1257 Sender in vier Wochen: Telekom baut 5G im Eiltempo aus

Von John Woll am 28.01.2021 16:08 Uhr
25 Kommentare
5G ist noch nicht im Lebensalltag vieler Nutzer angekommen, ein wichtiger Schritt ist der flächendeckende Ausbau. Die Telekom hat hier in den letz­ten vier Wochen große Fortschritte gemacht. Über tausend neue Stand­orte bringen 5G jetzt zu fast 70 Prozent der Deutschen.

Die Telekom gibt beim 5G-Ausbau nochmal Gas

Bei Smartphones ist 5G langsam aber sicher auch in günstigeren Preisklassen angekommen. Neben geeigneten Geräten ist ein flächendeckendes Netz aber ein wohl noch wichtigerer Faktor, der eine Einschätzung zu dem Vorhaben zulässt, mehr Deutsche mit dem Standard zu erreichen. Jetzt gibt die Telekom einmal mehr dazu Auskunft, wie es beim 5G-Ausbau läuft. Wie das Unternehmen mitteilt, konnte man in den vergangenen rund vier Wochen deutschlandweit an 1257 5G-Kapazitäten aufbauen.

Ein 5G-Flaggschiff zum Sparpreis: Das OnePlus 8T im Test
videoplayer
Wichtiges Detail: Die Telekom baut an diesen Standorten vorerst nur Sendeanlagen für das langsamere 2,1-GHz-Band (N1) auf, das maximale Kapazitäten von 225 MBit/s erlaubt und von dem Konzern vor allem für den Ausbau in der Fläche vorangetrieben wird. Beim C-Band bei 3,6 GHz (n78) liefert das Unternehmen bisher nur gezielt Standort-Zahlen zu Metropolregionen.

Wie die Telekom betont, bleibt man dabei auch weiter bemüht um den Ausbau von 4G. Dank DSS (Dynamic Spektrum Sharing) können die jetzt aufgebauten 5G-Standorte auch als Netzpunkte für den Vorgänger-Standard fungieren. Darüber hinaus konnten im letzten Monat 71 neue LTE-Standorte der Telekom in Betrieb gehen, bei 219 bestehenden Sendeanlagen hat man Kapazitäten ausgebaut.

Fast 70 Prozent werden erreicht

Die Telekom schließt euphorisch, dass 5G im eigenen Netz "mittlerweile fast die Regel" sei. "2/3 der Bevölkerung kann bereits heute auf das 5G-Netz der Telekom zugreifen", so das Unternehmen. Damit hat man die Nase auf jeden Fall vor anderen Anbietern, von einer flächendeckenden Versorgung kann aber noch keine Rede sein. Anders sieht es da im LTE-Netz aus: Hier spricht die Telekom von einer Bevölkerungsabdeckung von 98,6 Prozent.

Zum Telekom MagentaMobil Try&Buy Jetzt unverbindlich drei Monate kostenlos


In diesem Artikel sind sogenannte Affiliate-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gen Sie direkt zum Anbieter. Sollte sie sich dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für Sie ändert sich am Preis nichts.

Großer Mobilfunk-Vergleichs-Rechner
25 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
LTE & 5G Telekom
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies