Battle.net: Blizzards PC-Client bekommt längst überfälliges Neudesign

Von Witold Pryjda am 15.01.2021 09:28 Uhr
14 Kommentare
Blizzards PC-Spiele-Client Battle.net war zwar einer der ersten seiner Art, durch allzu häufige optische Updates fallen dessen Macher aber nicht auf. Nun ist es aber demnächst soweit, denn die Plattform von Activision Blizzard bekommt ein längst überfälliges Update.

Battle.net kann auf eine durchaus stolze Vergangenheit zurückblicken: Obwohl Steam heutzutage die größte PC-Distributionsplattform ist und auch als Quasi-Erfinder der modernen Ära der PC-Spiele gilt, so ist der Blizzard-Client älter und zwar deutlich. Steam ist nämlich erstmals im Herbst 2003 verfügbar gewesen, Battle.net geht hingegen auf Ende 1996 zurück.

Zentrale Plattform für Activision Blizzard-Spiele

Was als Plattform für einige wenige Blizzard-Spiele begann, ist inzwischen zur Zentrale für den Publisher Activision, zu dem Blizzard gehört, geworden. Damit ist Battle.net nicht nur die Heimat von Diablo, WarCraft und Co., sondern auch Overwatch und Call of Duty.

Blizzards Battle.net-Launcher
Der überarbeitete Client...


Blizzards Battle.net-Launcher
...von Battle.net

Entsprechend viele Gamer haben Battle.net auch im Einsatz und diese können sich auf ein Update des Clients freuen. Battle.net ist seit vielen Jahren nahezu unverändert und bekommt zunächst in den USA und später auch dem Rest der Welt ein neues Design. Dieses ist zwar eher Feinschliff als kompletter Relaunch, doch das wird langjährige Nutzer kaum stören.

Laut Mitteilung von Blizzard ist Folgendes neu:


Die Verteilung des dazugehörigen Patches startet zunächst in Teilen von Nordamerika, um die Stabilität zu gewährleisten. In den Wochen danach folgen weitere Regionen. Blizzard teilte schließlich mit, dass man die Arbeit mit dem jüngsten Update nicht abgeschlossen hat und weiterhin Verbesserungen umsetzen wird.
14 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Diablo World of Warcraft
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies