Philips-TVs 2021: Neue OLED- und Mini-LED-Fernseher vorgestellt

Von Stefan Trunzik am 28.01.2021 09:32 Uhr
5 Kommentare
Für die Marke Philips kündigt das chinesische Unternehmen TP Vision neue OLED- und Mini-LED-Fernseher an, die im Laufe des zweiten Quar­tals 2021 erscheinen sollen. Zu den Highlights zählen neue Bild­pro­zes­so­ren, HDMI 2.1, Anti-Burn-In-Funktionen und Ambilight.

Während Samsung, LG und Co. ihr neues Smart-TV-Lineup anlässlich der CES 2021 vor­ge­stellt haben, meldet sich TP Vision mit seiner Marke Philips erst jetzt zu Wort. Im Fokus stehen dabei Mittelklasse- und Premium-Modelle mit OLED- und Mini-LED-Beleuchtung, die in Größen zwischen 48 und 77 Zoll auf den Markt kommen werden. Hinsichtlich der Dia­go­na­le wird bei den neuen Fernsehern der Philips OLED 806-Baureihe mit 48, 55, 65 und erstmals 77 Zoll die größte Auswahl geboten. Die OLED 856-Modelle werden hingegen lediglich in 55 und 65 Zoll erscheinen.

Philips OLED- & Mini-LED-TVs 2021
Die neuen OLED-Fernseher 2021 von Philips aka TP Vision

Philips OLED 806/856: Großer HDR-Support, HDMI 2.1 und Anti-Burn-In

Die Nachfolger der Philips OLED 800er-Serie aus dem Jahr 2020 verfügen über die fünfte Generation der so genannten P5-Engine, dessen Prozessor mit Hilfe diverser KI-Funktionen für die Bildverarbeitung zuständig ist. TP Vision verspricht dabei - wie viele andere Hersteller auch - eine Bildqualität auf Top-Niveau. Kompatibel sind die neuen Philips-4K-Fernseher zu den High Dynamic Range-Standards HDR10, HDR10+, HLG und Dolby Vision. Ebenso wird HDR10+ Adaptive unterstützt, das mit Echtzeitwerten des Raumlichtsensors die Helligkeit des Bildschirms optimiert.

Das Philips OLED-Lineup 2021 wird weiterhin mit einer laut Unternehmen exklusiven Anti-Burn-In-Technologie ausgestattet, die dem Einbrennen von Pixeln vorbeugen soll. Dazu sollen statische Inhalte (z.B. Senderlogos) automatisch erkannt und an ihren Stellen die Helligkeit der OLEDs reduziert werden. Die Bildwiedergabe in anderen Bildzonen soll davon nicht beeinträchtigt werden. Abseits davon unterstützen die neuen Philips OLED-Fernseher den HDMI 2.1-Standard mit einer hohen Bandbreite von 48 Gbit/s, FreeSync Premium Pro und eine variable Bildwiederholrate (VRR) von bis zu 120 Hz nebst Auto Low Latency Modus (ALLM). Ebenso ist auch eine vierseitige Ambilight-Beleuchtung mit von der Partie.

Philips OLED- & Mini-LED-TVs 2021
TP Vision bringt jetzt auch Mini-LEDs in Fernseher der Marke Philips

Philips 9000-Reihe mit Mini-LED und Dolby Atmos-Lautsprecher

Parallel zu den OLED-TVs 2021 stellt TP Vision die Philips 9000er-Baureihe vor, die mit Hilfe von Mini-LEDs beleuchtet wird. Eine genaue Anzahl der verbauten Leuchtdioden oder die der verfügbaren Dimmingzonen gibt der Hersteller jedoch nicht an. Bestätigt wird lediglich, dass das verwendete 4K-VA-Panel den DCI-P3-Farbraum zu 95 Prozent abdecken wird und "tief­stes Schwarz" bei einer maximalen Helligkeit von 2000 Nits darstellen kann. Technisch über­nimmt der Mini-LED-Fernseher das Feature-Set der OLED-Modelle inklusive HDMI 2.1, der HDR-Kompatibilität, Android TV 10 und Co. Zusätzlich werden Dolby Atmos Elevation-Lautsprecher von Bowers & Wilkins eingesetzt.

Die neuen Philips OLED- und Mini-LED-Fernseher sollen ab dem zweiten Quartal respektive Sommer 2021 in Deutschland verkauft werden. Die offizielle Bekanntgabe der Preise wird in den nächsten Wochen oder Monaten erwartet.

Günstige OLED-Fernseher bei Saturn Jetzt beim Kauf von Smart-TVs richtig sparen!
Siehe auch:
5 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies