gegenüber The Verge in einem Interview betont, ist man sich sehr bewusst, dass Microsoft 365 wohl noch lange von Office begleitet werden wird. "Wir haben sicherlich eine Menge Kunden, die in den letzten 10 Monaten in die Cloud gewechselt sind, das ist wirklich en masse passiert. Gleichzeitig haben wir definitiv Kunden, die bestimmte Szenarien haben, bei denen sie nicht das Gefühl haben, dass sie in die Cloud wechseln können."

Wenig Details, kürzerer Support

Mit Details zu Anpassungen hält sich Microsoft noch zurück, große Sprünge sollte man von Office 2021 aber nicht erwarten. Bisher ist bekannt, dass eine Unterstützung des dunklen Modus, Verbesserungen der Barrierefreiheit und Funktionen wie dynamische Arrays und XLOOKUP in Excel für den Long Term Service Channel geplant sind. Office 2021 wird wohl ähnliche Funktionen enthalten.

Sicher ist, dass Microsoft den Langzeit-Channel deutlich anpasst. Wurden Business-Kunden bei Office bisher üblicherweise 7 Jahre Updates geboten, kürzt man den Support bei Office 2021 auf fünf Jahre. Darüber hinaus will Microsoft die Preise für Office Professional Plus, Office Standard und einzelne Anwendungen für kommerzielle Nutzer um 10 Prozent anheben. Für "kleine Unternehmen" und Office 2021 für Konsumenten ist keine Preisanpassung geplant.
43 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Office
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies