Garmin Lily: Erste Smartwatch soll speziell weibliche Nutzer ansprechen

Von Roland Quandt am 26.01.2021 14:13 Uhr
WINFUTURE.DE EXKLUSIV
Der GPS- und Wearables-Spezialist Garmin nimmt erstmals mit einer neuen Serie von Smartwatches speziell Frauen als Kunden ins Visier. Wurden bisher meist nur kleinere Anpassungen vorgenommen, richtet sich die neue Garmin Lily Smartwatch direkt an diese Kundengruppe.

Die neue Gamin Lily Smartwatch-Serie wurde noch nicht offiziell vorgestellt, dürfte aber in den kommenden Tagen präsentiert werden. Neben der Garmin Lily Classic soll es mit der Garmin Lily Sport auch eine, zumindest in Sachen Design, für den sportlichen Einsatz konzipierte Variante geben.

Garmin Lily

Technisch unterscheiden sich die Modelle wahrscheinlich nicht, sondern lediglich durch die Verwendung von Metall oder faserverstärktem Kunststoff als Gehäusematerial. Zum Preis von 199 Euro erhalten Kunden, die eine eher filigran gestaltete Smartwatch mit Fitness-Funktionen suchen, eine Uhr mit einem Durchmesser von rund 34 Millimetern, die an einem proprietären Armband mit 14 Millimetern Breite daherkommt.

Garmin Lily

Die Garmin Lily bietet eine Auflösung von 240 x 201 Pixeln und nutzt ein LCD-Panel, das offensichtlich nur weiß darstellen kann. Das Panel ist offenbar unter einem festen "Watchface" verbaut, das wiederum von einer Abdeckung aus Gorilla Glass gegen Kratzer und Stöße geschützt wird. Das Gehäuse ist bis zu einer Tiefe von 50 Metern wasserdicht. Die Bedienung erfolgt mittels eines Touchscreens.

Garmin Lily

Neben den üblichen Sensoren für die Erfassung der Herzfrequenz verfügt die Garmin Lily Smartwatch auch über eine Funktion zur Messung der Sauerstoffsättigung im Blut, hat also einen PulseOx-Sensor verbaut. Mittels der GPS-Funktion des per Bluetooth verbundenen Smartphones kann die Garmin Lily natürlich in Verbindung mit der Garmin-eigenen App zur Aufzeichnung von Laufrouten verwendet werden.

Erfassung von Aktivitäten

Die Software unterstützt neben dem Zählen von Schritten und Kalorien auch die Erfassung verschiedener sportlicher Aktivitäten, darunter Yoga, Pilates, Aerobics, Atemübungen. Mittels einer Notfallfunktion kann der Standort des Trägers bei Bedarf auch an bestimmte Kontakte des Nutzers oder der Nutzerin übertragen werden. Auch Nachrichten und Benachrichtigungen können auf der Uhr gelesen werden.

Garmin gibt die Laufzeit der Lily Smartwatch mit fünf Tagen an, wobei uns noch keine Angaben zur genauen Kapazität des Akkus vorliegen. Die Energieversorgung erfolgt mittels eines USB-Adapters. Wireless Charging fehlt der 24 Gramm leichten neuen Smartwatch. Die etwas günstigere Sport-Version der Garmin Lily wird in Europa wohl für 199 Euro auf den Markt kommen.
Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Smartwatch WinFuture Exklusiv Wearables
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies